*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Pabelu am 19.05.2014, 18:46 Uhr

Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Meine Freundin hat bei der Einschulung der großen den kleinen in den Kindergarten gebracht.
Finde das irgendwie komisch.
Wie habt ihr das gehandhabt?
Unsere kleinste, dann 9 Monate muss ja eh mit.
Und der mittlere, 3 Jahre, in den Kindergarten?
Einerseits gehört er ja dazu andererseits möchte ich mich auch auf den großen konzentrieren können an seinem Ehrentag.

 
22 Antworten:

Re: Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Antwort von anouschka78 am 19.05.2014, 19:19 Uhr

Unsere Kleine (damals 4) war dabei! "Nicht ohne meine Schwester!" Natürlich kommt die ganze Familie mit. Bei uns an der Grundschule dürfen sogar größere Geschwister der Einschulungsfeier gehen auch wenn sie ja eigentlich Unterricht haben.

A,

Re: Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Antwort von Helena83 am 19.05.2014, 19:54 Uhr

Da hier die Einschulung immer Samstags ist, erübrigt sich das sowieso, aber sonst hätte ich meinen Kleinen mitgenommen. Er hat sogar eine kleine Schultüte bekommen und war total stolz auf seinen großen Bruder. Ich finde, zur Einschulung gehört die ganze Familie.

Re: Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Antwort von coryta am 19.05.2014, 20:04 Uhr

Hallo,
bei uns finden die Einschulungen an dem Samstag nach den Sommerferien statt, daher war es für uns keine Frage ob der Bruder mitkommt oder nicht.
Sowohl der Kleine war bei der Einschulung des Großen und umgekehrt. Aber auch wenn die Wahl bestanden hätte ist die Einschulung genauso ein Familienfest wie Geburtstag, Taufe oder ähnliches und dazu gehören (für mich) auch die Geschwisterkinder. Allerdings "durften" wir bei der Einschulung des Kleinen nur 3 Erwachsene mitbringen, dafür gab es dann extra "Eintrittskarten".

Bei sonstigen Festen der Schule ist es bei uns allerdings auch üblich die Geschwisterkinder nicht mitzunehmen um eben da speziell für das Schulkind Zeit zu haben.
LG coryta

Re: Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Antwort von Snaffers am 19.05.2014, 22:28 Uhr

Unsre waren beim großen Bruder beide dabei, sogar meine Nichte und mein Neffe waren da (damals 1 Baby und 3 Kindergartenkinder). Beim Mittleren war der große Bruder in der Kirche nicht dabei, in der Schule dann schon, weil die Schulgemeinschaft die Neuen willkommen heißt.
An der Einschulung im Gymi diesen Sommer (findet nachmittags und vor den Sommerferien statt) sind die kleinen Brüder (1.Klässler und Kindergartenkind) auch dabei - die Einladung war diesbezüglich eindeutig und lud die gesamte Familie ein.

Re: Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Antwort von tigger1177 am 20.05.2014, 9:27 Uhr

Wir haben im ganz kleinen Kreis gefeiert. Nur Patentante, Opa und wir.
Da haben wir unseren Kleinen in den Kindergarten gebracht, so dass es für den Großen auch was Besonderes war und wir Zeit NUR für ihn hatten.

Haben bei uns im Ort auch viele andere so gemacht.

Re: Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Antwort von Bajuli am 20.05.2014, 9:41 Uhr

Wir haben die drei kleineren Geschwister in den Kindergarten gebracht. Dann sind wir Eltern mit dem Kind zur Einschulung gegangen. Hinterher waren wir richtig schön Mittagessen und haben danach die Geschwister abgeholt. Nachmittags haben wir dann bei Kaffee und Kuchen alle zusammen gefeiert. Genau so werde ich es bei der nächsten Einschulung diesen Sommer auch handhaben.
Wenn man mehrere Geschwister hat ist man froh wenn man mal etwas mit Mama und Papa ganz alleine machen darf.

Re: Klar, nicht ausschließen!

Antwort von Bonnie am 20.05.2014, 12:57 Uhr

Ich würde alle Kinder mitnehmen, egal wie alt sie sind. Auch Dein dreijähriger Sohn wird sich garantiert ausgeschlossen fühlen, wenn die ganze Familie vormittags etwas "Aufregendes" ohne ihn erlebt. Ich finde, das hat auch nichts mit "sich konzentrieren auf den Großen" zu tun. Bei so etwas gehört einfach die ganze Familie dazu. Außerdem ist es schön für den Mittleren, so eine Einschulung schonmal anzuschauen und mitzuerleben.

LG

Konzentrieren auf das große Kind

Antwort von Snaffers am 20.05.2014, 13:46 Uhr

ist gut und schön, aber ich überlege mir jetzt mal, wie das an den beiden Einschulungen lief:

Kirche - Schulanfänger sitzen gemeinsam vorne in den ersten Bänken, die Eltern weiter hinten. Da muss ich mich nicht auf mein Kind konzentrieren.
Weg von der Kirche zur Schule, ja, ok, da hätte er 10 min solo haben können (die hatten beide auch - allerdings jeweils mit Oma *lach* die war viiiiiiiel wichtiger als Mama&Papa).
Schule - die Schulanfänger saßen auf Bänken in den ersten drei Reihen - die Eltern saßen dahinter auf Stühlen - auch da war kein direkter Kontakt zum Kind - da war das kleine Geschwisterchen nur Ablenkungsfaktor für Mama/Papa/Oma/... je nachdem, wer grade für den Zwerg interessant war - das Schulkind bekam davon nichts mit.
Danach eine Schulstunde - die gehörte dann letztendlich dem jüngeren Geschwisterchen, denn da war das Kind ja sowieso ohne erwachsene Begleitung.

Die "Konzentration aufs Schulkind" hätte sich also auf die Wege beschränkt - also da hat keines meiner Kinder Probleme die Erwachsenen zu teilen - zumal dem Kind der Luxus gelassen wurde auszusuchen mit wem es geht.

Demnach hätten wir für diese individuelle Zuwendung die Geschwister nachmittags "abschieben" müssen...

Allerdings sagte in beiden Fällen das Schulkind, dass es die Geschwister dabei haben möchte...

Re: Konzentrieren auf das große Kind

Antwort von tigger1177 am 20.05.2014, 14:19 Uhr

Wenn alle, das SChulkind und die Geschwister das haben wollen, dann ok.
Aber wir haben uns bewußt für das Alleine-Gehen entschieden. Auch zum Wohle des Jüngeren.
Denn der muss erst eine Stunde in der Kirche still sitzen, dann auf dem Pausenhof wo alle auf die Schulkinder warten mussten in der Menge herumstehen (war recht voll) und dort die Stunde warten und Ansprache "überleben". Für einen Dreijährigen wahrlich keine Freude.

Da kam er aus dem Kindergarten, dann zum gemeinsamen Mittagessen völlig entspannt nach Hause... und der Große hatte glatt was zu berichten.

Die Einschulung des Mittleren in 3 Jahren werden wir dann neu gestalten müssen, da werden beide (zumindest wenn alle Abläufe so bleiben) am gleichen Tag eingeschult. Und dann bietet sich höchstens die Frage, wer mitgehen kann.

Noch viel wichtiger

Antwort von Bajuli am 20.05.2014, 14:36 Uhr

Noch wichtiger für mich finde ich aber, dass wir keine Onkel, Tanten, Oma und Opa mitnehmen.
Die der anderen Kinder (wir hatten ja keine dabei) fand ich nämlich so richtig nervig am Einschulungstag unsere Großen.
Vor allem die Großeltern haben sich trotz aller Ermahnungen der Lehrer so nach vorne gequetscht um den besten Blick und das 100. Foto zu haben, dass ich nicht mal mitbekommen habe in welche Klasse meine Tochter kam.

Re: Konzentrieren auf das große Kind

Antwort von Snaffers am 20.05.2014, 16:12 Uhr

da hab ich scheinbar brave Kinder - bei der Einschulung waren die knapp 4 und 5 Monate bzw. dann 2,5 Jahre und fanden das sehr interessant - nein, ok, das Baby fands so langweilig, dass es schlief - bis wir dann in der Schule waren (KiWa schön weitab seitlich abgestellt - in der Aula gibts Treppen, konnte ihn also nicht mitnehmen - er wachte dann irgendwann auf, quäkte kurz und bis ich bei ihm war schaute er sich die Umgebung schon auf dem Arm einer der Lehrerinnen neugierig an.
Unser Schulhof ist zum Glück recht groß - und bei uns wäre immer die Option gewesen, dass einer mit dem jüngeren Kind die 200 m heim läuft

Letztendlich wird jede Familie so entscheiden, wie es für sie am besten ist. Ein richtig oder falsch gibts da eigentlich nicht - oder doch: Kind allein hinschicken wäre definitiv falsch.

Re: Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Antwort von Steffi528 am 20.05.2014, 19:17 Uhr

Hier ist die Einschulung auf einen Samstag und hier ist es mit einer Familienfeier verbunden.

Re: Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Antwort von Pabelu am 20.05.2014, 20:47 Uhr

Ich denke auch das er mit soll.
Aber. Hatten letztens Taufe der kleinen.
der mittlere hat die ganze Zeit Trouble gemacht. Musste beruhigt werden und letztendlich musste doch jemand mit ihm raus gehen.
Hätte fast die Taufe meiner Tochter verpasst.
Das war nicht so schön. Den Gottesdienst am Anfang eine Stunde. Das ist absolut nicht seins. Und nun??????

was möchte Dein Sohn denn?

Antwort von stjerne am 20.05.2014, 22:28 Uhr

Unsere Große wurde an einem Sonnabend eingeschult, da konnte die Kleine sowieso nicht in den Kindergarten. Für meine Tochter war aber auch klar, dass ihre Schwester mitkommen sollte.
Die Kleine wurde in der Woche eingeschult, da hatte die Große natürlich Schule, war aber auch an den Feierlichkeiten beteiligt, also war sie auch dabei.

Bei uns waren es also immer Familienfeiern, trotzdem war das jeweilige Schulkind die Hauptperson.

Da bei uns Einschulung immer an einem Samstag ist, kommen auch alle mit.

Antwort von lejaki am 20.05.2014, 23:07 Uhr

LG

Die Schwester muss definitv mit

Antwort von manira am 20.05.2014, 23:36 Uhr

Bei meiner Großen war die 1 Jahr jüngere Schwester dabei, das war so klar für uns alle. Bei der diesjährigen Einschulung ist die Große sowieso dabei, weil die 2.Klässler den Gottesdienst und das anschließende Willkommen in der Schule mitgestalten.
Wie schon jemand schrieb, richtig oder falsch gibt es pauschal nicht.
Hätte das Einschulungskind den Wunsch geäußert nur Mama und Pspa dabei zu haben, ok. Auf die Idee kommen meine beiden nicht, zumindest noch nicht. Im Gegenteil, es wäre eher befremdlich für sie, wenn die Schwester nicht dabei wäre. Sie sind sowieso ein Herz und eine Seele...

bei uns waren alle dabei

Antwort von Jeckyll am 21.05.2014, 6:13 Uhr

Die kleine war bei der Einschulung des großen aber schon viereinhalb, da muss man sich nicht mehr so viel "kümmern".
Ich finde es wichtig solche Dinge als Familie zu erleben wenn es geht.

Jeckyll

Re: Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Antwort von Carmar am 21.05.2014, 9:49 Uhr

Hier sind Einschulungen an einem Freitag.
Viele Menschen quetschen sind stundenlang in die warme Turnhalle.
Es werden Lieder/Gedichte/Tänze/ein Schauspiel vorgetragen.
Natürlich darf auch die Rede der Direktorin nicht fehlen.
Die Erstklässler saßen/lagen/wackelten auf den in der Mitte (vor der Bühne) liegenden Turnmatten rum. Die Schultüten wurden von den Eltern gehalten.
Die Eltern standen rundherum.
Dann werden die Schulkinder klassenweise von ihrer zukünftigen Lehrerin aufgerufen und gehen für eine Stunde in den Klassenraum (ohne Eltern).
Die Eltern essen ein Brötchen und halten eine Schnack.
Meiner Meinung nach ist das nichts für Kleinkinder...
Auf die Matte drüfen sie nicht (wäre sowieso kein Platz).
Außenrum stehend bei den Erwachsenen sehen sie nichts.

Re: Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Antwort von Carmar am 21.05.2014, 9:52 Uhr

Ach ja, die Kirche vorweg habe ich vergessen und den Weg von der Kriche zur Schule.
Es zieht sich ganz schön hin.

Re: Geschwisterkinder mit zur Einschulung?

Antwort von nest118 am 21.05.2014, 9:59 Uhr

Bei uns ist es eine Familienfeier und deswegen kommen natürlich alle mit.
Die Große darf aus dem Unterricht zur Einschulung kommen, der Zwerg geht nicht zum kiga, Omas und Opas haben sich frei genommen und auch einige Onkel und Tanten haben sich frei genommen.
Später zur Feier in unserem Garten sind dann alle (Omas, Opas, Tanten, Onkel, Cousins, Cousinen, usw) eingeladen.
Mein Sohn fänd es auch sehr komisch, wenn seine Geschwister nicht mitkommen würden.

LG

Hier sind alle mit dabei.....

Antwort von Caot am 21.05.2014, 11:37 Uhr

...also alle Familienmitglieder. Das einzuschulende Kind steht eh im Mittelpunkt, da kommt kein Neid auf. Auch zur "Einschulungsfeier" an der weiterführenden Schule werden wir das Geschwisterkind mitnehmen.

Ältere Geschwister müssen ja auch in die Schule

Antwort von und am 24.05.2014, 12:11 Uhr

...warum sollen dann jüngere Geschwister nicht in den Kindergarten gebracht werden?

Es ist nur eine Einschulung, nicht Großelterns Goldene Hochzeit.

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Einschulung - Frage zu Feier etc. - etwas lang

Hallo, wir ziehen im Sommer von England nach Deutschland, und da unsere Tochter hier schon zur Schule geht wurde heute mit der zukünftigen Grundschule entschieden, sie dort mit 6 Jahren in der 2. Klasse starten zu lassen. Nun ist unsere Tochter etwas enttäuscht, weil sie sich ...

von kfischgen 02.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung welchen Ranzen und

Hallo, so der große Tag kann kommen. Welchen Schulranzen könnt ihr für Erstklässler empfehlen? Was macht ihr am Tag der Einschulung? Und wie habt ihr eingeladen? Davina hat sich diese karten ...

von Surfmaus13 05.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Kosten Einschulung

Was hat euch die Einschulung eurer Kinder gekostet? Mein Sohn wird in eine Förderschule gehen. Mir geht es hauptsächlich um folgende Posten: Schulranzen komplett (habe ich 180 Euro + 50 Euro vom Patenonkel) Kleidung für den ersten Schultag ???? Arbeitsmittel, ...

von Badefrosch 28.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Frühförderung und Einschulung

Hallo hat einer von euren Kindern Frühförderung bis zum Schuleintritt gehabt ? Wie lief das ab, habt ihr es bei Schuleignungsprüfung gesagt, war irgendetwas vom Ablauf her besonders ? Welche Schule wird es bei euch/ ist es bei euch geworden ? lg von ...

von Felixinlove 20.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung mit 5 - wie sind eure Erfahrungen?

Hallo zusammen, mein Sohn wird Ende September 2015 sechs Jahre alt. Somit müsste er hier in NRW ab August 2015 in die Schule gehen. Ich finde das sehr früh. Er hingt auch schon immer motorisch etwas hinterher. Er ist sehr spät gelaufen, kann jetzt noch keine Tretfahrzeuge ...

von Mama912 15.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Vorfall nach der Einschulung

Hallo! Bei meinem Sohn gab es rund um die Einschulung ein bisschen Drama. Er war nie irgendwie auffällig oder so, aber im letzten Kindergartenjahr bekam er einmal pro Woche Heilpädagogik auf Empfehlung der Kindergärtnerin. Er musste dann auch die Trennung von mir und meinem ...

von vickyp1234 15.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Samstag ist Einschulung

Man wie die Zeit vergeht. Am Samstag haben wir Einschulung, Montag dann der erste Schultag. Alle Sachen sind fertig gerichtet und Mama ist aufgeregt wie nix... Mein Baby wird groß. Etwas wehmütig bin ich ja schon. Am Mittwoch haben wir den ersten Elternabend, da lernen ...

von pickpick 09.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Spruch für Einschulungskarte

ich möchte der kleinen von meiner Freundin eine Karte zu Einschulung schicken,zusammen mit einem Schulglückswichtel,wie ein Jahr zuvor bei ihrer Schwester. Doch dieses Jahr habe ich noch gar keinen schönen Spruch gefunden und den gleichen mag ich nicht nehmen ? Hatte jemand ...

von weißeLöwin80 09.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Allen Kindern die die Einschulung schon hatten...

Herzlichen Glückwunsch :-D Wir haben am Donnerstag Einschulung :-) die letzten Sachen an schulmaterial sind bestellt. Schultüte wird morgen befüllt und versteckt ;-) wir sind schon sehr aufgeregt :-) ich bin etwas wehmütig, jetzt kommt halt doch ein neuer Abschnitt im ...

von MaViMa 08.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

was packt (habt ihr gepackt) ihr am Einschulungstag in den Ranzen?

ist mir so durch den Kopf gegangen! Das Schulmäppchen und einen Notizblock, wobei sie ja eigentlich noch nicht so richtig schreiben können oder manche evtl. noch gar nicht?! Vielleicht einen Pausensnack? Unsere Kinder sollen sich um 9:00 Uhr im Klassenzimmer einfinden, um ...

von bogart 02.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.