*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

 

Geschrieben von cube am 24.10.2018, 13:38 Uhr

Gerade eingeschult und möchte nicht mehr in die Schule gehen

Ich finde es toll, dass du deiner Tochter helfen willst, wieder Spaß an der Schule zu finden und nach Tipps, Ratschlägen und Erfahrungen suchst. Und auch, dass du dich so auf ihre Seite stellst.
Ich habe aber dennoch ein bisschen das Gefühl, du tappst gerade auch ein wenig in die übliche Eltern-Falle: "mein Kind ist so nicht wie die Lehrer/Erzieher sagen und wird unfair behandelt". Das ist ja nun nicht unüblich so zu denken ;-)
Du sagst selbst, deine Tochter ist nicht einfach. Sie versteht nachvollziehbare Regeln, wenn man sie ihr auch vernünftig erklärt. Sie kann sich nicht gut konzentrieren, weil ja 18 Kinder in der Klasse wuseln. Die Maßnahmen der Lehrerin sind für dich offenbar viel zu hart. Die Lehrerin ist jung und du würdest dir eine erfahrenere wünschen.
Das liest sich dann schon ein bisschen in die Richtung "mein Kind kann nichts dafür, es wird nur nicht richtig behandelt".
Naja, 18 Kinder ist wenig. Da wird sie - so wie alle anderen Kinder auch - mit leben lernen müssen. Sich dann einfach auszuklinken und die "Schuld" auf die anderen zu schieben ist einfach - aber nicht hilfreich oder sehr bemüht.
Regeln sollten sicher nachvollziehbar sein - aber die Lehrerin muss sicher nicht jedem Kind eine extra für dieses gemachte Erklärung anbieten um ein Anrecht auf Einhaltung der Regeln zu haben. Es hört sich ein bisschen an wie "mein Kind befolgt Regeln, wenn sie IHM sinnvoll erscheinen". So funktioniert das in der Schule aber nicht (und auch später im Job nicht).
Die Maßnahmen der Lehrerin müssen ja auf irgendetwas, was deine Tochter getan hat, beruhen. Welche denn nun? Keiner von uns kann einfach zustimmen und sagen, "jawoll, unfair" ohne die Hintergründe zu kennen. Und ehrlich gesagt wäre es eher ungewöhnlich, solche Maßnahmen durchzuziehen ohne das es vorher nicht schon mehrere sanftere Maßnahmen gab.
Die Lehrerin ist jung und damit in deinen Augen nicht erfahren genug. Nicht erfahren genug im Allgemeinen oder nur im Bezug auf deine Tochter? Auch hier wirst du dich - egal an welcher Schule - mit dem anfreunden müssen, was vorhanden ist. Jung zu sein, disqualifiziert einen ja nicht automatisch.

Du wirst sicher noch einige Antworten bekommen in denen es auch heißt "war bei meinem Kind genau so - es war einfach viel weiter als die anderen und ist dann gesprungen, danach war alles super". Oder Antworten, die nur darauf pochen, dass deinem Kind geholfen werden muss, weil es ja einfach unterfordert ist usw.
Aber bitte mach nicht den Fehler, dir nur diese schönen Antworten rauszupicken - das hilft weder dir noch deiner Tochter.
Es ist durchaus hilfreich, sich auch mal die Seite der Lehrerin anzuhören und mal genau nachzudenken, ob nicht das eigene Kind auch einfach mal ein paar Kompromisse eingehen muss oder eben auch "sich einfach mal zusammen reißen muss und anstrengen". Auch das wird nämlich durchaus öfter mal im Leben vorkommen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.