kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Franz Josef Neffe am 26.09.2010, 14:37 Uhr zurück

Hört auf, ihr die Hauptrolle in ihrem Leben zu nehmen !

Na, noch deutlicher als es Deine Tochter durch ihr UNBEWUSST gesteuertes Verhalten signalisiert, kann man doch kaum zeigen, was da FEHLT und was die LÖSUNG des Problems ist.
Meine Kollegin vollzieht brav ihren Unterricht und erfüllt ihre Dienstpflicht. Im Prinzip hat ihre Seele wie die eines Schulmädchens das Bedürfnis, dafür von allen Seiten anerkannt zu werden, besonders von oben. Lob von oben zählt mindestens dreifach. Die Stillung dieses Bedürfnisses ist amtlich aber fast nur für Dienstjubiläen vorgesehen, und so bleibt die Seele hungrig.
Deine Tochter ist genauso ein Mensch wie die Lehrerin und Du. Sie ist nicht in die Schule gekommen, um dort ihre Dienstpflicht zu erfüllen. Sie ist eine WERDENDE PERSÖNLICHKEIT - die brauchen besonders viel Stärkung, Anerkennung, Aufrichtung und dergleichen mehr. Davon bekommt sie aber schlicht gar nichts. Im Gegenteil! Wenn die Pflicht nicht voll erfüllt wird, gibts sofort Punkte- und Liebesentzug und Du siehst es auch nur als SACHproblem. Dabei ist es doch zutiefst ein PERSÖNLICHKEITSproblem. Die Persönlichkeit braucht NAHRUNG FÜR IHR WACHSTUM. In der Ich-kann-Schule würde Deine Tochter DIE HAUPTROLLE IN IHREM LEBEN spielen. Ihr seid dabei, sie in eine STATISTENROLLE Eures Lebens zu drängen.
So schwer ist es doch gar nicht, ihr die Aufgaben so zu stellen, dass sie durch deren Erledigung immer mehr wirkliches Ansehen und wirkliche Wichtigkeit gewinnt. Es ist doch sehr erbärmlich, dass die Schule da außer Noten kaum etwas zu bieten hat. Da bleibt kaum etwas anderes, als die Qualität des Geschehens selbst bestimmen zu lernen.
Wenn es Deiner Tochter langweilig bei meiner Kollegin ist, würde ich ihr vorschlagen, sie so zu verzaubern, dass sie sich waqs Interessanteres einfallen lässt. Dann würden wir uns über Menschenführung unterhalten und darüber, wie man eine Atmosphäre schafft, in der Lehrerinnen sich entwickjeln. Wir brauchen doch nicht so zu tun, als bräuchten die Kinder eine Lehrerin, um zu lernen, dass 3 + 4 = 7 ist! Das lernen alle Kinder bei guter Montivation von ganz allein und noch sehr, sehr viel mehr.
Den Körper Deines Kindes fütterst und pflegst Du jeden Tag. Schau Dir die Bedürfnisse der Kräfte von Geist und Seele an und gib denen ebenbso, was sie für eine gute Entwicklung brauchen, dann macht Deine Tochter mit ihren Begabungen wirklich Schule in der Schule. Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht