*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

 

Geschrieben von KH am 25.11.2004, 16:38 Uhr

Frage an die Lehrer

Das sind die Möglichkeiten, die es bei uns gibt.
1) Im Regelfall bereitet die erkrankte Kollegin den Unterricht vor (Arbeitsblätter).
2) Eine Parallelkollegin (geht natürlich nur wenn es mindestens zwei Parallelklassen gibt) stellt etwas zur Verfügung.
3) Die vertretende Lehrkraft, die ja auch eine Ausbildung hat, bereitet etwas vor.

n Krankheitsfällen wird folgendermaßen vorgegangen:
1) Es kommt eine Ersatzlehrkraft, eine sogenannte Mobile Reserve.
2) Lehrer, die Freistunden haben, vertreten stundenweise, es wird z.B. Sport/Textilarbeit zusammengelgt. (Geht natürlich nur an großen Schulen)
3) Wenn es gar nicht anders geht, werden die Schüler auf andere Klassen aufgeteilt.

Jeweils die Variante 1 ist das Optimum, aber eben nicht immer gegeben. Bei akuter Erkrankung oder weiter Entfernung zur Schule kann die Lehrkraft eben nicht für den Stoff sorgen, weil sie selber dazu nicht in der Lage ist.
Es ist nicht deine Aufgabe als Mutter für den Unterricht der Kinder zu sorgen, im Zweifelsfall kannst du dich damit ziemlich unbeliebt machen. Da brauchst du großes Fingerspitzengefühl. Wenn die Lehrerin engagiert ist, wird ihr die Situation genauso wenig passen wie dir, wenn sie es nicht ist - naja, schweigen wir.
Hier wäre vielleicht ein Gespräch mit dem gesamten Elternbeirat der Schule fällig: Wie wird es denn in anderen Klassen gehandhabt, wenn ein Lehrer krank ist? Warum sorgen die anderen Kollegen nicht für eine passende Beschäftigung? Das scheint mir eher ein schul- als ein lehrerspezifisches Problem zu sein.
Mich würde interessieren, wie groß die Schule ist. Und natürlich auch, wie alt die Lehrkraft.
Viel Erfolg

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.