1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von mäuslein am 26.11.2008, 13:40 Uhr

ich verzweifel noch, sie buchstabiert die wörter anstatt sie zu lesen

es geht um meine tochter die im september eingeschult wurde, sie erkennt die buchstaben und wenn sie lesen soll spricht sie nicht ampel oder am -pel sonder aaaa - mmmm -pppp - eee - lll
logischerweise weiß sie danach dann nicht wie das wort eigentlich heißt oder wenn etwas abgebildet ist z.b. eine birne und sie soll schreiben was sie sieht schreibt sie "pne" und wenn man dann ihr versucht zu erklären das sie das wort buchstabieren soll also so sagen soll wie sie sonst liest dann kommt nur "ich weiß nicht wie man bine schreibt"



ist das bei euch auch so, die lehrerin meinte nur das wir das beobachten müssen weil es ja jetzt demnächst alles schneller gehen wird und so gut wie alle schon lesen und nicht buchstabieren

 
21 Antworten:

Re: ich verzweifel noch, sie buchstabiert die wörter anstatt sie zu lesen

Antwort von NicYanniJessy am 26.11.2008, 13:46 Uhr

Hallo,

also, wir müssen mit Yannick auch abends üben, üben, üben.

Er buchstabiert auch - wenn er Lust hat *grrrrrrr* - aber er kann die Buchstaben nicht zusammenziehen.

Wir sagen immer "wie Kaugummi".

Sonst hatten wir es immer so gemacht - ich komme gegen 17:30 Uhr mit beiden Kindern nach Hause, dass ich noch was Haushalt mache, die beiden spielen, dann Abendessen, noch ein wenig 1/2 Stunde fernsehen dürfen, dann geht es ins Bett.

Jetzt muss ich sehen, dass die Kleine beschäftigt ist und ich mit dem Großen noch lesen übe.

Nur hat er einfach keine Lust!

Ich bin auch für jeden Tipp dankbar.

LG
Nicole

Re: ich verzweifel noch, sie buchstabiert die wörter anstatt sie zu lesen

Antwort von mäuslein am 26.11.2008, 13:48 Uhr

oh ja das zusammenziehen ich verzweifel daran noch weil sie daher ihre hausaufgaben nicht machen kann - sie müsste einen satz lese und den dann z.b. mit dem bild verbinden und das klappt einfach nicht - wir sitzen nun schon eine ewigkeit an den aufgaben und kommen nicht voran und es ist ja nicht sinn und zweck der sache wenn ich ihr das immerzu vorlese und sie dann nur noch verbindet, so lernt sie das nie

HILFE

In der Regel macht es irgentwann *klick*

Antwort von Kida am 26.11.2008, 14:08 Uhr

das ist aber bei jedem Kind verschieden.

Kind 1 hat bis ins neue Jahr gebraucht (besucht aber nun mit großem Erfolg das Gymnasium,und hat ab der 4. Klasse alle Harry Potter-Bände verschlungen in Rekordzeit....die Dauer des Lesenlernens sagt also nichts aus).
Kind 2 konnte innerhalb von 6 Wochen flüssig lesen.

Kind 3 hat grad vor 2 Wochen (eingeschult im August) das Leseprinzip verstanden,pünktlich zum 6. Geburtstag.Seitdem hält sie sich mit dem Leseaufgaben der Schule nicht mehr auf,sondern liest ihre eigenen Bücher :-)


Kiki

Re: In der Regel macht es irgentwann *klick*

Antwort von mäuslein am 26.11.2008, 14:09 Uhr

dann hoffe ich das es auch bald klick macht, kann man sie irgendwie unterstützen? also das sie es vielleicht schneller versteht das sie es zusammengesetzt lesen muss und nicht jeden buchstaben einzeln?

Keine Ahnung

Antwort von Kida am 26.11.2008, 14:16 Uhr

mit Tochter 1 hab ich jeden Abend geübt,und es war ein absoluter Kampf.
Klar,üben muß sein,aber damals fand ich das für uns beide eine absolute Belastung.

Macht ihr auch Treppenlesen?Das bringt oft ganz viel.Oder Einkaufs vorlesen lassen.

Kiki

Re: ich verzweifel noch, sie buchstabiert die wörter anstatt sie zu lesen

Antwort von Luni2701 am 26.11.2008, 14:16 Uhr

Wir haben das Problem zwar nicht, weil seit etwa einer Woche klappt es bei Niklas ganz gut. Allerdings ist das zum jetzigen Zeitpunkt noch durchaus normal, sagte die Lehrerin auch das schreiebn wie du es beschreibst. Bei uns in der Klasse sind noch einige Kinder die es so machen und bei schwierigeren Wörtern macht Niklas das auch noch.


Kauf mit Ihm zusammen ein Buch mit Großer Schrift, was ihn interessiert und lass dir von Ihm vorlesen oder lest zusammen, eine Zeile du, dann er eine Zeile. Und streich nicht die Fernsehzeit. Wenn ich Niklas sagen würde er soll statt Fernsehen lesen, würde er auch auf stur schalten und rumbrüllen und sich gegen das lesen wehren.

LG Britta

Re: In der Regel macht es irgentwann *klick*

Antwort von Nane03 am 26.11.2008, 14:17 Uhr

Kann sie denn ihren Namen lesen und schreiben? Das wäre doch vielleicht ein Anhaltspunkt, um ihr zu zeigen, wie es gehen soll. Dann mit leichten Wörtern, die ihr auch etwas sagen, wie Mama, Papa, Oma anfangen? So lernen die meisten Kinder lesen.

Viel Glück, das kommt ganz bestimmt noch und nächstes Jahr lachst du nur noch drüber!

Nane

Re: ich verzweifel noch, sie buchstabiert die wörter anstatt sie zu lesen

Antwort von Luni2701 am 26.11.2008, 14:17 Uhr

mein natürlich sie, war noch zu sehr bei meiner Vorschreiberin im Posting, da gings um "ihn"

es macht klick, verlass dich drauf

Antwort von Drachenlady am 26.11.2008, 14:20 Uhr

ich habe mir noch vor 3 wochen genau die gleichen gedanken gemacht, wie du. die buchstaben kennt meine tochter alle, buchstabieren...kein problem, aber die buchstaben zu silben und die silben zum wort zusammenziehen? keine chance.

irgendwann dann kam sie an mit einem werbeflyer eines sonnenstudios und las "sonnenbank". ich dachte ich höre nicht richtig und schrieb ihr direkt ein paar leichte worte auf (mond, sonne, baum, hund) und seit dem kann sie lesen. sie hat nur noch probleme, wenn die worte aus 3 und mehr silben bestehen.

aber es geht und es wird auch bei deiner tochter klappen.

*handreich*

Antwort von Micimaus am 26.11.2008, 14:22 Uhr

siehe einen beitrag unten...genau das ist unser problem....
ich setze mich jetzt mit ihr hin und übe mit ihr buchstabe für buchstabe, sie muss sie verbinden!°!

Re: *handreich*

Antwort von Luni2701 am 26.11.2008, 14:26 Uhr

Noch was.

Bei uns arbeiten sie mit einem Lesepfeil. Niklas braucht ihn nun nicht mehr, ich denke mal das er dadurch "gelernt" hat wie man richtig liest. Evtl. klappt es damit bei euch besser.

http://download.collishop.de/free/EP-1L05.pdf

noch ein hilfreicher link

Antwort von Luni2701 am 26.11.2008, 14:27 Uhr

http://download.collishop.de/free/EP-1L07.pdf

Re: ich verzweifel noch, sie buchstabiert die wörter anstatt sie zu lesen

Antwort von Silke+Co. am 26.11.2008, 14:51 Uhr

Hallo,
Kind 1 hat das Zusammenziehen auch lange nicht verstanden. Wir haben dann Buchstabenkombinationen gesungen. Also zum Beispiel LLLLLLLLLAAAAAAAAAAA, (LE, LI, LO, LU), und das der Reihe nach mit einigen Konsonanten (BA, BE,..., DA, DE,...). Nach ein paar Tagen habe ich dann Quatschlieder aufgeschrieben ( LA MA BI BO MA MI BU BU), das hat mein Sohn gar nicht als üben aufgefasst, war echt lustig, weil er mir dann Sachen geschrieben hat und ich singen musste. Nach vielleicht einer Woche hat er angefangen zu lesen.
Also nicht verzweifeln, einfach ein bisschen lustig gestalten, dann platzt der Knoten!
Silke

Re: ich verzweifel noch, sie buchstabiert die wörter anstatt sie zu lesen

Antwort von silberalex am 26.11.2008, 14:53 Uhr

Hallo,

wir hatten das Thema auch auf dem letzten Elternabend, unsere Lehrerin meinte das es durchaus bei manchen Kindern bis zum 2. Halbjahr dauern kann bis der "Klick" kommt...

also nicht verzweifeln und vor allem nicht verrückt machen

lg

danke für den link

Antwort von mäuslein am 26.11.2008, 17:26 Uhr

genau diesen lesepfeil hat ihr zwillingsbruder bei dem das lesen klappt (gut er hat wesentlich weniger buchstaben als sie - andere schule - anderes thema)
aber denoch will es mit diesen pfeil bei ihr nicht funktionieren, naja mehr als abwarten und üben kann ich dann wohl nicht machen

bei uns klickt es auch noch nicht...

Antwort von Ellert am 26.11.2008, 19:58 Uhr

dafür schreibt sie gerade den Wunschzettel
ich habe bisher nicht geschafft es zu entziffern...

dagmar

Re: danke für den link

Antwort von momworking am 26.11.2008, 21:17 Uhr

Hallo,
also grundsätzlich sehe ich es wie die anderen, dass das Lesen lernen einfach Zeit braucht.
Es geht nämlich NICHT darum, Buchstaben zu Silben "zusammenzuziehen", das ist KEIN Lesen. Lesen bedeutet, Wörter sinnerfassend zu erkennen und das braucht ZEIT.
Manche Kinder brauchen mehr Zeit, andere weniger. Ich lese im KiGa-Forum immer wieder von erbosten Müttern, die nicht einsehen, dass alle Kinder im Gleichschritt "trocken" werden sollen. Ist ja auch logisch. Aber kaum geht es in die Schule, soll alles doch im Gleichschritt funktionieren. Es sind aber immer noch die gleichen, verschiedenen Kinder! Bei manchen geht es schneller, manche brauchen einfach Zeit.
Mein Tipp:
Eventuell helfen dir die Ansätze aus den Überlegungen von Jürgen Reichen ("Lesen durch Schreiben") weiter.
Ansonsten kannst du mal nach Marburger Leseambulanz oder Kieler Leseaufbau googeln. Das ist aber schon sehr speziell für Lehrer. Vielleicht sind für dich dennoch einige Aspekte interessant.
Viel Erfolg und starke Nerven,
Annette

Ich bedanke mich auch ganz herzlich für den Link ...

Antwort von NicYanniJessy am 27.11.2008, 8:33 Uhr

Die Wörter haben wir ausgedruckt - Stufe 1. Ich habe den Pfeil gebastelt, als ich gestern nach Hause kam und mit Yannick geübt.

Ich habe einfach "Angst", wenn alle Kinder "lesen können", dass die in der Klasse weitergehen und mein Sohn hinten zurückbleibt.

LG
Nicole

Re: Ich bedanke mich auch ganz herzlich für den Link ...

Antwort von bony am 27.11.2008, 12:40 Uhr

Darf man sich die Seiten von dem Link kostenlos ausdrucken oder kostet es etwas? Auf der ersten Seite unten steht was von Benutzung durch den Käufer................?

danke und gruß

Re: Ich bedanke mich auch ganz herzlich für den Link ...

Antwort von Luni2701 am 28.11.2008, 10:44 Uhr

keine ahnung bin beim googlen drauf gestoßen

Re: ich verzweifel noch, sie buchstabiert die wörter anstatt sie zu lesen

Antwort von -Ramona am 02.12.2008, 16:07 Uhr

Ich bin auch verzweifelt als mein Sohn nicht zusammen ziehen konnte. Ich hab dann ein Gespräch mit der Lehrerin gesucht und sie sagte mir das er das noch gar nicht muss. Und es stimmt es machte plötzlich klick und siehe da er konnte lesen und alles zusammenziehen.

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Lesen von hinten ?

Hallo, es geht um meine Tochter 1. Klasse die zwar noch nicht lesen kann , aber wenn sie die ersten Versuche macht fängt sie immer von hinten an. Mir ist das schon ein paar mal aufgefallen dass sie manchmal beim Schreiben von Ihrem nahmen oder beim rechnen immer hinten ...

von wawi77 12.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Der Knoten beim Lesen ist geplatzt - juchu!! An Alle von unten!!

Hallöchen!! Ihr werdet es nicht glauben, ich habe meine Tochter jetzt einfach nicht mehr auf das Thema Lesen angesprochen und gestern kam sie von alleine zu mir und meinte sie will es probieren und siehe da, es hat funktioniert. Mann was haben wir uns beide gefreut - stolz ...

von Janina02 22.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

An alle die mir zum Thema lesen geantwortet haben!!

Hallo!! Zunächst mal danke für die zahlreichen Antworten. Also, buchstabieren kann sie gut und sie kann auch schon viele Wörter selber schreiben und wenn sie mich wieder nach einem neuen Wort fragt, sage ich ihr sie soll sich das Wort immer genau vorsagen und herausfinden ...

von Janina02 20.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Buchstaben und lesen lernen........

Hallo ich mache mir Sorgen um meinen Sohn und zwar haben sie eine Fibel und da ist z.b eine Leiter für den Buchtaben L ein Esel für E und nochmal eine Leiter für ein L das heisst dann ELE Dann Leiter E Leiter E heist LELE und Leiter E und Apfel heist dann Lea ...

von Pamela 29.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Vorschulkind (im Schulalter) lernt Lesen

Hallo, mein Sohn ist 6 Jahre alt und für ein Jahr von der Schule zurückgestellt (aus gutem Grund). Trotzdem beginnt er jetzt ein wenig zu lesen. Er kennt die meisten Großbuchstaben und schreibt auch schon ganz gerne einzelne Wörter. Es macht ihm ganz offensichtlich Freude ...

von Johanna6 17.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Benutzt wer von euch eine Fibel beim lesen und Schreiben lernen?

Hi! Bei uns in der Schule wird die fibel La Porello angeboten, die teilen sich aber zwei Klassen, wurde von der Schule bezahlt, heißt Kinder dürfen sie nicht mit nach hause nehmen und haben sie nicht täglich. Wollte sie für Tochter auch zu Hause bestellen, finde sie aber ...

von Leolu 22.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

"alte Bücher" lesen lassen?

Hallo noch gehöre ich nicht hierher, mein Sohn ist erst 4,5 u. mag vorlesen. Jetzt fällt mir gerade auf: wir haben noch einige alte Bücher, sprich mit alter Rechtschreibung. Wenn er die später selbst liest, verlernt er dann die neue Rechtschreibung die er in der Schule ...

von RR 07.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

wie lesen Kinder in der ersten Klasse?

Hallo, Mich würde mal interessieren, wie Kinder durchschnittlich in der ersten Klasse lesen, also dann, wenn sie alle Buchstaben haben, also eher 2. Halbjahr. Lesen sie schon flüssig ganze, kleingeschriebene texte oder noch langsam? Wie lesen eure Kinder in der ersten ...

von little_princess 06.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

lesen und schreiben

hallo, mein sohn (7) geht in die erste klasse und er hat probleme mit dem lesen und schreiben, in mathe ist er super.. deutsch mag er nicht, naja weil er nicht so mitkommt.. auch seine lehrerin hat mich schon darauf angesprochen und das es ein problem werden könnte für ihn in ...

von sota 28.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Lesen

Hallo, meine Tochter kommt im September in die Schule. Sie kann alle Buchstaben benennen, kurze Worte (z.B. Mama, Papa, Tom etc.) lesen und schreiben und bis 50 zählen, mit kleiner Hilfe dann auch bis 100. Rechnen im 10er-Bereich mit Hilfe der Finger. Da ich immer wieder ...

von AllesOK 19.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lesen

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.