Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
 

Gesundheit aktuell

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse Hier finden Sie jeden Monat die aktuellsten Tipps rund um die Kindergesundheit von Kinderarzt Dr. med. A. Busse.

Kopfläuse - was hilft wirklich?

Kopfläuse – was hilft wirklich? Kopfläuse sind für die meisten Eltern schlimmer als jede ansteckende Infektionskrankheit. Allein die Vorstellung, dass es auf dem Kopf kriecht und krabbelt, ruft meist Ekel und Juckreiz hervor. Hinzu kommt die Verlegenheit, wenn man im Freundeskreis, Kindergarten oder in der Schule bekannt geben muss: Wir haben die Läuse.

Dabei ist diese Scham wirklich unbegründet. Kopfläuse haben überhaupt nichts mit mangelnder Hygiene zu tun! Im Gegenteil, manche Experten meinen sogar, dass die Läuse saubere Kinderköpfe bevorzugen würden. Zumindest hilft Haare waschen nicht das Geringste gegen den Kopflausbefall.

Läuse kommen in den besten Familien vor!

Das Stigma, Läuse gleich unhygienisch oder asozial stammt noch aus längst vergangenen Zeiten. Kopfläuse verbreiten sich nämlich nicht dort, wo es besonders dreckig ist, sondern wo viele Personen ganz nah auf engem Raum zusammen sind. Früher war das eben oft in ärmeren sozialen Schichten der Fall, wenn mehrere Personen in einem Bett schliefen. Heute finden die Tierchen vor allem dort die idealen Bedingungen vor, wo Kinder gern die Köpfe zusammenstecken: in Spielgruppen, Kitas oder in der Schule. Nicht selten kommt es vor, dass dann 20-30% der Gruppe betroffen sind!

Wie verbreiten sich Kopfläuse?

Kopfläuse können weder springen noch fliegen, sondern laufen direkt von Haar zu Haar von einem Kopf auf den anderen. Das passiert z.B. beim Kuscheln oder Spielen. Die Ansteckungsgefahr über Bettwäsche, Sofakissen oder Mützen ist hingegen praktisch null, da die Läuse normalerweise immer da bleiben, wo sie ihre Nahrung finden, nämlich auf dem Kopf dicht an der Kopfhaut.

Wir erkenne ich den Lausbefall?

Läuse ernähren sich vom Blut, das sie aus der Kopfhaut saugen. Die Stiche der Kopflaus verursachen einen heftigen Juckreiz, so dass es den meisten Eltern auffällt, wenn sich ihr Kind plötzlich dauernd am Kopf kratzt. Mit dem bloßen Auge erkennt man die Läuse, die im ausgewachsenen Stadium nur 2 bis 3mm groß sind, allerdings kaum. Zumal sie sich quasi an die Farbe der Haare anpassen. Deshalb sollte man zur genaueren Untersuchung in jedem Fall eine Lupe zur Hand nehmen. Bevorzugt halten sich die Tiere an den Schläfen, hinter den Ohren und am Hinterkopf auf. Mit der Lupe sieht man auch die Eier der Läuse gut, die sogenannten Nissen, die sich perlenartig entlang des Haares in der Nähe der Kopfhaut aufreihen. Sie lassen sich, anders als Schuppen oder Shampooreste, nicht einfach ausbürsten, sondern kleben fest am Haar. Am besten erkennt man Läuse übrigens, wenn man die nassen Haare mit einem Läusekamm auskämmt und diesen dann über einem weißen Papiertaschentuch abstreift.

Wer muss behandelt werden

Alle, die mit dem betroffenen Kind in den letzten Wochen näheren Kontakt hatten - Geschwisterkinder, Eltern, Spielkameraden - müssen gründlich "unter die Lupe genommen" werden, und sollten im Zweifelsfall zur Sicherheit mitbehandelt werden. Haustiere hingegen können Menschenläuse nicht übertragen und dürfen auf keinen Fall mit den Mitteln eingeschäumt werden!

Mittel gegen Läuse - welche sind empfehlenswert?

Egal wie oft oder wie gründlich Sie Ihrem Kind die Haare waschen, Kopfläuse werden Sie weder durch normales Shampoo noch durch den Föhn los. Hier müssen Sie schon "härtere Geschütze auffahren". In der Apotheke bekommen Sie verschiedene Präparate mit unterschiedlichem Wirkmechanismus, allesamt rezeptfrei. Zum Kinderarzt müssen Sie nicht unbedingt gehen, wenn Sie die Läuse zweifelsfrei als solche erkannt haben.

  • Chemisch/Insektizid
    Die bewährten Wirkstoffe kommen entweder natürlich vor (z.B. Goldgeist forte aus der Chrysantheme) oder werden chemisch hergestellt (Infectopedicul oder Jacutin Spray). Sie wirken allesamt insektizid, töten also die Läuse. Diese Stoffe wurden sehr gründlich getestet und sind für Menschen ungefährlich, können allerdings Juckreiz und allergische Reaktionen hervorrufen. Nach 8-10 Tagen sollte die Behandlung wiederholt werden, um neu geschlüpfte Läuse ebenfalls zu töten.
  • Pflanzlich
    Viele Eltern würden gefühlsmäßig pflanzliche Mittel der chemischen Keule vorziehen. Man sollte aber bedenken, dass hier Wirksamkeit und Nebenwirkungen oft nicht ausreichend untersucht sind. Auch Pflanzen können giftig sein!
  • Physikalisch
    Diese Mittel wirken durch das Silikonöl Dimeticon, das die Körperöffnungen der Tiere verschließt und sie ersticken lässt. (z.B. Nyda, Mosquito, Jacutin Fluid). Das hilft zwar theoretisch auch gegen die Nissen, sollte aber sicherheitshalber nach 8-10 Tagen wiederholt werden. Der Vorteil physikalischer Mittel: sie sind völlig ungiftig, müssen aber zum Teil sehr lange einwirken.
  • Mechanisch: Auskämmen mit dem Läusekamm
    Hier werden die Haare im nassen Zustand Strähne für Strähne mit einem speziellen engzinkigem Kamm ausgekämmt. Allein ist diese Methode, selbst wenn sie mehrmals wiederholt wird, meist nicht ausreichend, aber als Unterstützung eines Läusemittels sehr zu empfehlen. Zur besseren Kämmbarkeit kann man Spülung benutzen, allerdings sollte man auf der Packung nachsehen, ob das die Wirkung des Mittels nicht beeinträchtigt.

Was man beachten sollte

Das Wichtigste bei allen Mitteln ist, sie streng nach Vorschrift anzuwenden. Einwirkzeit und Menge dürfen keinesfalls unterschritten werden. Bei Präparaten, die im feuchten Haar angewendet werden, dürfen Sie die Haare nicht zu nass machen, damit das Mittel nicht zu stark verdünnt wird. Achten Sie auch darauf, dass Sie wirklich alle Partien und die Haare in ihrer ganzen Länge erwischen. Einzelne Läuse könnten sonst die Einwirkzeit auf den Haarspitzen aussitzen. Kämmen Sie das Haar unbedingt nachher im nassen Zustand mit einem Läusekamm aus, um auch die letzten "Überlebenskünstler" loszuwerden.

Nachuntersuchung und Wiederholung

Bei allen Mitteln besteht die Gefahr, dass trotzdem einzelne Läuse überlebt haben oder Nissen auch noch nach der Behandlung geschlüpft sind. Deshalb sollten Sie die Prozedur besser nach etwa 8-10 Tagen noch einmal wiederholen - denn genau dann erwischt man nämlich eventuell Nachgeschlüpfte, bevor sie geschlechtsreif werden.

Was muss man alles waschen oder behandeln?

Fakt ist: Läuse können außerhalb eines menschlichen Kopfes nur 2 Tage überleben, weil sie Blut brauchen. Deshalb genügt es, Mützen, Kuscheltiere, Sofakissen, etc. für eine gewisse Zeit in einen Sack zu stecken. Zur Sicherheit können Sie Bettwäsche, Schlafanzüge und waschbare Kopfbedeckung mit 60 Grad waschen, das dient aber eher dem guten Gefühl und muss nicht unbedingt sein. Haargummis, Kämme und Bürsten sollten Sie mit heißer Seifenlauge auswaschen. Grundsätzlich ist die Wahrscheinlichkeit, sich über Gegenstände anzustecken, sehr gering. Es ist also völlig unnötig, eine Riesen Waschaktion zu starten!

Bitte melden!

Hartnäckiger Läusebefall liegt fast immer daran, dass irgendwer in der Gruppe nicht behandelt wurde und die anderen wieder ansteckt. Deshalb ist es wirklich wichtig, dass Sie Kopfläuse im Kindergarten und der Schule melden. Selbst wenn es Ihnen unangenehm sein sollte, Sie sind nicht nur moralisch sondern auch von Gesetz wegen dazu verpflichtet. Bedenken Sie bitte: wenn sich jeder an die Meldepflicht halten würde, wären die lästigen Viecher in unseren Breiten vermutlich schon längst kein Thema mehr!

von Dr. Andreas Busse

   
 
Anzeige
Frühes Impfen – warum das so wichtig ist

Frühes Impfen – warum das so wichtig ist

Erfahren Sie hier, wie Sie die natürlichen Abwehrkräfte Ihres Babys unterstützen können und warum das frühe Impfen für den Aufbau eines starken Immunsystems eine große Rolle spielt ... bitte lesen Sie hier weiter

 
Hund, Katze, Baby - so kommen Zwei- und Vierbeiner miteinander klar

Hund, Katze, Baby - so kommen Zwei- und Vierbeiner miteinander klar

Ein Baby kündigt sich an und fortan verschieben sich die Prioritäten. Alles dreht sich um das kleine Menschlein. Herrchen und Frauchen haben plötzlich keine Zeit mehr. Der Tagesablauf ändert sich und bitte lesen Sie hier weiter
 
Fieber - ab wann fiebersenkende Mittel geben?

Fieber - ab wann fiebersenkende Mittel geben?

Zunächst einmal ist Fieber ein völlig natürlicher und auch "gesunder" Vorgang. Es zeigt nämlich an, dass die Abwehrfunktionen des Köpers einwandfrei arbeiten. Dass das Immunsystem den Eindringling bitte lesen Sie hier weiter

Die "Tipps vom Kinderarzt" aus dem Monat:

2017

Juni

"Sommergrippe" - Tipps für eine schnelle Genesung
Schuleingangsuntersuchung - was wird dabei überprüft?
Zeckenbiss - das sollten Eltern wissen

Mai

Notfallkit - das sollten Sie beim Ausflug dabei haben
Sprechen lernen - so können Eltern ihr Baby fördern
Schwimmen lernen - jetzt ist eine gute Zeit!

April

Frühjahrsmüde - wie viel Schlaf ausreichend ist
Hingefallen! - Was tun bei Schürfwunden?
Die Polypen - nutzen oder schaden Sie den Kindern?

März

Übergewicht im Kindesalter: Früh gegen steuern!
Für eine gute Nachtruhe - Infos zum Baby- und Kinderbett
Hier gibt`s keine Ausrede: Tägliches Zähneputzen ist ein Muss!

Februar

Wind und Kälte: Im Winter braucht die Haut viel Pflege
Symptom Bauchschmerzen - was dahinter stecken könnte
Für Kinder: Methoden zur Stressbewältigung

Januar

Ruhe im Elternschlafzimmer? Wenn Kinder nicht alleine schlafen wollen
Richtig Fieber messen bei Kindern
Eisenmangel - macht Kinder müde und infektanfällig

2016

Dezember

Adventszeit ist Naschzeit - bitte nicht zu viel Süßes!
Gemeinsames Basteln fördert Motorik, Kreativität und Ausdauer
Zur Kontrolle der Entwicklung: Neuerungen bei den U-Vorsorgeuntersuchungen

November

Husten - bei Kindern oft sehr hartnäckig
Nägelkauen - wie wird man die lästige Gewohnheit wieder los?
Kleinkindern Grenzen setzen - so geht es leichter

Oktober

Herpangina - eine häufige Ursache von Halsschmerzen
Angst vor Spritzen muss nicht sein
Finger gequetscht oder eingeklemmt - was tun?

September

Beikosteinführung - so klappt’s besser
Krabbelgruppe & Co: Wie viel Abwechslung braucht ein Kind?
Wie Spielen die Entwicklung fördert

August

Trampolinspringen - Überschlag mit Folgen
Wichtig zu wissen: Wasser fürs Fläschchen muss man nicht abkochen!
Madenwurmbefall bei Kindern

Juli

Flugreise mit Baby - so geht’s stressfrei
Mückenstiche - was hilft am besten?
Ohrloch stechen - ab wann und wie?

Juni

Vegetarische und vegane Ernährung für Kinder - was muss man beachten?
Babys Augenfarbe - wie lange kann sie sich verändern?
Mein Zeh tut weh! Eingewachsene Nägel und Nagelbettentzündungen bei Kindern

Mai

Süßstoff - für Kinder keine Alternative!
Schlafbedarf: wie viel Schlaf brauchen Kinder?
Handy, Tablet und Co: Medienerziehung bei Kleinkindern

April

Frühling, Sonne, Spielplatz - aber leider auch Schrammen und Beulen
Sprache beim Kind - "was ist normal"?
Mein Kind will sich nicht bewegen

März

Hase, Hamster, Hund? Haustiere und kleine Kinder
Honig - Riskant für Babys!
Sinusitis - Was tun bei Nasennebenhöhlenentzündung?

Februar

Eiskalte Tipps - gesund durch den Winter
Skifahren, Snowboarden, Eislaufen - ab welchem Alter?
Geschwollene Brustdrüsen - woher kommt das?

Januar

Winter und Frühjahr: Hochsaison für Ringelröteln
Erdnussallergie - und nun ...?
Leistenbruch - kein Grund zur Panik

2015

Dezember

Weihnachten: Schenken - aber richtig!
Alkohol in Lebensmitteln - kann das für Kinder schädlich sein?
Schlafwandeln - wenn Kinder nachts umherwandern

November

Keuchhusten - immer noch relativ weit verbreitet!
Stottern - bei Kindern verwächst sich das meist
Warzen - was hilft am besten?

Oktober

Mehrsprachigkeit - das sollten Sie beachten
Diabetes: wie kommt es eigentlich zur "Zuckerkrankheit"?
Fluorid macht starke Zähne - aber wie nehmen und wie viel?

September

Übertrieben ängstlich? - ein kleines Plädoyer für mehr Lässigkeit
Gefahr Schütteltrauma - bitte Babys niemals schütteln!
Verstopfung - wenn das große Geschäft nicht klappt

August

Schreibaby - was kann helfen?
Mandelentzündung - wenn der Hals richtig wehtut
Die Milch macht`s - oder etwa doch nicht?

Juli

Sommer, Sonne, Hautausschlag
Frühchen - für immer später dran?
Schlüsselbeinbruch - das passiert bei Kindern schnell

Juni

Hüftschnupfen - wenn die Hüfte "erkältet ist"
Neugeborenengelbsucht - woher kommt das?
Lippen-Kiefer-Gaumenspalte - heute gut behandelbar

Mai

Mama, mir ist schlecht! - Tipps bei Reiseübelkeit
Woran erkennt man eine Gehirnerschütterung?
Asperger-Kinder - schlau auf andere Weise

April

Arztchinesisch - das meint der Doktor, wenn er sagt...
Storchenbiss, Feuermal, Blutschwämmchen
Zu groß, zu klein - wie groß wird unser Kind später?

März

Was tun bei Fremdkörpern in Körperöffnungen?
Skoliose - wenn der Rücken krumm ist
Darf mein Baby schon sitzen oder stehen?

Februar

Knochenbruch - das sollten Sie wissen
Wann und wie lange soll ein krankes Kind zuhause bleiben?
Mensch ärgere Dich nicht - Verlieren will gelernt sein!

Januar

Brille tragen - Training für die Augen!
Pseudokruppanfall - so können Sie Ihrem Kind helfen
Herpes & Mundfäule - schmerzhafte Bläschen

2014

Dezember

Vorsicht mit brennenden Kerzen und offenem Feuer
Grippe-Impfung - alle Jahre wieder...!
Hand-Mund-Fuß-Krankheit - harmlos aber ziemlich unangenehm

November

Keine Angst vor dem Krankenhaus!
Hilfe, mein Kind beißt!
X-Beine und O-Beine - bei Kindern verwächst sich das meist!

Oktober

Wir drehen die Uhr zurück! So können Sie Kindern die Zeitumstellung erleichtern
Antibiotika - sparsam einsetzen, richtig dosieren!
Abstehende Ohren - wen stört es?!

September

Papas spielen anders - warum Balgen, Kitzeln und Toben so wichtig ist
Zahnfehlstellungen - wann zum Kieferorthopäden?
Laktoseunverträglichkeit - häufig nach Magen-Darm-Infekten

August

Keine Schwimmhilfen: Vorsicht mit Gummikrokodil und Luftmatratze!
Zahn ausgeschlagen - so reagieren Sie richtig
Asthma - bei Kindern oft allergisch bedingt

Juli

Schwimmbad-Krankheiten - (k)ein ungetrübtes Badevergnügen?
Keine Angst vor dem Zahnarztbesuch!
Erbrechen - bei kleinen Kindern kommt das öfter vor

Juni

Sonnenschutz - nicht nur im Urlaub wichtig
Bindehautentzündung kann viele Ursachen haben
i-Size - neue EU-Richtlinien für Kindersicherheit im Auto

Mai

Zeckenstich? So reagieren Sie richtig
Mama, ich blute! Erste Hilfe bei kleinen Wunden
Schulranzen: darauf sollten Sie beim Kauf achten

April

Heuschnupfen - dieses Jahr besonders schlimm!
Hodenhochstand frühzeitig behandeln!
Masern - warum die Impfung wirklich wichtig ist

März

Eine Stunde vor! - so kommen Kinder mit der Zeitumstellung besser klar
Hüftreifungsstörung - mit Früherkennung zur raschen Heilung
Pflanzzeit im Garten - Achtung vor Giftpflanzen!

Februar

Faschingsschminke kann Hautausschläge auslösen
Impfen trotz Erkältung?
Trotzphase - wenn die süßen Kleinen plötzlich toben

Januar

Husten, Halsweh, Heiserkeit - das hilft bei Atemwegsinfekten
Sicherheit beim Rodeln, Ski- und Schlittschuhfahren
Mittelohrentzündung nach jeder Erkältung?

2013

Dezember

Plätzchen backen fördert Kreativität und Geschicklichkeit
Schnuller abgewöhnen - dem Nikolaus schenken
Norovirus - wenn der Darm die "Grippe" hat

November

Hände weg vom Q-tip - so sollten Kinderohren gepflegt werden
Zahnen - was tun, wenn die Beißerchen drücken
Verstopfung - das hilft bei Stuhlproblemen

Oktober

Hund, Katze, Baby - so kommen Zwei- und Vierbeiner miteinander klar
Fieber - ab wann fiebersenkende Mittel geben?
Kopfläuse - was hilft wirklich?

September

Champignon oder Knollenblätterpilz - Vorsicht bei der Pilzsuche!
Krabbeln - viel mehr als die erste Fortbewegungsform
Karate, Flöte, Englischkurs - bitte nicht überfordern

August

Spätsommer - beste Urlaubszeit mit kleinen Kindern
Windeln weg - im Sommer geht's leichter
Fieberkrampf - so reagieren Sie richtig

Juli

Gesundes Eis - darauf sollten Sie achten
Kinderwagen und Buggy sommertauglich machen
Monster im Kinderzimmer - wenn Kinder nachts nicht schlafen können

Juni

Grillen mit Kindern - Vorsicht Verbrennungsgefahr!
Schlaftipps - wenn die Nächte warm werden
Aua, mein Bauch! - was Kindern auf den Magen schlägt

Mai

Erste Hilfe bei Nasenbluten
Plötzlichem Kindstod vorbeugen - so sollen Babys schlafen
Der Sandkasten - ein Paradies für Kinder und ... Bakterien

April

Frühstücken - warum diese Mahlzeit wichtig ist
Bauchweh in den ersten Lebenswochen ist völlig normal!
Aua, mein Pipimann! - das hilft bei Vorhautentzündung

März

Blasenentzündung - vor allem Mädchen sind betroffen
Windpocken - warum die Impfung wichtig ist
Legasthenie - Probleme beim Lesen und Schreiben

Februar

Erste Hilfe bei Unterkühlung und Erfrierungen
Operationen bei Kindern - keine Angst vor der Narkose!
Zöliakie - Wenn Kinder kein Gluten vertragen

Januar

Hautpflege - so schützen Sie die empfindliche Kinderhaut im Winter
Gefährliche Kleinteile: Vorsicht mit Legosteinchen und Barbieschuhen
Vitamin D - im Winter besonders wichtig!

2012

Dezember

Es gibt kein schlechtes Wetter - nur falsche Kleidung!
Die besten Tipps bei Dauerschnupfennase
Vorlesen macht Kinder schlau

November

Grippe-Impfung - jetzt daran denken!
Computerspiele - Vorsicht Suchtgefahr!
Vom Zappelphilipp und Träumerle - bitte Vorsicht mit der Diagnose ADS!

Oktober

Herbst: Wie stärke ich das Immunsystem meines Kindes?
Wie viel Fernsehen ist okay?
Kalte Füße - bekommt man davon eine Erkältung?

September

Pausenbrot - Tipps für gesunde Snacks
Hyposensibilisierung - am besten im Herbst anfangen
Babys Immunsystem - Märchen und Wahrheiten über den Nestschutz

August

Quallen am Meer - so reagiert man bei Unfällen richtig
Bienen-, Wespen-, Mückenstiche - die besten Notfallmaßnahmen
Jetzt viel trinken - aber Vorsicht vor versteckten Kalorien!

Juli

Ab wann können Kinder schwimmen lernen?
Durchfall - besonders für kleine Kinder gefährlich
Wie dünn ist noch normal? Wenn Kinder nichts essen wollen

Juni

Radfahren - aber sicher!
Ab in den Urlaub - das gehört in die Reiseapotheke
U7a - die Vorsorgeuntersuchung mit 3 Jahren

Mai

So machen Sie den Garten kindersicher
Barfuß laufen - das Beste für Kinderfüße
Drei-Tage-Fieber - ansteckend aber harmlos

April

Heuschnupfen - die Pollen beginnen zu fliegen
Zecken - der beste Schutz gegen FSME und Borreliose
Draußen spielen und toben - wichtig für die kindliche Entwicklung

März

Aua, mein Kopf! Was tun, wenn Kinder Kopfschmerzen haben?
Schielen - Fehlstellung der Augen muss behandelt werden!
Dauerkrank - wie viele Infekte sind normal?

Februar

Wunder Po - was nun?
Blaue Lippen - Anzeichen für eine Unterkühlung?
Sprachentwicklung fördern - was können Eltern tun?

Januar

Zähneputzen - wichtig für gesunde Kinderzähne!
Was tun bei Husten und Schnupfennase?
Kleine Forscher leben gefährlich!

2011

Dezember

Weihnachtsstern und Christrose - Vorsicht vor giftigem Weihnachtsschmuck
Kleinkinder sollten keine ganzen Nüsse angeboten bekommen
Schöne Weihnachtsgeschenke: Viele Spielzeuge sind zu laut

November

Herbst: Wie stärke ich das Immunsystem meines Kindes?
Bronchitis - eine häufige Krankheit in der kühlen Jahreszeit
Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel für Gemüsemuffel?

Oktober

Vitamin D - besonders in der dunklen Jahreszeit wichtig
Vorsicht bei Herpes - bitte nicht küssen
Krankheit überstanden - wann das Kind wieder in die Kita darf

September

Ohrenputzen - aber bitte ohne Wattestäbchen
ABC-Schützen sollten den Schulweg üben
Nabelbruch - ein Grund zur Sorge?

August

Sonnenallergie - was ist das?
Autsch - was tun bei einem Wespen- oder Bienenstich?
Zahngesundheit: Knirschen bei Babys ist nicht schlimm

Juli

Jetzt ist Trinken wichtig - aber bitte ohne Zucker!
Was tun bei einem Sonnenbrand?
Händewaschen ist besonders im Sommer wichtig!

Juni

Empfindliche Kinderhaut: Sonnenschutz ist unverzichtbar
Masern - eine Impfung schützt
Kinder im Auto: Bei Hitze nicht allein lassen!

Mai

Was kann mein Kind im 5. und 6. Lebensjahr?
Schürf- und Platzwunden - wie helfen Sie richtig?
Soor - was ist das?

April

Was kann mein Kind im 3. und 4. Lebensjahr?
Die Pollen fliegen wieder - Schnupfen oder Allergie?
Nichtraucherschutz - auch für die Kleinsten!

März

Was kann mein Kind im 1. und 2. Lebensjahr?
Pflanzzeit im Garten - Achtung vor Giftpflanzen!
Schenken Sie Ihrem Kind Lese- und Vorlesezeit!

Februar

Schminken im Fasching - Vorsicht vor Allergien!
Mentholhaltige Erkältungsmittel? Bitte nicht für Babys und Kleinkinder!
Ein krankes Kind muss nicht essen - aber trinken!

Januar

Nachtschreck, Albträume und Schlafwandeln
Beim Wintersport auf Sicherheit achten
Fehlsichtigkeit rechtzeitig erkennen
 
Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!

Kindergesundheit von A bis Z

Unsere Tipps
vom Kinderarzt
Kindergesundheit - gesucht, gefunden ...!
 

Fragen der Woche
?

Hier stellen wir Ihnen jede Woche
6 der interessantesten Fragen
an unsere Elternberatung vor...

Elternberatung