kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Tini03 am 18.09.2003, 14:55 Uhr zurück

Antwort von einer Lehrerin

Liebe Trini,

als Lehrerin möchte ich dir hier gerne mal antworten.
Bei uns stehen während der ersten 3 Monate der Erstlässler(innen) viele Elten vor der Schule und bringen ihre Kinder hin oder holen sie wieder ab. Das finde ich in Ordnung, um den Schulweg kennenzulernen.
Absolut verpönt ist es, die Kinder direkt ins Klassenzimmer zu bringen. Wir haben 3 erste Klassen mit insgesamt 79 Kindern sowie noch einmal etwa dieselbe Anzahl von Zweitklässlern in einem Gebäude. Alle diese Kinder müssten mit Eltern durch eine Tür zu fast derselben Uhrzeit und würden dann die Gänge bevölkern. Deshalb sollen die Eltern draußen auf ihre Kinder warten.

Ganz schlimm finde ich Mütter, die die Schulranzen der Kinder bis zum Klassenzimmer tragen und von dort auch wieder so abholen. Fördert das die Selbständigkeit?

Es gibt auch Eltern, die ihre Kinder nicht nur die erste Zeit begleiten, sondern mindestens geschlagene 4 Grundschuljahre lang jeden Morgen mitgehen (bzw. das Kind mit dem Auto hinfahren) und sie auch wieder abholen.
Das sind übrigens KEINE Buskinder. Wann soll das Kind lernen, sich alleine im Straßenverkehr zurechtzufinden? Wenn es den Führerschein macht???

Tipp für dich:
mach so weiter, schau dir die Hefte an (ich sehe das übrigens nicht als "Schnüffeln"). Viele Kinder haben sog. Merkhefte oder Hausuafgabenhefte, in die Mitteilungen geschrieben oder hineingeklebt werden. Geh zu den Elternabenden und nimm ein- bis zweimal im Jahr einen Gesprächstermin bei der Lehrerin wahr (wenn es keine Probleme geben sollte).
Natürlich ist es schön, wenn man als Grundschullehrerin Mütter hat, die beim Wandertag mitlaufen, aber mach es nicht jedesmal.
Bring auch mal Kuchen am Geburtstag des Kindes (für alle Kinder) und lass dich dabei blicken.

Tu eines nicht: nerve die Lehrer wegen jeder Kleinigkeit oder rufe dreimal bei der Lehrerin zu Hause an, wenn dein Kind nur einen Schnupfen hat und 1-2 Tage fehlt. Damit machst du dich unbeliebt, denn wir Lehrer sind auch Menschen mit Privatsphäre.

Wenn es tatsächlich Probleme gibt, wirst du angerufen oder erhältst einen Brief.

Liebe Grüße
TINI

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht