1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sammykatze am 11.05.2003, 14:38 Uhr

Brauche Rat, schreiben lernen....*grübel*

Hallo,

ich weiß, es klingt vielleicht doof, aber mein sohn ist im februar 5 geworden, schreibt schon fleissig seinen Namen in Großbuchstaben.
Aber nun ist SEIN ehrgeiz geweckt. Er fragt mich fast täglich, ob ich ihm schreiben lerne. Rein theoretisch würde er wohl nächstes Jahr eingeschult werden ( obwhl Erzieher ihm lieber 1 jahr länger behalten würden- wie fast alle andeen kids auch die im frühjahr nächsten jahres 6 werden) auf die schule warten um schreiben zu lernen will er kaum...rechnen kann der bub auch schon ...natürlich leicht...und zählen kann er schon, meist zählt er bis 30...aber er kann auch weiter..habe mal bis 50 gehört, dann wurden wir unterbrochen:-)

Ich weiß, dass sich seit meiner schulzeit das aussehen der kleinbuchstaben geändert hat. kann mir jemand tip geben??

wie weit sind eure kids denn wenn sie eingeschult werden??

Dankeschön

liebe grüße
sammykatze

 
4 Antworten:

Re: Brauche Rat, schreiben lernen....*grübel*

Antwort von Kerstin Nie. am 11.05.2003, 17:05 Uhr

Hallo!

Na, da scheinst du ja ein ganz pfiffiges Kerlchen zu haben :-).
Was ich dir rate? Laß ihn! Wenn er gerne lesenlernen möchte, laß ihn.
Klar, man hat Angst, daß er nachher unterfordert ist, weil er es schon kann, wenn du ihn jetzt jedoch ständig bremst, kann das Interesse ebenfalls ins Gegenteil umschlagen.
Ich habe in letzter Zeit häufig darüber gelesen, daß man da mittlerweile von ab ist, ein Kind zu bremsen.
Es sind nunmal alle unterschiedlich schnell (wie beim Laufen lernen auch), aber alle müssen IHRER Geschwindigkeit entsprechend gefördert werden.
Ich würde dir auch einmal raten, bei

http://mitglied.lycos.de/PfiffiKids/

reinzuschauen.
Da geht es um Kinder mit besonderer Begabung.
Vielleicht wäre das ja etwas für euch.

Ciao, Kerstin!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche Rat, schreiben lernen....*grübel*

Antwort von Angi3 am 11.05.2003, 19:50 Uhr

Hallo
es gibt verschiedene Schreibschriften. Ich kenne Lateinische Ausgangsschrift, vereinfachte Ausgangsschrift und eine weitere, die es oft in den neuen Bundesländern gibt. Ich einer Schule schreibt Klasse A lateinische Ausgangsschrift und die B vereinfachte Lateinische Ausgangsschrift. Man kann natürlich auch in Druckbuchstaben anfangen. Mit was wann angefangen wird ist von Bundesland zu Bundesland und von Schule zu Schule anders.
Eine Grundschullehrerin sagte mir mal: Kinder müssen mindestens bis 20 zählen und ihren Namen schreiben. In unsere 1 Klasse konnten alle schreiben, außer ein Kind. Dies kam daher das der angrenzende Kindergarten den Kindern schon im Kindergarten schreiben beibrachte. Eins kam aus einem andere Kindergarten (kam aber auch super klar). Ich glaube was Kinder zur Einschulung können, ist sehr verschieden. Die Frage ist wie weit bringt es sich ein Kind selbst bei und wie weit bringen es die Eltern bei. Ich persönlich würde nur die Fragen beantworten und nicht Schreibunterricht machen. Wenn das Kind fragt, was ist das für ein Buchstaben, würde ich nur antworten ein a. (Dabei beachten aufs lautieren , sonst haben es die Kinder sehr schwer beim Lesenlernen). Wenn ein Kind fragt wie sieht ein A aus eins aufmalen. Alles andere muss vom Kind kommen.
Was ein Kind zur Schule braucht ist vielfältig und kann man nicht daran festmachen wie weit es zählen b.z.w. Buchstaben kann. Man kann aber Test machen, ob ein Kind Schulreif ist oder nicht (Schulpsychologischer Dienst)
Viele Grüße
Angi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche Rat, schreiben lernen....*grübel*

Antwort von monika 77 am 12.05.2003, 10:15 Uhr

Hallo,
ich halte nicht viel davon, wenn er es sich selber beibringt o.k., aber sonst?
Meine Tochter ist auch so eine ehrgeizige. Ich habe ihr erklärt, das ich keine Lehrerin bin und ihr nicht helfen kann. Sie hat sich alles selber beigebracht. Der KiA meinte aber auch, ich solle ruhig schon etwas mit ihr lernen.
Sie kam dann letztendlich ein Jahr früher in die Schule. Vor der Schule konnte sie aber schon alle Buchstaben, bis 100 zählen, im 30er Raum rechnen, einige Wörter lesen und schreiben.
Zur Schulreife gehört aber auch noch mehr, als rechnen,schreiben, lesen.

lg monika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche Rat, schreiben lernen....*grübel*

Antwort von RenateK am 12.05.2003, 10:41 Uhr

Hallo,
also unser Sohn wird im Juni 5 und fängt gerade an zu lesen (also nicht nur die Buchstaben kennen, das kann er schon länger, sondern richtig zusammensetzen). Ich helfe ihm auch dabei, weil ihm sehr viel dran liegt, obwohl wir ja eh nicht viel Zeit haben, er ist ja bis 16 Uhr inder Kita (ich selber konnte in dem Alter auch schon lesen und hatte deswegen nie Probleme, obwohl ich erst mit knapp 7 in die Schule gekommen bin). Schreiben lernt er bei mir nicht, jedenfalls keine Schreibschrift, das kann ich nicht und ich möchte ihm da nichts falsches zeigen, was anderes ist es, wenn Du ihm Blockbuchstaben vormalst, wenn er das unbedingt möchte. Rechnen (d.h. addieren, nur im positiven Bereich, kann er bis 20). Also, ich finde das nichts ungewöhnliches dabei, und habe auch nicht vor irgendwelche Aktionen zu machen, ihm aber alles zu zeigen, was er wissen möchte. In die Schule kommt er nächstes Jahr mit 6.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.