*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Biggi+Jungs am 18.03.2004, 20:21 Uhr

Hilfe, mein Sohn ist farbenblind!!

Hallo,

heute hatte ich mit meinem Großen die Einschulungsuntersuchung. Er hat alles super gemacht, keinen einzigen Fehler usw. Der Arzt war echt beeindruckt. Aber dann kam der Sehtest. Und zwar dieser Test der Farbenblindheut untersucht.

Mit diesen vielen Punkten, in denen eine Zahl versteckt ist bzw. eine Schlange. Die sollte Julian mit dem Finger nachfahren. Und er starrte nur das Blatt an. Ich dacht nur, mensch, warum macht er das dann nicht. Er guckte völlig perplex, als hätte er die Aufgabe nicht verstanden. Dann fragte er, welche Schlange?? Naja, dann wurden mehrere solche Tests gemacht und er ist absolut farbenblind. Er hat nichts gesehen.

Ich fasse es nicht, bin ziemlich fertig.
Er kann doch sonst alle Farben sehen. Auch rot und grün unterscheiden.

Hat das in der Schule irgendwelche Auswirkungen?? Hilfe.

Liebe Grüße
Birgit und ihre 2 Jungs

 
7 Antworten:

Re: Hilfe, mein Sohn ist farbenblind!!

Antwort von like am 18.03.2004, 21:09 Uhr

Hab zwar keine Erfahrung damit aber schon gehört, dass die Kinder / bzw. Erwachsenen das ganz gut kompensieren und keinerlei Probleme im Alltag auftreten. ( die Erfahrung hast du ja bis jetzt auch gemacht?!) Nur für manche Berufe sind sie dann halt nicht tauglich (Pilot und ähnliches). Also: mal keine Bange, informier diech einfach mal weiter.

Re: Hilfe, mein Sohn ist farbenblind!!

Antwort von Antje A. am 18.03.2004, 22:32 Uhr

Hallo Biggi,

wenn dein Sohn sonst Fraben erkennen kann, wird er im Prinzip keine großen Probleme bekommen.
Aber um sicher zu gehen, würde ich mal einen Augenarzt aufsuchen - da gibt es auch Sehschulen, das sind spezielle Sprechstunden für Kinder, wo alles abgeklärt wird.

Alles Gute,

Antje

Lass das erst mal noch mal von nem Augenarzt checken ...

Antwort von Nina3Jungs am 19.03.2004, 0:48 Uhr

Ich kenne vereinzelte Fälle, wo die erste Diagnose nicht stimmte.
Wenn er rot und grün normalerwiese unterscheiden kann ist der Sehfehler vielleicht auch nur schwach ausgeprägt.

Ansonsten DARF das keine Auswirkungen in der Schule haben. Du musst nur ggf. die Lehrkräfte immer wieder darauf hinweisen.

Re: Hilfe, mein Sohn ist farbenblind!!

Antwort von marit am 19.03.2004, 9:27 Uhr

Huhu biggi,

daß er rot und grün unterscheiden kann, ist leider kein Widerspruch dazu. Er sieht beides vermutlich als eine art Braun oder grau, nur eben als unterschiedliche braungraus. Und er hat halt gelernt, die eine Nuance als rot und die andere als grün zu bezeichnen. Für die Winzigen Feinabstimmungen, die dann bei diesem Sehtest aber nötig sind, reicht diese Differenzierung aber nicht aus (bzw. sind in dieses Bild ja noch "echte" braun- und grautöne gemischt. Daher kann er die Schlange nicht sehen. So schlimm ist das aber doch nicht. Du mußt nur daran denken, ihm z.B. im Straßenverkehr einiges anders zu erklären: nicht fahren bei "grün", sondern fahren, wenn das "untere" Licht leuchtet...

Re: Hilfe, mein Sohn ist farbenblind!!

Antwort von Ebi-Mama am 19.03.2004, 10:54 Uhr

Mein Mann ist auch farbenblind (Rot-grün-Verwechsler) und hat Magna cum Laude promoviert. Also: Du brauchst keine Angst haben. Wenn sich die Diagnose bestätigt (unbedingt vom Augenarzt abchecken lassen!), kann er zwar kein Pilot werden und wohl auch keinen Segelschein machen. Sonst hat das aber keine Auswirkungen.
Dass er rot und grün teilweise unterscheiden kann, beruht oft auf Erfahrung: Er weiß eben, dass es bei der Ampel oben rot und unten grün leuchtet. Außerdem sind die Farben besser zu unterscheiden, wenn sie leuchten. Bei roten Äpfeln im grünen Laub wird er Schwierigkeiten haben.
Aber Achtung: Manche Farben können Rot-Grün-Verwechsler nicht auseinanderhalten, von denen man es nicht vermutet. Z.B. Lila und Blau; Rosa und Grau (je nach Rot-Anteil).
Geh als Erstes zu Augenarzt und lass das noch mal überprüfen.
Ich wünsch Euch alles Gute!

Re: Hilfe, mein Sohn ist farbenblind!!

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 19.03.2004, 11:23 Uhr

Hallo Biggi,

warst Du mit Deinem Sohn noch nie beim Augenarzt? Ich bin mit meinen Kindern jedes Jahr beim Augenarzt seit sie ein Jahr alt sind. Ich trage selber eine Brille und weiß, daß frühe Hilfe immer die beste Hilfe ist. Ich gehe ja auch zum Zahnarzt mit den Kindern, dabei sind Zähne leichter zu ersetzten als Augen.

Bei Temi besteht ein Verdacht auf Grün-Blau-Schwäche. Aber er ist gerade erst drei geworden, wir sind uns noch nicht sicher. Ich lasse das regelmäßig überprüfen, aber er wird sein Leben auch farbenblind meistern, da gibt es wirklich Schlimmeres.

Ab zum Augenarzt mit Sehschule, der wird Dir die weiteren Schritte erläutern. Am besten so schnell wie möglich, damit vor dem 1. Schultag alles geklärt ist. Gute Augenärzte, die auf Kinder spezialisiert sind, haben oft lange Wartelisten.

Alles Gute,
Elisabeth.

Re: Hilfe, mein Sohn ist farbenblind!!

Antwort von Pede am 20.03.2004, 22:29 Uhr

Ja, Ebi, das kenne ich auch.

Im Alltag gibt es eigentlich keine Probleme - gut, wenn ich meinem GG sage, er soll doch unserem Sohn bitte den grünen Pulli anziehen, kann es sein, dass er ihm ein braunes anzieht oder behauptet, er hätte noch nie ein grünes bessen, aber daran gewöhnt man sich. ;)))

Ich würde mich auch nicht wundern, wenn mein Sohn auch Rot-Grün-Verwechsler ist, denn soweit ich das weiß, wird es wenn dann an Söhne vererbt. Aber ich sehe darin kein Problem.

Pe

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.