1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Expo2 am 07.05.2009, 11:05 Uhr

Frage an die Lehrer hier, oder wer sich noch auskennt....bitte Hilfe

Hi,
ich beschreibe mal eine Situation:
Grundschule, Klasse hat einen Lehrer, der im jeweiligen Schuljahr seit Beginn mind. immer 5 Monate krank ist (übers Jahr verteilt)
Nun, 3. Klasse bemerken die Eltern bei den Kindern klaffende Wissenslücken und beginnen zu mosern. Das erste Halbjahr 3. Klasse war komplett ein Fremdlehrer da.
Haben diese Eltern oder die Elternsprecher die Möglichkeit eine komplett bleibende Lehrerkraft zu fordern (weil der klassenlehrer schon wieder Krankenschein für 4 Wochen hat?)?
Ich bekam es so erzählt, dass sie nun aufs Ministerium wollen, aber m. Ansicht nach gibt es doch keine Möglichkeit so was in der Art anzufordern, da ja immer Ersatz bestellt wird oder deren Kinder in andere Klassen verteilt werden?!?
Weiß das jemand?
Man hat doch kein Anrecht drauf immer eine kontinuierliche Lehrkraft zu haben!?!
GLG
Ex

 
4 Antworten:

man KANN doch fragen

Antwort von Keksraupe am 08.05.2009, 9:17 Uhr

ob es diese Möglichkeit gibt, schließlich sollen alle Kinder die gleich guten Chancen haben, nach Bildung streben zu können ;-)


Warum also sollte man NICHT beim Ministerium anfragen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: immer langsam mit den jungen Pferden......

Antwort von Julie am 08.05.2009, 11:39 Uhr

Hi,

ich kenne mich ein bisschen mit der Materie aus (NRW).

ERSTENS ist das Schulministerium ja schon mal drei Nummern zu hoch gegriffen.
Der korrekte Weg wäre Schulleitung, dann Schulaufsicht (Schulamt), dann ggf. Bezirksregierung, danach kommt erst das Ministerium.

Und so manche Schulleitung (auch so macher Schulrat) ist MÄCHTIG eingeschnappt, wenn sie übergangen werden.
Nicht gerade konstruktiv, wenn man für seine Kinder / seine Klasse was erreichen möchte.

Und ZWEITENS:
Krankheitsvertretungen werden über "Springer" oder über befristete Arbeitsverträge "geregelt", je nach finanziellen und personellen Möglichkeiten der Schule / des Schulamtsbezirkes.
Beide können vielleicht so lange bleiben, bis die Stammkraft wieder da ist.
Bei der Lehrkraft mit befristetem Vertrag lebt man darüber hinaus mit dem Risiko, dass sie verständlicherweise weg ist, sobald sie ein besseres (unbefristetes) Angebot bekommt - klaro, oder ?

Anspruch besteht "nur" auf ordnungsgemäßen Unterricht im Rahmen der für den jeweiligen Jahrgang geltenden Stundentafel.
Dafür dürfen auch (z. B. in Sport) mal mehrere Klassen zusammen unterrichtet werden.
Alles andere kommt darauf an, wie der Schulstundenplan / Einsatz der Lehrkräfte organisiert werden kann.
Und glaube mir, da hat jede Schulleitung ein Interesse an Kontuinuität in den Klassen (ist nämlich stressfreier für alle Beteiligten).


Also, nicht die Welle machen, sondern erst mal das Gespräch mit den unmittelbar Beteiligten suchen......

Gruß, Julie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Julie

Antwort von Expo2 am 08.05.2009, 17:17 Uhr

Hi Julie,

danke für deine aussagekräftige Info.
Ich habe rein interessehalber nachgefragt - es betrifft keine Klasse in der sich eines meiner Kinder befindet.
Es handelt sich um Eltern einer dritten Klasse, die via Floskeln "Miteltern" eher kontraproduktiv aufhetzen.
Da wird wohl nur im Untergrund gehetzt, denn die Rektorin hat immer für adäquaten Springerersatz gesorgt, ausgenommen der erste Tag.

Vielen Dank - du hast mir die ganze Angelegenheit gut erklärt

GLG
Ex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ expo

Antwort von Julie am 08.05.2009, 21:04 Uhr

Null problemo,
das ist Teil meiner Arbeit - nicht das Erklären, aber zB die Einstellung von Vertretungslehrern im Krankheitsfall......
Deswegen weiß ich, was das so "läuft" ....

LG und schönes WE !!!

Julie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Lehrerwechsel

Unsere Kinder bekommen nun bald eine neue Lehrerin. Sie sind jetzt in der 2. Klasse, kommen dann in die 3. Klasse. Unsere Schule ist zweizügig, d.h. es ist schon klar, sie bekommen entweder Lehrerin A oder B. Soweit kein Problem, sind beides tolle Lehrerinnen. Nun macht ...

von ameliee 06.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Frage an Lehrerinnen oder erfahrenere Mütter...

Mein Sohn hat heute eine Matheprobe rausbekommen. Sie ist eigentlich recht gut gelaufen, er hat von 48 Pkt 43. Die Lehrerin hat auch "gut"druntergeschrieben. Es steht aber noch die Zeit drunter, wie lange er gebraucht hat. An sich würde es mich ja nicht wundern, aber bei ...

von wickiemama 06.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Wie kann soetwas denn sein?? Frage an die Lehrer hier?

Hallo, mein Sohnemann ist in der ersten Klasse und lernt die hohe Kunst der Mathematik nach Einstern. Nun sind einige Kinder schon im sechsten Heft, einige haben das vierte grad mal bis zur Hälfte geschafft. Ich möchte noch kurz erwähnen, dass sie diese Hefte NIE mit ...

von jujajamama 29.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

@ die Lehrerinnen: Mengenlehre - Logische Bloecke

Hallo, gibt es eigentlich heute noch diese Mengenlehre-Uebungen, die wir frueher zu meiner Schulzeit mit Logischen Bloecken (vier Formen in drei Farben und zwei Groessen und Dicken) gemacht haben, um Teilmengen, Schnittmengen, etc. zu lernen? Bei meinem Sohn scheint das ...

von Foreignmother 18.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

mein Sohn hat Angst vor der Lehrerin

Wir haben eine Lehrerin, deren schlechter Ruf ihr vorrauseilte. Sie unterrichtet seit 30 Jahren und Generationen Eltern sind schon gescheitert sich zu wehren. Ich dachte, die Leute übertreiben alle maßlos. Mein Sohn ist robust, ein Strenge schadet ihm nicht. Schon das ...

von jalu 17.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

meine einschätzung und die einschätzung der lehrerin

hy, jetzt haben die kids erstmal 1 woche ferien, das 2. halbjahr hat aber schon vorher begonnen (ist in bawü wohl so)! das elterngespräch war damals im november..ich dachte damals meine tochter macht sich, dafür das sie gerade mal 2 monate in der schule ist, recht ...

von Micimaus 22.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

An Lehrerinen, was ist eigentlich eure Aufgabe wofür seid ihr...

Hallo zusammen, mein Sohn geht in die erste Klasse. Soweit kommen die Kinder gut miteinander aus. In der letzten Zeit allerdings werden einige Kinder aus der Klasse (speziell) Mädchen von den Jungs geärgert. Einige Mädchen sagen allerdings nicht wer das war. Unser super tolle ...

von Dara 07.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Frage auch gerne an Lehrerinnen!!!

Hallo, ich habe mal eine grundsätzliche Frage. Wenn die Klassenlehrerin ein Kind in der ersten Klasse wiederholen lassen will, wir als Eltern aber damit nicht einverstanden sind, wie kann man sich dagegen wehren? Geht es überhaupt? Muß man letztendlich die Schule ...

von Niklasmama29 28.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Gestern Post von der Lehrerin - HILFE!

Hallo zusammen, unser Sohn Max, seit September in der Schule, hat gestern einen "netten" Brief von seiner Lehrerin mit nach Hause gebracht. Sie hat uns geschrieben, daß er sich in letzter Zeit nicht an Abmachungen hält, sie ihn immer wieder ermahnen muß, er andere ...

von memauw 14.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

mein Sohn ist sauer auf seiner Lehrerin!!!!

während der Oktoberferien hatte seine Lehrerin Hausaufgaben gegeben, und für die Weihnachtsferien wieder! Alle seine Freunden, die in einer anderen Schule sind haben keine. er meinte, er habe die liebste aber strengste Lehrerin von Thüringen!!!!!! aber diesmal ist nur 1 A4 ...

von paul+rike 20.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.