*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von e-v-e am 19.12.2011, 14:30 Uhr

Aufgabe verstanden, aber nicht richtig eingetragen- mit Lehrerin sprechen?

Hallo,
an die erfahrenen Mütter: Unser Kind hat heute die 2. LZK in Deutsch mitgebracht. Hierbei gab es auf eine Aufgabe 10 Punkte. Unser Kind hat 0 Punkte bekommen, weil es die- richtigen- Lösungen nicht in die dafür vorgesehenen Kästchen eingetragen hat, sondern neben die Fragen geschrieben hat.
Die Lehrkraft hat sich neulich erst bei mir darüber berklagt, dass unser Kind sie manchmal nicht richtig versteht- Lösungen hierfür hat sie mir aber nicht angeboten. Würdet ihr nochmals ein Gespräch versuchen? Ich persönlich halte sie aber nicht für einen "Diskussionsfähigen" Typ; im Gegenteil, sie hat mir beim letzten Mal nur eine "Negativliste " fürs Kind präsentiert ohne Positives auch nur im Ansatz zuzulassen ...Danke !

 
15 Antworten:

Re: Aufgabe verstanden, aber nicht richtig eingetragen- mit Lehrerin sprechen?

Antwort von biggi71 am 19.12.2011, 14:58 Uhr

hallo,
so ging es hier auch einigen hortkindern, allerdings in mathe.
geübt wurden einer, zehner und hunderterstelle.
wer die zb 79 als ergebnis richtig hatte, aber an die falsche stelle geschrieben hat, hat einen halben punkt weniger bekommen.
schade, das deine tochter nicht wenigstens 5 punkte bekommen hat.

lg

Re: Aufgabe verstanden, aber nicht richtig eingetragen- mit Lehrerin sprechen?

Antwort von liha am 19.12.2011, 16:14 Uhr

Ich würde einfach mit dem Kind sprechen und ihm erklären, dass es wichtig ist, die Lösung an die dafür vorgesehenen Stellen zu schreiben.
Da kann doch die Lehrerin nichts dafür.
Oder verstehe ich jetzt was falsch?

Re: Aufgabe verstanden, aber nicht richtig eingetragen- mit Lehrerin sprechen?

Antwort von glückskinder am 19.12.2011, 18:23 Uhr

Du schreibst es: Sie hat die Lösungen nicht in die richtige Tabelle geschrieben.
Und somit ist es falsch. Ich suche mir auch nicht die Lösungen auf dem Blatt zusammen. Das muss dein Kind einfach lernen.

Re: Aufgabe verstanden, aber nicht richtig eingetragen- mit Lehrerin sprechen?

Antwort von roti120392 am 19.12.2011, 21:07 Uhr

Ja schon, aber wenn ich es richtig verstehe, reden wir hier über Erstklässer.
Und die müssen auch erst mal lernen wo die richtige Lösung hin kommt.

Re: Aufgabe verstanden, aber nicht richtig eingetragen- mit Lehrerin sprechen?

Antwort von liha am 20.12.2011, 9:01 Uhr

Wir reden von Kindern, die schon seit mehreren Minaten in der Schule sind und ich wette, dass es das Kuind von e-v-e nun besser gelernt hat, als wenn es die Punkte für die Aufgabe bekommen hätte.

Re: Aufgabe verstanden, aber nicht richtig eingetragen- mit Lehrerin sprechen?

Antwort von kati1976 am 20.12.2011, 12:31 Uhr

da hat die lehrerin recht, so wird das hier auch gemacht

lösung an die falsche stelle, gibt keine punkte

die kinder sollen lernen die aufgaben richtig zu lösen so wie gefordert, das heißt auch die lösung an die richtige stelle zu schreiben

Re: Aufgabe verstanden, aber nicht richtig eingetragen- mit Lehrerin sprechen?

Antwort von glückskinder am 20.12.2011, 18:50 Uhr

Ja, aber sie haben nicht erst seit gestern Schule. Und ich finde es nicht dramatisch, weil ja nichtmal eine Note daran hing.

Re: Aufgabe verstanden, aber nicht richtig eingetragen- mit Lehrerin sprechen?

Antwort von bummi-mama am 20.12.2011, 21:31 Uhr

Dann oute ich mich mal, denn ich sehe das etwas anders. Wenn die Fragen richtig beantwortet wurden ist das erstmal toll!! Das muss dem Kind gesagt werden und dann muss man dem Kind sagen, wo die Lösungen hin gesollt hätten und dann müsste das Blatt überarbeitet werden. Danach kann eine Bepunktung erfolgen. Zumindest denke ich das bei einem Erstklässler. Natürlich muss eine Lehrkraft sich nicht die Antworten zusammen suchen, aber sie waren scheinbar eindeutig zuzuordnen, da hinter jeder Frage die passende Antwort stand. Vielleicht wurde auch vor dem Test nicht ausreichend erläutert (durch die Lehrkraft), wo die Antworten hin sollen?? Denn die meisten Erstklässler können wohl keine Aufgabenstellung lesen!
Also es sollte mal Ursachenforschung betrieben werden. Kinder machen anfangs viele "Fehler". Null Punkte bringt nur Null Motivation. Meine Meinung!
Bei uns würde es das nicht geben. Die Lehrerin würde hier gemeinsam mit dem Kind das Problem lösen.
Und ja ein Gespräch ist angebracht, wenn es grundsätzlich Kommunikationsschwierigkeiten gibt.
LG

Re: Aufgabe verstanden, aber nicht richtig eingetragen- mit Lehrerin sprechen?

Antwort von engelchen500 am 21.12.2011, 8:19 Uhr

Hi,
klar haben die Kinder nicht erst seit gestern Schule und lernen auch sicher aus ihren Fehlern. Aber ich finde, man muss gerade am Anfang (und das ist für mich ganz klar die erste Klasse) ein wenig Nachsicht haben und die Kinder motivieren. Eine richtige Lösung sollte auf jeden Fall positiv erwähnt werden und dann besprochen werden, wo das Ergebnis hin soll. Auf diese Weise lernt das Kind es sicher auch. Ähnliches Beispiel bei dem Mathetest meines Sohnes gestern. Er hat sich si gefreut, dass er nach 5 Minuten fertig war (klar, dass das nicht gut gehen konnte). Die Lehrerin kam rum und wies ihn nach einem kurzen Blick auf die Aufgaben darauf hin, sich noch mal die "Zeichen" genau anzusehen und siehe da.... er bekam so die Chance, seine 5 Fehler zu verbessern und lernte auch, nächste Mal nicht so schnell und flüchtig zu arbeiten....

Katja

Ich sehe das anders

Antwort von anouschka78 am 21.12.2011, 20:54 Uhr

0 Punkte trotz richtigen Lösungen => Kind total demotiviert => lernt, dass es nix bringt sich anzustrengen => kein Bock auf Schule.

Auch wenn das vielleicht "im ganzen Land so üblich" ist, wisst ihr, was das für die kleine 6-jährige Kinderseele bedeutet? Ein Schlag mitten ins Herz! Die kleine Maus war sicher richtig stolz alles richtig zu haben, zeigen zu dürfen, was sie alles kann. Und dann wird das nicht anerkannt nur weil es nicht im Kästchen steht????? Das ist traumatisieren! Das ist der reinste Wahnsinn!

Wir sagen so lockiflocki "es muss halt lernen richtig hinzuschreiben" aber doch bitte nicht so! Nicht in der 1. Klasse in der Probe!!!! Wenn das Übungsblatt durcheinander ist => das kann man nochmal schreiben lassen, wenn die Hausaufgabe nicht passt => nochmal schreiben. Aber doch bitte nicht in der LZK!!

Anouschka, die sich sogar in der SEK I die Lösungen zusammensucht!

anouschka78

Antwort von biggi71 am 21.12.2011, 22:25 Uhr

ich setze ma ein "gefällt mir" unter deinen beitrag.

zusammensuchen???

Antwort von Miolilo am 22.12.2011, 8:10 Uhr

"Das ist traumatisieren! Das ist der reinste Wahnsinn!"

Meinst du nicht, du übertreibst ein wenig?

Was spricht dagegen, mit dem Kind in Ruhe über diese Aufgabe zu reden, um ähnliche Probleme in Zunkunft zu vermeiden.
Es bringt doch dem Kind auch nichts, wenn man nun alles als richtig anerkennt. Denn das war es ja nicht. Ich hätte in dem Fall zwar Teilpunkte gegeben, aber durchaus deutlich gemacht, wie die Lösung richtig gewesen wäre!!!

"die sich sogar in der SEK I die Lösungen zusammensucht!"

Eben!
Irgendwann sollten die Schüler doch mal lernen, dass die Aufgaben so bearbeitet werden müssen, wie die Aufgabenstellung es fordert. Diese zu lesen und richtig umzusetzen ist eine wichtige Fähigkeit!!!
Deine jetztigen Schüler wollen doch in nicht allzu ferner Zukunft bei einem Arbeitgeber bestehen. Meinst du, dass er sich die Lösungen "zusammensuchen" möchte?

Mio

Kommt drauf an

Antwort von Rho am 22.12.2011, 11:29 Uhr

Wie oft und deutlich wurde denn den Kindern verklickert, dass die Lösungen in die Kästchen gehören und nicht daneben?

Hat die Lehrerin dies nicht erklärt und lag dieser Aufgabentyp den Kindern auch noch nie vor, so dass eine Vielzahl von Schülern dies falsch gemacht haben, könnte man durchaus mal nachhaken und dieses Verständnisproblem schildern.

Wenn die Lehrerin dies jedoch mehr als genug erklärt hat, dann halte ich ein Gespräch für überflüssig, denn dann hat dein Kind offensichtlich ein massives Aufmerksamkeitsproblem, an dem die Lehrerin nichts ändern kann, an dem dein Kind aber arbeiten sollte (möglicherweise mit therapeutischer Hilfe).


"neulich erst bei mir darüber berklagt, dass unser Kind sie manchmal nicht richtig versteht- Lösungen hierfür hat sie mir aber nicht angeboten "

Das ist auch nicht ihr Job. Diagnostik machen Ärzte und Psychologen. Therapie machen dann die entsprechenden Therapeuten.
Um was geht es dir hierbei eigentlich - um die Punktezahl auf dem Blatt Papier oder um ein generelles Problem deiner Tochter und die Hilfe dafür?

Re: zusammensuchen???

Antwort von anouschka78 am 22.12.2011, 16:02 Uhr

Nein, ich übertreibe nicht. Finde ich zumindest!

Warum aber wird die Leistung an sich oft nicht anerkannt sondern vor allem die Form bewertet? Natürlich muss man richtig lesen und umsetzen aber im ursprünglichen Posting wurde die Form über die Leistung gestellt - richtig Lesen hin oder her.

Und in der Arbeitswelt ist es durchaus gewünscht, dass die Mitarbeiter selbstständig mitdenken und nicht alles einfach nach Schema F machen.

A.

Re: zusammensuchen???

Antwort von IngeA am 22.12.2011, 18:53 Uhr

Hallo,

meine Kinder haben sich in dem Alter hauptsächlich über Lob gefreut, die Punkte waren ihnen total egal. Und wenn die Lehrerin meinem Kind da gesagt hätte: Hast du toll gemacht, alles richtig. Du hast leider die Ergebnisse an der falschen Stelle hingeschrieben...

hätte das bei meinen Kindern die Freude an der Leistung nicht gemindert.

LG
Inge

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Lehrerin

Hallo, mein Sohn ist in der 1. Klasse und kommt lernmäßig auch super zurecht. Nur seine Lehrerin haut ein Ding nach dem anderen raus. Sie hat ihn regelrecht auf dem Kicker, sie schließt ihn auch systematisch aus. Er muss sich in einem extra Zimmer umziehen, wenn sie Sport ...

von laeann 14.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

lehrerin hält sich nicht an absprachen

ich bin total genervt... ich hab letztens in der elternsprechstunde besprochen das mein sohn nichtm ehr als begleitung bereitsteht wen eine mitschülerin zu einer psychologin geht den nun wird mein kind auch ausgequetscht wie zb fragen wie habt ihr auch eine familienhilfe? oder ...

von tanja150784 25.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

erfahrungswerte bitte, gerne auch von lehrerInnen (smart board) Umfrage

ich würde mich freuen, wenn ich ein paar erfahrungswerte von euch hören könnte. in der schule unserer tochter werden so langsam alle klassen auf smart boards umgestellt. die klasse unserer tochter (1) bekam am montag eins. ich finde das super klasse und sehe nur vorteile. ...

von biggi71 04.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Noch immer keine neue lehrerin in sicht :-(

hallo, jetzt hat mein sohn noch eine woche schule und dann sind Herbstferien!! und noch immer ist keine neue lehrerin in sicht, das ist ganz schön depremierend, eigentlich wäre danach ein elterngespräch angesagt gewesen, aber zu wem soll man da gehen??? eine der ...

von Astrid73 23.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Frage an eine Lehrerin zu Erstlese-Methoden

Hallo, ich blicke nicht durch, welche und wie viele Methoden in den Grundschulen hierzulande eigentlich momentan parallel angewendet werden, um Kindern das Lesen und Schreiben beizubringen. Mein Sohn lernt zum Beispiel mit der Anlauttabelle (Lesen durch Schreiben). Stimmt ...

von Astrid 10.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Erste "Keilereien" und Lehrerin sagt: "regelt es unter Euch selbst".

Ein wenig verwundert musste ich heute von meiner Tochter erfahren, das eine Mitschülerin sie in der Sportkabine mehrmals zu Boden gedrückt hatte und sie als "ihr Ball" bezeichnete. Mein Mädel hatte sich wohl auch etwas weh getan und ist dann später zur Klassenlehrerin ...

von Steffi528 27.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Wie kontaktiert ihr Eure Lehrerin ?

Huhu, ist zwar mein drittes Grundschulkind, aber irgendwie läufts grad nach 3 Tagen schon nicht rund und ich müsste mal dringend was mit der Lehrerin besprechen ... Bis jetzt haben wir keine email oder Sprechzeit genannt bekommen, keinen persönlichen Kontakt, ausser beim ...

von cosma 20.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Posting v. 4.5. Heute Gespräch m. Lehrerin

Erstmal ein wunderschönen sonnigen Guten Morgen an alle.... Vor einigen Tagen hatte ich über die Probleme meines Sohnes mit einem Klassenkamerareden gepostet. Es kam ja zu einem spontanen Gespräch mit 2 Müttern, wo ich mir vorkam, als werde ich vor Gericht gestellt. Naja, ...

von Notre 11.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

das leidige Thema - Abschiedsgeschenk Lehrerin

wir ziehen um und mein Sohn hat morgen seinen letzten Schultag. Da ich ihn persönlich von der Schule abhole (mag ihn mit seiner Trauer nicht alleine lassen), treffe ich natürlich noch auf die Klassenlehrerin. Und ich würde ihr gern eine Kleinigkeit schenken - nur WAS? ...

von Suka73 03.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Unsere Lehrerin wurde von Eltern bedroht.

Oh man, daß tut mir total leid. Wir haben ganz schlimme Eltern, die kennen sich auch alle schon aus dem Kiga und sich gegen die Lehrerin verschworen. Zwischenzeitlich dacht ich, es hätte sich gelegt, aber jetzt ist was ganz schlimmes passiert. Bei uns gibt es ein Mädchen in ...

von estelle03 14.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.