1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von delphine0077 am 10.08.2010, 21:45 Uhr

2te Tag Schule u schon volles Programm in der Schule/ nix getanes wird daheim er

Moin
Unser Sohn am heute aus der Schule und meinte er habe Hausaufgaben auf. Ok soweit ein Problem. Er sagte er müsse Mathe zuende machen, als ich in sein Arbeitsheft schaute, sah ich das er mit der 1 angefangen hat. Als ich ihm fragte ob er die Seite zuende machen soll meinte er ja bis zur drei. Ich fragte ihm seite 3? ( das wäre dann dann noch die nächste Seite) Nein mama bis zur 3 Was vier seiten waren. Ich rief dann bei einer anderen Mutter aus seiner lasse an und fragte nach ob sie wüsste was und ob die Kinder etwas aufhaben. Dort erfuhr ich dann dases h keine HA aufgab. Als ich darauf mein Sohn ansprach meinte er ja die anderen sind damit ja auch schon fertig, die haben das in der Schule gemacht. Auf die frage warum er es denn net gemacht hat meinte er ich habe gemalt die Frau davor hat doch gesagt wir sollen das zuende malen.
Ich habe dann die restlichen 31/2 Seiten mit ihm zuhause erledigt. Nun frage ich mich wie oft soll ich dies machen? Ich meine wenn er immer alles zuhause macht und nix bzw aum etwas in der Schule das ann esdoch net sein? Wie soll das nur werden, wenn die HA aufbekommen? Das unser Sohn für alles ne extra Einladung benötigt bevor er etwas anfängt u beendet wußte ich ja, aber das er nur ne halbe Seite fertig macht obwohl alle anderen an seinen Gruppentisch 4 Seiten fertig beommen hätte ich net gedacht.
Wielange würdet ihr ihm eine " Eingewöhnphase" einräumen. Das net gleich alles rund läuft ist lar aber irgendwann müsste ich ja mal mit dem Lehrer reden eventuell ist er ja noch net soweit was die Schule betrift?
Denn auch die HA heute dauerten eine ewigkeit fast 2 stunden, da er immer anderes macht bzw sieht und stillsitzen ist auch net seine stäre ist heute 5 mal von der Ecban geflogen da er nur hin und herrutscht beim schreiben.

gruß delphine

 
11 Antworten:

Re: 2te Tag Schule u schon volles Programm in der Schule/ nix getanes wird daheim er

Antwort von Grundgute am 10.08.2010, 22:32 Uhr

Ich würde erst einmal ganaz entspannt sein und mir ansehen wie er zurecht kommt. Aus 2 Tagen Schule kann man doch noch nichts sagen! Alles muss sich einspielen. Ich denek er hat alale Zeit der Welt!

Bei der Schuleinführung bei uns hat eine Lehrerin gesagt: "Das Gras wächst nicht schneller wenn man darn zieht!"

Also um Himmels Willen, es ist nichts verloren, lasst die Kinder doch Kinder sein!
Ich weis wovon ich rede, mein Sohn wurde am Samstag mit 7 Jahren, ein Jahr später als normal, eingeschult. Und ich lasse ihm die Zeit.
Viel Grüße
Manuela mit Lucas

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2te Tag Schule u schon volles Programm in der Schule/ nix getanes wird daheim er

Antwort von Carmar am 11.08.2010, 0:38 Uhr

Er hat gemalt, während die anderen gerechnet haben?
Hätte die Lehrerin das nicht merken und ansprechen können?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2te Tag Schule u schon volles Programm in der Schule/ nix getanes wird daheim er

Antwort von SylviaD am 11.08.2010, 6:16 Uhr

Lass ihm vielleicht noch ein zwei Wochen Zeit.
Sollte sich bis dahin nichts ändern, würde ich ein Gespräch mit der Lehrerin suchen. Vielleicht könnt ihr zusammen eine Lösung finden, wie er besser zu motivieren ist. Wie er seine Aufgaben gezielter und schneller erledigen kann. Wie er seine Konzentration steigert.
Aber sei sicher, die Kinder wachsen mit ihren Aufgaben.
Irgendwann wird es ihn einfach nerven, wenn alle anderen draußen spielen können und er sitzt daheim am Schreibtisch und muss HA lösen und zusätzlich noch das, was er in der Schule nicht geschafft hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2te Tag Schule u schon volles Programm in der Schule/ nix getanes wird daheim er

Antwort von mulle11 am 11.08.2010, 7:46 Uhr

Also bei uns wurde damals gesagt, daß die Kinder nicht länger als eine halbe Stunden an den Aufgaben sitzen sollen.
Wir sollten anch einer halben Stunde an der Stelle, wo die Zeit um war,
ein Kreuz machen, damit die Lehrerin wusste warum die Sachen nicht fertig sind.
Die Umstellung vom Kiga zur Schule ist enorm. Dort im Kiga können Sie ja nach herzenslust rumrennen, toben usw., wenn es ihnen danach ist.
In der Schule geht das nicht.
Ich habe in der ersten Klasse öfters von meinem Sohn gehört, daß Kinder die zu unruhig waren (auch mein Sohn), raus durften und auf dem Schulhof rumrennen und dann wieder reinkommen.
Das mit den HA höre ich allerdings auch Heute noch. Wenn Klassenkameraden anrufen, oder auch umgekehrt, dann höre ich oft, daß muss ich oder der nachholen, weil wir es in der Schule nicht gemacht oder fertig bekommen haben. Dabei ist mein Sohn eigentlich sehr schnell. Warum er es dann in der Schule nicht macht, keine Ahnung. Die Lehrerin
hat allerdings nie etwas darüber erwähnt.
Also, nach zwei Tagen nicht solche Sorgen machen. Ich kann mich allerdings erinnern, daß auch ich mich immer nur gesorgt habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2te Tag Schule u schon volles Programm in der Schule/ nix getanes wird daheim er

Antwort von delphine0077 am 11.08.2010, 8:29 Uhr

Moin
Ja hatt er und der Lehrer hat nix dazu gesagt. Mein Sohn meinte sein Klassenlehrer hätte es auch garnet mitbekommen, da er an seinen Tisch selber geschrieben hat. Zu ende der Stunde ist er wohl rumgegangen da hat er unseren Sohn wohl gesagt das er wie die anderen das Mathebuch rausholen sollte um die Sache zu erledigen. Mein Sohn hatt dann auch damit begonnen u solange weitergemacht bis ihm in der nächsten Schulstunde gesagt wurde, das ja eigentlich was anderes dran ist. Ich nehme an das unser Sohn wohl Probleme damit hat, das nach dem Koingeln die stunde um ist und dann was anderes dran ist zudem benötigt er viel zeit um überhaupt mit etwas zu beginnen,da alles andere vorrang hat. das ist daheim genau so selbst beim spielen. Er möcht irgendwie tausend dinge aufeinmal machen u es lappt net.

gruß delphine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da wirst du wohl am Arbeitstempo arbeiten müssen....

Antwort von Caot am 11.08.2010, 10:44 Uhr

denn das scheint offensichtlich zu langsman zu sein. Dein Söhnchen sollte da mehr anziehen. Wenn das nicht besser wird (gibt ihm ein wenig Zeit sich einzufinden), sprich mit der Lehrerin, die dann ihr Augenmerk etwas intensiver auf ihn richtet und ihn etwas mehr antreibt.

2 Std. HA würde ich ablehnen. Ich würde abbrechen und am nächsten Tag die Situation mit der Lehrerin abklären. Oder Zettel ins Aufgabenheft rein und anrufen. Unterstützen Ja, auf jeden Fall, Hilfslehrer, NEIN.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

warum fehlen die Übungen?

Antwort von Miolilo am 11.08.2010, 11:10 Uhr

Der Lehrer wird doch die zu übenden Seiten angesagt und besprochen haben. Die Mitschüler haben doch auch alle diese Matheübungen gemacht. Die Frage ist nun, warum hat dein Sohn das ignoriert?
Weil malen mehr Spaß machen?
Weil er keine Lust zu Mathe hatte?
Weil er es nicht mitbekommen hat?

Das solltest du abklären und mit deinem Sohn sprechen. Ansonsten werdet ihr in der Zukunft all die fehlenden Schulübungen und die HA machen müssen.
Klar - Übungen, die zu Hause gemacht werden, sollten auf etwa 30 bis 45 Minuten begrenzt sein, aber irgendwann fehlt deinem Sohn ja die Übungen, die die Kinder gemacht haben, als der gemalt/geträumt/ ... hat.

Mio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2te Tag Schule u schon volles Programm in der Schule/ nix getanes wird daheim er

Antwort von JuDoMaJa am 11.08.2010, 12:04 Uhr

Hallo,

erstmal vornweg ... ich persönlich kann nicht verstehen, das schon am 2.Tag so ein Pensum an Unterrichtsstoff durchgenommen wird!!! Wollen die am Ende der 1.Klasse schon komplett fertig sein mit der Schule???

Mein Sohn ist auch erst seid Montag in der Schule und hat noch "gar nix" gemacht. Was ja auch nicht ganz so stimmt, sie lernen erstmal sich, ihre Lehrerin und die neue Umgebung kennen. Das finde ich wichtiger als nach 2 Tagen Zahlen schreiben zu können. Sie haben auch schonmal ihre Namen geschrieben und gelesen. Machen immer wieder mal Sport zwischendrin.

Ich würde deinem Sohn jetzt keinen Druck machen und auf alle Fälle mal mit der Lehrerin sprechen. Mathe hat man evtl 2 Std am Tag und da müssen sie schon 4 Seiten geschrieben haben??? Das klingt ja mehr nach Drill als nach Unterricht.

Manche Scheiber hier sind offenbar auch kleine Drillmaster ... klar darf man sein Kind nicht zur Bequemlichkeit erziehen aber gleich am 2.Tag ihn gleich zu mehr Tempo und Aufmerksamkeit "zwingen"??? So versaut man auch ganz schnell die Freude an der Schule!!!

LG judomaja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Seitenanzahl

Antwort von Miolilo am 11.08.2010, 12:13 Uhr

Vielleicht solltest du noch mal genau dazu sagen, was genau auf diesem drei Seiten gemacht werden musste.

Ich kenne sehr viele Lehrwerke und da ist es überall üblich, dass die ersten Seiten sehr großzügig sind. Es müssen also z.b. auf der 1. Seite all die Zahlen aufgeschrieben werden, die man schon kann und kennt.

Auf der 2. Seite dann vielleicht Suchbilder, Verbindungsaufgaben, Ausmalübungen. Auf den folgenden Seiten dann verschiedene Schwungübungen etc.
Auf keinen Fall sind die Seiten eng und voll mit Aufgaben bedruckt.

Dann "sehen" 3 Seiten schon gleich ganz anders aus und mit konzentrierten Arbeiten locker in 15 bis 20 Minuten zu schaffen.


Mio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seitenanzahl

Antwort von delphine0077 am 11.08.2010, 21:38 Uhr

Moin
Die Seiten waren so eingeteilt auf der oberen Hälfte musste man die Zahl nachspuren und leinere daneben schreiben. In der unteren hälfte waren reihen voller astchen verschiedener größen in denen die Zahl geschrieben werden musste. Die Zweite seite war oben eine lins rechts übung line Hände und Füße finden und blau anmalen rechte jeweils rot. Unten musste man aus 4 Bildern gleiche Gegenstände finden. Der Zettel zur Zahl 2 beinhaltete auch 2 seiten wobei die erste gleich war nur das die 2 geschrieben werden sollte. Auf den anderen Zettel sollte er zu Zahlen von 1bis 7 kreise malen jenachdem welche Zahl dort stand und reihen vervollständigen zb kreis, dreieck viereck u wieder von vorn einmal waren sie nur gezeichnet u einmal waren sie in verschidenen Farben ausgemalt.

Unser Sohn hat heute wieder nix in der Schule gemacht, er hat seine Stifte angespitzt bzw kapputt gespitzt. Heute habe ich aber seinen Lehrer angerufen und er meinte, dass er die inder die ersten 2 Wochen so gewähren lässt wie sie meinen außer es würdedie anderen stören. Er meinte das er jeden Tag eine Zahl machen soll bzw die Übungen dazu, wir sollten uns net sorgen weil die anderen weiter sind Lernziel wäre jeden Tag eine Zahl. Zudem bräuchte unser Sohn wohl schon mehr Zeit da er Linshänder ist, dies meinte zumindest der Lehrer ob das aber so ist oder nur Beruhigung war weiß ich net.

gruß delphine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anfangsschwierigkeiten

Antwort von Miolilo am 12.08.2010, 11:49 Uhr

"Unser Sohn hat heute wieder nix in der Schule gemacht, er hat seine Stifte angespitzt bzw kapputt gespitzt."

Natürlich ist das alles noch am Anfang und man sollte sich keine großen Sorgen machen.
All das sind auch Anfangsschwierigkeiten.

Allerdings würde ich es konsequent beobachten und ggf. dann den Kontakt zum Lehrer (Beratungslehrer etc) suchen.
Einfach um das Eingewöhnen leichter und fließender zu machen und bei Bedarf zu handeln.

Mio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Ultra

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.