1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sunset_29 am 06.03.2016, 20:21 Uhr

Einschulung Sommer 2016 Was/Wie kommt auf uns zu

Hallo

Möchte euch gerne um Rat fragen.
Mein Sohn kommt im Sommer 2016 in die erste Klasse.
Wir wohnen in Hessen.

Könnt ihr mir sagen wie der Lehrplan in Hessen aussieht d.h.
was müssen die Kinder dort in Mathe und Deutsch alles lernen ?
Müssen die Kinder schon richtig schreiben können im ersten Halbjahr ?
Was genau wird von Erstklässlern verlangt, was müssen diese können ?
Wäre schön wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet.

Was habt ihr vor der Einschulung mit euren Kids geübt/erlernt bevor
diese in die erste Klasse kamen ?

Wir wohnen hier auf dem Dorf. Dort gibt es in der Grundschule Flexklassen d.h. die erste und zweite Klasse werden zusammen unterrichtet. Ich weis momentan noch nicht ob ich das für "gut" halten soll.

Was haltet ihr von Flexklassen ?
und meine wichtigste Frage an euch :-)))
Was müssen die Kids in der ersten Klasse alles lernen

 
9 Antworten:

Re: Einschulung Sommer 2016 Was/Wie kommt auf uns zu

Antwort von anouschka78 am 06.03.2016, 22:01 Uhr

In der 1. Klasse lernt man normal lesen und schreiben und Rechnen bis 20.

Aber eigentlich würde ich das einfach auf Euch zukommen lassen. Die Lehrer kennen den Lehrplan und machen das schon.

Vorher üben muss man gar nix. Evtl. Defizite werden bei den Schuleingangsuntersuchungen festgestellt. Wenn da was wäre kriegt man Förderung.

Das wichtigste ist, dass das Kind mit einer positiven Einstellungen zur Schule kommt.

Mit FlexiKlassen hab ich keine Erfahrung aber da das nix neues ist, wird es sicher gut klappen.

A.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschulung Sommer 2016 Was/Wie kommt auf uns zu

Antwort von Kira75 am 06.03.2016, 22:30 Uhr

Wir bekamen von der Schule eine Infomappe, da standen alle möglichen Dinge und Infos drin, auch eine Liste, was ein Kind bis zur Einschulung können sollte :) Vom Schuhe zu binden bis zu sonstwas :-) aber das sind alles nur Anhaltspunkte....

Wir haben vor der Einschulung gar nichts speziell geübt.

Es ist jetzt ein halbes Jahr um und sie rechnen bisher bis 10, plus und minus.

In Deutsch lernen sie nach der Methode "Schreiben nach Gehör", ich war sehr skeptisch, aber es klappt bisher super!

Jetzt gerade mussten sie ihr erstes Gedicht auswendig lernen :-)

Jahrgangsgemischte Klassen gibt es bei uns auch, es gibt 2 gemischte und 2 reine erste Klassen. Mein Sohn ist in einer reinen ersten Klasse, deshalb hab ich keine persönlichen Erfahrungen, ich habe bisher aber nichts schlechtes von den Eltern gehört, deren Kinder in den gemischten sind.

Mach Dir nicht so viele Gedanken und lass es auf Dich (euch) zukommen :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gemach, gemach...

Antwort von Mijou am 07.03.2016, 9:38 Uhr

Du kannst nach der Einschulung auf dem ersten Elternabend die Lehrerin um eine Kopie der Lernziele bitten. Unsere Lehrerin hat die auf Wunsch gern an die Eltern gegeben.

Es ist nicht nötig, die Lernziele jetzt schon zu kennen. Du tust Deinem Sohn überhaupt keinen Gefallen, wenn Du vorzeitig mit ihm zu üben beginnst. Langeweile ist dann vorprogrammiert, sobald die Schule anfängt, und das wäre ein wirklich schlechter Start für ihn.

Man muss sein Kind nicht auf die Schule vorbereiten, das betonen Lehrer unermüdlich. Es wird im Lesen und Rechnen komplett bei Null begonnen, immer! Es reicht, wenn das Kind seinen Namen schreiben und bis 20 zählen kann - mehr sollte man nicht machen, denn der Lehrer hat eigene Methoden, wie z. B. das Schreiben erlernt werden soll.

Ich glaube, Du hast vielleicht ein bisschen Angst vor der Schule, so dass Du am liebsten jetzt schon alles wissen und kontrollieren möchtest? Lass mal los, Du brauchst keine Angst zu haben. Es hat seinen Grund, warum Kinder hierzulande erst mit 6 eingeschult werden - sie sind dann einfach genau im richtigen Alter, um mit der Schule zu beginnen und schaffen das auch gut.

Was Flexklassen angeht: Meine Tochter hatte noch keinen Flex-Unterricht, aber mein Sohn - so hatte ich einen Vergleich. Ich muss sagen, ich kann beim gemeinsamen Unterricht von erster und zweiter Klasse weder große Vorteile, noch irgendwelche gravierenden Nachteile sehen.

LG und sorge Dich nicht schon vorbeugend - sonder entspann' Dich, gell! Hab' Vertrauen in Dein Kind - und auch ein bissl in die Lehrer!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschulung Sommer 2016 Was/Wie kommt auf uns zu

Antwort von Marielue am 07.03.2016, 9:51 Uhr

Hallo ,

also wir haben vor Schulanfang nichts Grossartig gelernt, Abends haben wir immer zusammen gelesen u die Zahlen bis 20 hat er sich nach u nach selbst beigebracht .
Jetzt ist ein halbes Jahr vorbei, die Zahlen bis 20 haben sie durch, mit plus u minus u größer u kleiner rechnen, nach den Ferien geht es bis zur 100 ( finde ich sehr schnell!, klappt aber super bei uns) in Deutsch wird hier nach der Silbenmethode gelernt, haben auch hier schon dreiviertel des Alphabetes durch, hier werden Abschreibdiktate oft geschrieben, aber auch schon andere Diktate. Fast jeden Tag kommt auch ein anderer Buchstabe dazu ( ich finde es geht zu schnell!),,es werden Schwingungen gesetzt u Artikel u sie lernen schon Plural u Singular .
Sie haben hier auch schon eine Fremdsprache, die gelernt wird, aber eher spielerisch.
Mit Flexklassen kenne ich mich nicht aus, allerdings finde ich dieses System gut, die jüngeren Kids können ja davon nur profitieren u früher war das ja normal.

Grüße u lasst Euch nicht so stressen, die Kids schaffen das in der Regel ganz gut, aufgeregt zum Schulanfang sind doch eigentlich immer nur wir Eltern

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mach Dich doch mal nicht verrückt....

Antwort von Caot am 07.03.2016, 9:56 Uhr

.....du hörst dich sehr hysterisch an.

Omm, tief durchatmen!

Wenn ein Kind aus dem Kiga in die Schule kommt, muss es neben seiner natürlichen Neugierde, Konzentration und Durchhaltevermögen mitbringen. Die kann man zuhause ein bischen üben. Vielleicht durch Brettspiele oder Konzentrationsübungen. Da gibt es ja auf dem Markt Einiges. Idealweise wurde das aber bereits im Kiga trainiert, in der Vorschulgruppe. Denn anders als noch vor einigen Jahren gibt es jetzt Richtlinien, die auch dokumentiert werden müssen. Hast du Fragen, dann geh in den Kiga.

Die kognitiven Grundvoraussetzungen werden bie der Schuleingangsuntersuchung überprüft.

Kein Kind muss rechnend oder lesend in die Schule gehen. Es muss cih auch keinen Schnürsenkel binden können. Es sollte aber feinmotorisch bereits geschult sein, ebenso in der Grobmotorik. Aber ein guter Kiga macht das alles.

Und dann schickt man sein Kind einfach in die Schule. Dort wird es in Klöasse 1 bis 20 rechnen , lesen und schreiben lernen. Zum Ende hin wird es ein richtiges Schulkind sein - Du wirst stauen!

Flexklassen kenne ich hier auch. Bei uns ist das aber eher ein Lehrereinsparmodell. Aber - das ist eh überall anders. Ändern kannst du es sowieso nicht.

Viel Erfolg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschulung Sommer 2016 Was/Wie kommt auf uns zu

Antwort von tamtamgo am 07.03.2016, 16:27 Uhr

Du bist aber aufgeregt :D

Alles ganz cool... wohnen zwar im Saarland aber haben nun schon ein gutes halbes Jahr hinter uns.
Mir ging es wie dir auch... millionen fragen und keine Antwort passte! War so nervös.
Meine Tochter ist nun klassenbeste und von den ganzen Bedenken die ich hatte, hat sich nichts bewahrheitet.
Lass alles auf dich zukommen!

Was er können sollte: seinen Vornamen in Großbuchstaben schreiben, sich selber anziehen und so ganz normale dinge eben.
Es kommt halt keiner und sagt: zieh deine mütze an... oder mach die Jacke zu... hast du die Hände gewaschen.....
Diese dinge sollten klappen

Das schulische lernen sie ja nun eben erst. Da muss man nichts können vorab.
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschulung Sommer 2016 Was/Wie kommt auf uns zu

Antwort von Badefrosch am 08.03.2016, 7:07 Uhr

Buchstaben, Zahlen, Rechnen und Schreiben lernen sie in der Schule. Mengen bis 6 ohne Zählen erkennen (Würfel), Zählen könen bis 20, Namen schreiben können, reicht für den Anfang.

Wichtiger sind alltägliche Dinge:
- sich alleine an- und ausziehen
- Schnürsenkel binden oder dann Klettschuhe
- Reißverschlüsse alleine schließen
- Mütze und Handschuhe anziehen können
- kleinen Anweisungen Folge leisten können
- Brotzeitbox alleine öffnen und schließen
- Flasche alleine öffnen und schließen
- künftigen Schulweg einüben, auf Gefahrenstellen hinweisen
- Selbstbewußtsein üben (Kinder können gemein sein)

Vielleicht schon mal Federmäppchen in Ordnungvhalten können, Stifte spitzen usw.

Es wird viel zu vie Gedönse um das Einschulen gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschulung Sommer 2016 Was/Wie kommt auf uns zu

Antwort von Carmar am 09.03.2016, 8:52 Uhr

https://kultusministerium.hessen.de/schule/bildungsstandards-kerncurricula-und-l ehrplaene/lehrplaene/grundschule

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschulung Sommer 2016 Was/Wie kommt auf uns zu

Antwort von Pebbie am 20.03.2016, 18:07 Uhr

Puh, ich hoffe Du bist zum Schulbeginn etwas relaxter.
Das tut weder Dir, noch Deinem Kind gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

im September Einschulung - und im moment mehr sorgen wie vorfreude

im September Einschulung - und im moment mehr sorgen wie vorfreude Mein großer wird im Dez 7 und wird im Sept Eingeschult. Im moment mache ich mir mehr sorgen. Ich habe arge bedenken in den ketzten 3 Wochen gesammelt ob er das packt/ mitkommt. Meine Bedenken sind das er ...

von Kruemel_08 16.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulungsalter NRW

Hallo zusammen, mein Baby soll im Oktober 2015 geboren werden. Jetzt habe ich mich gefragt wann es eingeschult werden muss. Im Jahr 2021, mit 5 (fast 6) oder darf mein Kind noch ein Jahr länger im Kindergarten bleiben und wird erst 2022 (mit 6, fast 7) ...

von nirin 31.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Und gleich nochwas - wie gestaltet Ihr den Einschulungstag?

Diesmal ist es etwas schwieriger... denn die Große hat ja selber Schule bis 13 Uhr. Sie kann also gar nicht bei ihrem Bruder dabei sein... schade, da wird er zwar traurig sein, aber ist halt so. Wie gestaltet Ihr diesen Tag? Bei der Großen sind wir damals Essen gegangen ...

von sojamama 27.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

mit gerade 6 Einschulung...quirliger Junge

Hallo zusammen, kann mir jemand von euch eure Erfahrungen berichten? Wir haben zwar noch Zeit aber mich graut es jetzt schon vor der Schule. Mein Zwerg wird mit gerade 6 nächstes Jahr eingeschult. Er ist ein sehr aufgeweckter und sehr quirliges kleines Kerlchen. Er ...

von Akira 04.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Nach Einschulung zurück in den kindergarten...

Hallo.... Wir haben ein Riesen Problem.... Und sind sehr enttäuscht und traurig über diese Situation... Folgendes: meine Tochter ist mit fünf Jahren, in einer kleinen klosterschule in Bayern eingeschult worden.Am 20.10. Wurde sie 6 Jahre. Sie hat 4 Jahren den Kindergarten ...

von m.c. 13.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

2 Tage nach Stichtag geboren - vorzeitige Einschulung

Wir müssten in diesen Tagen die Anmeldung abgeben... Unsere kleine Tochter ist 2 Tagen nach ST geboren und würde dementsprechend nächstes Jahr als Kann-Kind eingeschult. Unser Kiga ist generell gegen die frühe Einschulung und unterstützt Rückstellungen wo nur eben ...

von Majani 23.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

So jetzt haben wir die Einschulung auch hinter uns :-)

Und es war wirklich ein sehr sehr schöner Tag. Und lustig war es während der Zeremonie in der Schule. Mein Sohn meinte nämlich er müsse die Postmappe aus seinem Ranzen holen. Dann hat er vergessen den Ranzen wieder zu schließen. Genau dann wird er natürlich aufgerufen und er ...

von Sveamaus 14.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Umfrage: Wo werden/wurden denn Einschulungsgottesdienste angeboten?

Wenn ja, welche? Katholisch, evangelisch, ökumenisch Pflicht oder freiwillig? Privatschule? Regelschule? Am ersten Schultag? Evtl. am Sonntag davor/danach?Wenn nein, gibt es gemeinsame Schulanfangsgottesdienste der ganzen Schule? Bundesland? Großstadt oder nicht? Gibt es ...

von KH 13.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

einschulung

die steht bei uns erst vor der tür. wenn ich mir anhöre, was andere mütter an diesem tag so planen, wird mir schwindlig. ganztags-Programm mit verschiedenen Restaurants, mehreren ausflügen (an einem tag), alles bis spät in die nacht geplant mit geschenken im wert von ...

von engelweiß 08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Einschulung war ...

toll erst hat der Direktor was gesagt dann gab es ein kleines Theater Stück (ist eine Theaterbetonte Schule) danach wurden die Kinder aufgerufen und sind mit ihrer Lehrerin und Erzieherin in den Klassenraum wo sie ihren Stundenplan bekommen haben und ihr Namensschild was sie ...

von Turbinchen21 31.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschulung

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige

Anzeige

DerDieDas

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.