1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Desy2312 am 19.11.2009, 13:08 Uhr

Elternabend gehabt und ein wenig angesäuert #53

Hallo.

Mein Sohn (7) ist nach der Trennung zwischen mir und seinem Vater sehr Verhaltensauffällig geworden.
Das fing im Kindergarten schon an.
Mit Fachlicher unterstützung haben wir verschiedene Gutachten reingeholt.
Die über ADHS bis Trauma hingehen.

Letzt endlich haben wir uns entschlossen ihn in einer Schule für Erziehungshilfe einzuschulen.
Das war eine sehr gute entscheidung.
Er ist Klassen bester, was will man mehr :)

Jetzt hat er angefangen Kinder zu hauen.
Das geht wohl seid 3 Wochen so.
WIe mir gesagt wurde, tut er das wenn er was nicht bekommt oder wenn er mal warten muss bis er an die Reihe ist.

Jetzt fangen die direkt an er müsse zum Therapeuten um eine Traumatherapie zu machen !?!?!
das haben die gesagt als ich denenen gesagt habe das er ungefähr im selben Zeitraum auch über seinen Vater geredet hat.

Mein Sohn selber habe ich natürlich auch gefragt und er sagt. er würde hauen weil ihn andere auch hauen.
DIe Lehrerin meinte das sei anderes als bei meinem Sohn.

Fühl mich grad ein wenig fehlbehandelt.
Die sagten am Anfang es könne sein das er mit Sachen anfängt die er normal nicht macht und das würd sich legen.
Nun ist es so weit und die sagen das wiederum so was.

Hat einer von Euch auch schon mal das Gefühl gehabt von der Schule irgendwas zugeschoben zu bekommen????

LG Desy

 
6 Antworten:

Re: Elternabend gehabt und ein wenig angesäuert #53

Antwort von IngeA am 19.11.2009, 13:18 Uhr

Hallo,

die Rektorin unserer Schule hat uns auch dringend ans Herz gelegt mit meiner Tochter zum Psychologen zu gehen. Was ist daran "fehlbehandelt"? Das soll doch helfen und nicht abstempeln. Wenn dein Kind kein Trauma hat, war es schlimmstenfalls eine unnötige Therapie, wenn es ein Trauma hat, kann diese Therapie Berge versetzen.
Ich glaube nicht, dass die Schule euch was zuschieben möchte, gerade auf einer E-Schule sollten die Lehrer etwas Gespür dafür haben, wo die Probleme liegen könnten. Eine Trennung kann für Kinder äußerst traumatisch sein, auch wenn nach objektiven Gesichtspunkten alles glatt und wunderbar und ohne Streit abgelaufen ist.

LG Inge

Nochwas

Antwort von IngeA am 19.11.2009, 13:42 Uhr

Hallo,

ich finde sie stempeln dein Kind eben gerade nicht ab. Sie sagen nicht:
er ist verzogen, er ist inkoopertativ, er ist aggressiv, er ist boshaft...
Sie sagen: wir denken, das hat einen Grund, warum sich das Kind so verhält.

LG Inge

Re: Elternabend gehabt und ein wenig angesäuert #53

Antwort von liha am 19.11.2009, 13:53 Uhr

Wenn die Schule eine extra Erziehungshilfeschule ist, dann werden sie das schon einschätzen können, denke ich.
Warum versuchst du es nicht einfach mal bei einem Therapeuten.
Hingehen, das Kind vorstellen, hören, was er zu sagen hat...
Ist doch nichts dabei und auch ganz ung gar kein "abstempeln".
Danach kannst du doch immer noch entscheiden, ob für euch die Therapie oder der Therapeut das richtige ist.

Re: Was spricht denn gegen eine Therapie?

Antwort von Hexhex am 19.11.2009, 14:12 Uhr

Hallo,

wenn Dein Sohn verhaltensauffällig ist, braucht er vielleicht einfach mal vorübergehend etwas therapeutische Hilfe. Dafür ist die ja da. Warum ist es denn so schlimm, sie auch zu nutzen? Dein Sohn zeigt mit seinem Verhalten, dass es ihm seelisch nicht gut geht. Auffälliges Verhalten und Aggressionen sind immer ein Hilferuf des Kindes. Ich finde es richtig, dass die Lehrer darauf reagieren und es nicht einfach übersehen.

Sprich doch einfach mal mit dem Kinderarzt und lass Dir einen Kindertherapeuten empfehlen. Ärzte wissen immer am besten, wer hier einen guten Ruf hat. Man sollte nicht ohne Empfehlung zu einem Therapeuten, denn es gibt auch viele schlechte.

Grüßle,

B.

Re: Elternabend gehabt und ein wenig angesäuert #53

Antwort von Miolilo am 19.11.2009, 14:59 Uhr

Du sagst selber :
"sehr Verhaltensauffällig geworden.
Das fing im Kindergarten schon an. "

Und fühlst dich nun, da wiederholte Probleme in der Schule auftauchen und angesprochen werden "fehlbehandelt"?

"Hat einer von Euch auch schon mal das Gefühl gehabt von der Schule irgendwas zugeschoben zu bekommen????"

Es wird doch nix zugeschoben.
Das Verhalten war war zuvor schon da, du nennst sogar Gründe für so ein VErhalten und bist jetzt angesäuert, weil konkrete Hilfe bzw. Maßnahmen gefordert werden?

Entschuldigung, aber du verschließt da die Augen vor der Wirklichkeit und magst die Probleme nicht sehen.
Sicher - das ist nicht immer angenehm, aber du machst es nicht besser mit deinem Verhalten a la "Die anderen wollen mir und meinem Kind Böses"

Nimm die Hilfe an!!

Mio

die chance nutzten - eine therapie ist keine strafe,

Antwort von mama.frosch am 20.11.2009, 9:01 Uhr

sondern eine hilfe.

vorausgesetzt, die therapeutin/der therapeut ist gut, kann dein sohn in seiner erschwerten situation doch nur davon profitieren. ob das nun explizit eine traumatherapie sein muss sei mal dahingestellt, dazu schreibst du zu wenig über dein kind und eure hintergründe, aber ich würde das machen.

mir wäre wichtiger, dass es meinem kind innerlich gut geht, als dass es klassenbester ist. er macht halt deutlich, dass - auch, wenn er sich schulisch gut macht - für ihn irgendwas wichtiges nicht stimmt; er mit etwas nicht klarkommt oder noch nicth verarbeitet hat. dabei hat er unterstützung verdient.

ich persönlich bin ja eine freundin von systemischer familientherapie, denn das problem liegt immer auch im (familien-)system weil sich die familienmitglieder gegenseitig beeinflussen. andererseits, jeder gute kindertherapeut zieht ohnehin die (kern-)familie bzw. eltern(teil) mit ein.
es bringt aber nur selten was, "mit dem kind" was zu machen, wenn die äußeren umstände und das familiäre miteinander unverändert bleiben.

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Elternabend, Eure Beiträge - jetzt etwas irritiert

Hallo, ich lese ja schon eine Weile hier mit, obwohl meine Tochter gestern ja erst ihren ersten Schultag hatte. Heute Elternabend, der sehr informativ war. ABER, bzgl. der Hausaufgaben bekamen wir folgendes mitgeteilt: Ab nächster Woche 2 Hausaufgaben. 1x Deutsch, 1x ...

von charty 16.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternabend

Elternabend

wir haben gestern den ersten zettel mit wichtigen termin ins hausaufgabenheft geklebt bekommen nun habe ich mit entsetzen festgestellt, das der elternabend schon um 18 uhr anfängt, das ist für mich, wenn überhaupt, nur knapp zu schaffen, kids haben bis 17.30 training, ...

von dkteufelchen 05.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternabend

Elternabend

Huhuuuuuuu, gestern war Elternabend mit Wahl zum Elternbeirat. Ich bin Stellvertreterin. Es hatte sich niemand groß gemeldet, so dass eine andere Mutter und ich uns entschieden haben, das zu machen. Bin schon gespannt, welche Aufgaben da auf uns zukommen werden. Zudem bekamen ...

von Merry 03.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternabend

2 Elternabend

gleichzeitig... wie habt ihr denn das, wenn es passiert? es gibt heute abend sowohl in der Schule als auch im Kiga ein Elternabend. wir können die Kinder kaum allein zuhause lassen! würdet ihr sie " aufteilen" und mitnehmen (Paul mit Papa zur Schule und Rike mit Mama im ...

von paul+rike 10.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternabend

2. Elternabend und nur noch 9 wochen Schule

Hi zusammen heute ist der 2. Elternabend und irgendwie hab ich bange. Es sind nur noch 9 Wochen Schule und dann kommt Sie schon in der 2. Klasse. hey leute wo ist die Zeit nur hin?? Wie war für euch das erste Schuljahr? Freue mich auf Antworten Viele ...

von marie-claire 22.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternabend

Gestern war Elternabend

Dort wurde uns gezeigt, wie die Kids in der Eingangsstufe lernen: sie haben viele Spielpausen und dürfen auch im Liegen auf der Erde schreiben, rechnen und lesen. Leider wußten wir Eltern das nicht. Ich hab z.b. immer zu Annika gesagt, daß sie die Hausis am Schreibtisch machen ...

von Hofi2 11.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternabend

Elternabend: Themen Klassenfahrt und

Abschlußfeier mit Übernachtung. Die Klassenfahrt betrifft uns zwar nicht sondern nur die Zweitklässler der Eingangsstufe, trotzdem finde ich das heftig. In der 3. Klasse soll eine Fahrt gemacht werden und in der 4. Klasse ist sowieso eine Abschlußfahrt wegen der ...

von Hofi2 07.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Elternabend

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.