kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von kiaranina am 23.12.2006, 11:38 Uhr zurück

Ist doch OK - vertrau dem Lernwillen deines Kindes

Hallo HeidiRahm,

bei uns wird in der Tat ziemlich viel geschrieben und dieser Start von 0 auf 100 in wenigen Wochen tut nicht allen Kindern gut.

Dein Kind ist ziemlich viele Stunden in der Schule und beschäftigt sich dort mit Buchstaben, Zahlen, dem Schulalltag, Sachkundethemen, sozialen Dingen uvm.

Ich kenne es nur aus dem Musik-Sektor - aber es ist so, dass sich beim bloßen Gedanken an Buchstaben und Schreiben im Gehirn die entsprechenden Nervenbahnen verknüpfen. Es reicht also aus in der Klasse die Buchstaben mit dem Finger oder Fuß in die Luft zu schreiben. Fällt gerade den hibbeligen Erstklässlern viel leichter als die Bleistift-Methode, die langes "stillsitzen" erfordert. Aktives Schreiben ist erst mal gar nicht notwendig. Wenn die Verknüpfungen erst mal grob stehen, fällt das Schreiben lernen den Kindern dann viel leichter. Das führt zu mehr Spaß am lernen und zu weniger Zwang und Druck während der ersten Hausaufgaben.

Sprech eure Lehrerin doch einfach darauf an ob sie eine etwas fortschrittlichere Lehrmethode verwendet oder ob sie nur aufgrund zu vieler Langsamlerner so vorgeht.

Ach ja - und wenn dein Kind glücklich ist und nicht unterfordert mit der Situation, wird sie am Ende der 4. Klasse mit viel weniger Stress und besseren Voraussetzungen das Grundschulziel erreicht haben.

Liebe Grüße

Maria

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht