Teenies

Teenies

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Marlene64 am 16.04.2010, 22:15 Uhr

Problem mit 18 Jährigem Sohn

Hallo,
Ich hab ein Problem mit meinen Sohn (18 Jahre).
Er macht einfach absolut nichts im Haushalt. Ich erwarte wirklich nicht viel von ohm. Ab und zu soll er den Müll rausbringen, wenn er eh raus geht. "Vergisst" er nachtürlich. Spülmaschine ein- oder ausräumen macht er auch nicht. Ich habe ihm schon nichts mehr gekocht, interessiert ihn nicht, dann isst er halt wo anders.
Wenn er nach Hause kommt schmeißt er seine Jacke einfach nur auf den Boden und läuft mit seinen dreckigen Schuhn durchs ganze Haus.
er hat mit seiner Tochter (13 Jahre) einen eigenen Stock (gemeinsames Wohnzimmer und gemeinsames Bad), dort schmeißt er auch alles nur rum und räumt nicht auf. Das macht meistens meine Tochter.
Wenn ich mal in seinem Zimmer aufräum, schmeißt er mich raus. Ich sag ihm er soll wenigstens das dreckige Geschirr runter bringen, macht er nie.
...
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll
LG
Marlene

 
12 Antworten:

Re: Problem mit 18 Jährigem Sohn

Antwort von hgmeier am 17.04.2010, 8:58 Uhr

Dein 18-jähriger Sohn hat eine 13-jährige Tochter?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hab mich verschrieben

Antwort von Marlene64 am 17.04.2010, 10:07 Uhr

Es sollte natürlich meine Tochter heißen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Problem mit 18 Jährigem Sohn

Antwort von Birgit67 am 17.04.2010, 10:22 Uhr

na ja - einen 18-jährigen kann man nun mal nicht mehr erziehen und wie das schöne Sprichwort heißt: Was Hänschen nicht lern lernt Hans nimmermehr.

Er ist alt genug um für sich selber Verantwortung zu übernehmen - sein Zimmer ist sein Zimmer und fertig - spätestens wenn die erste richtige Freundin kommt wird aufgeräumt.. Wirf ihm seine Jacke vor sein Zimmer und seine dreckigen Schuhe raus auf Terasse/Balkon -mehr wird da nicht mehr zum machen sein.

Lass ihn einfach so sein wie er ist - es bleibt Dir nichts anderes mehr übrig als es zu akzeptieren und hoffen dass es besser wird wenn er auszieht.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Problem mit 18 Jährigem Sohn

Antwort von Cassiopeia am 17.04.2010, 10:34 Uhr

Ich denke auch, dass man einen 18jährigen nicht mehr erziehen kann. Allerdings kann man vielleicht einen Erkenntnisgewinn dahin erzielen, dass eine Gemeinschaft eigentlich nur dann funktioniert, wenn _alle_ etwas zum Funktionieren beitragen. Eine Hand wäscht die andere, sozusagen.

Wenn der erwachsene Sohn nicht kleinere Aufgaben im Haushalt erledigen will und dafür Sorge tragen, dass zumindest die gemeinsam mit der Schwester genutzten Räume in einem vernünftigen Zustand sind (sein Zimmer kann er verschlunzen wie er mag, IMHO), dann können die übrigen Familienmitglieder leider auch keine Aufgaben mehr für ihn mit übernehmen.
Als erstes würde ich als Mutter das Wäschewaschen für den lieben Sohn einstellen u. ihm einen kurzen Einführungskurs in die Nutzung einer Waschmaschine geben. Da fällt schnell auf, wo die helfende Hand der Mutter fehlt, wenn sie die dreckige Unterwäsche etc. im Zimmer stapelt und irgendwann der Schrank leer ist. Einem 18jährigen dürfte es in aller Regel auch nicht mehr egal sein, ob er im schmutzigen, stinkenden Klamotten rum läuft.
Irgendwann in naher Zukunft ist er dann vielleicht doch bereit Absprachen zu treffen und einzuhalten. Ansonsten musst Du wenigstens seine Wäsche nicht mehr waschen.
Wenn er mit dreckigen Schuhen durchs Haus rennt, dann würde ich ihn auffordern umgehend den Dreck wegzuwischen und zu saugen (das kommt in Eurem Falle etwas spät,IMHO) und ihm bei Weigerung einen nassen Wischmop mit nochmaliger eindrücklicher Aufforderung ins Bett werfen (da würde ich ganz unpädagogisch ;-) ).
Hilft das auch nicht, dann würde ich, neben dem ja bereits eingestellten Wäschewaschen, weitere Dienstleistungen einstellen, keine Ahnung, was da jetzt bei Euch in Frage käme und ihn treffen würde. Aber da sind der Fantasie doch keine Grenzen gesetzt :-).

Wenn alles nicht hilft, dann vielleicht gemeinsame Überlegungen ob er nicht besser eine eigene Wohnung sucht. Oft verbessert sich mit der eigenen Wohnung übrigens das Verhältnis zwischen Eltern und Kindern ganz deutlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sein Zimmer ist sein Zimmer und geht dich nix an

Antwort von Claudia36 am 17.04.2010, 10:36 Uhr

wenn er das zumüllt ist das sein Problem, wenn Speißereste sich da sammeln und vergammeln- sein Problem!
Er ist 18 und ihn kannst du nicht mehr erziehen- was er bis jetzt nicht gelernt hat wird er im Moment auch nicht lernen und rummeckern bewirkt nur das Gegenteil.
Wenn er sich so benimmt, dann ignoriere ihn- schmeiße seine Jacke in sein Zimmer und mach die Tür zu, schjmeiße die schmutzigen Schuhe aus dem Fenster und fertig.
Falls er sich darüber aufregt....sage ihn das du es nicht duldest mit schmutzigen Schuhen durch haus zu rennen, da du da saubermachst....was in seinem Zimmer passiert dir aber egal ist.
Spätestens wenn die erst freundin da auftaucht wird aufgeräumt oder wenn er ein e eigene Wohnung hat , lernt er es - jetzt nicht!
LG
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sein Zimmer ist sein Zimmer und geht dich nix an

Antwort von MamaMalZwei am 17.04.2010, 10:41 Uhr

Wenn erst der Kammerjäger kommen muss um das Ungeziefer wegzusprühen ist das schon auch Eure Angelegenheit und nicht nur seine.
Hat meine Schwester mit ihrem Sohn auch gehabt. Letztendlich hilft nur ne eigene Wohnung, wo Du das Elend nicht mehr sehen musst.
Bei meinem Neffen half nicht mal, dass seine Freundin sich ebenfalls ekelte...LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was heisst: sein Zimmer ist sein Zimmer und geht dich nix an

Antwort von bine+2kids am 17.04.2010, 11:49 Uhr

Noch immer ist sein Zimmer in meinem Haus. Und Essensreste müssen raus und wenn es stinkt macht es auch nicht an seiner Türe halt.
Um es deutlich zu sagen: mein Haus meine Regeln. Klappt bei meinen auch meistens nicht, aber sie erstmal nicht einzufordern sondern gleich zu aufzugeben finde ich nicht so toll. Aber ich würde als erstes alle Mamadienste einstellen. Nicht mehr kochen und waschen.
Gruss Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was heisst: sein Zimmer ist sein Zimmer und geht dich nix an

Antwort von Inamaus am 17.04.2010, 13:15 Uhr

Kann mich den Vorschreiberinnen nur anschließen, ausser:" sein Zimmer geht dich nix an".

Es ist dein Haus, also muß er sich an die Regeln halten.

Klipp und klar: Gegessen wird in der Küche, Geschirr hat nix im Zimmer zusuchen. Dreckige Kleidung wird von mir nur gewaschen, wenn sie in dem Wäschesack ist, ansonsten , Pech gehabt. Auch fürs aufräumen und saugen, sind meine Söhne selber zuständig, ansonsten hat kein Besuch in diesen Räumen was verloren. So handhabe ich es hier bei meinen Söhnen und es klappte immer.
Wünsch dir noch viele gute Nerven.
Lg Isa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Problem mit 18 Jährigem Sohn

Antwort von karamell am 17.04.2010, 17:34 Uhr

ich würde das ganze eher pragmatisch angehen: er tut nichts für euch, ihr tut nichtss für ihn: irgentwo oben stand es schon: die schuhe nach draußen, die jacke in sein zimmer donnern. nasse handtücher in seinem Bad? schmeiß sie ihm aus bett. wäsche wird nur gewaschen wenn sie da ist wo sie hingehört. das geschirr würde ich (bzw hole ich bei meinem mini-teenie) aus ddem zimmer: erstens ist schimmel gesundheitgefährdend und zweitens brauch ich das irgentwann, weil wir dann keins mehr haben. wenn es ihm nicht passt das du in sein zimmer gehst dann muss er das eben rausbringen.
und das ganze ohne gezeter oder augenrollen ohne gelaber. aktion-reaktion..

D.
ehemals schlampiger teenie, ders auch erst in der eigenen wohnung gelernt hat (aber die gemeinschaftsaufgaben hab ich immer gemacht)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Problem mit 18 Jährigem Sohn

Antwort von Marlene64 am 17.04.2010, 18:40 Uhr

Danke für die Antworten.
Sein Zimmer werde ich auf jeden Fall nicht mehr aufräumen nur das Geschirr raus räumen, wenns er nicht macht.
Er hat eine Freundin, aber es stört ihn nicht wenn sie da ist und es nicht aufgeräumt ist. Wenn sie sich beschwert sagt er nur sie soll aufräumen.
Das hat er auch schon bei seiner früheren Freundin gemacht und sie hat dann auch immer sein Zimmer und das Wohnzimmer von ihm und seiner Schwester aufgeräumt.
Heute hab ich nicht für ihn gekocht, er ist zu einem Kumpel gefahren und hat dort gegessen.
Mal schauen wies weiter geht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

18! Soll er für seine Wäsche und Essen eben selber sorgen! Alt genug ist er ja!

Antwort von knödelchen00 am 17.04.2010, 22:10 Uhr

Ui - ich würde ihm schon Beine machen!

Aber was Hänschen nicht lernt (lernen braucht) lernt Hans nimmermehr.

Mein Sohn ist 12 und muß bei der Hausarbeit zwischendurch immer mal helfen - sein Zimmer machen er und seine Schwester komplett selber!
(o.k. Außer Fenster, das ist mir zu gefährlich, weil sehr hoch und sehr blöd zu putzen)
Aber sonst! Toll! Kommt auch vor, das sie mich mit einem selbstgebackenem Kuchen überraschen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Problem mit 18 Jährigem Sohn

Antwort von sylea am 19.04.2010, 11:55 Uhr

habe auch so ein exenplar hier zu hause,
und eigentlich brauchte ich mich nicht drüber zu wundern das er es so gemacht hat, eben meine erziehung.
nur war ich mir damals nicht bewusst was ich mir heran-erziehe.

sehr viel geschirr und becher oben, die klamotten wurden gestapelt usw.
im bad war alles drunter und drüber....

naja, ich habe ihn nicht mehr aufgefordert wäsche zu bringen, musste er eben auch mal in dreckjeans raus.
wenn er saubere klamotten haben wollte, musste er die maschine selber füllen.
wenn er essen wollte, musste er erstmal geschirr wieder runterbringen, sonst gab es nichts!!
irgendwann ging ihm das wohl selber auf den keks und er hat es geändert!!
seine wäsche ist jetzt da wo sie hingehört, teller, becher usw bringt er auch regelmäßig runter.

gibt also noch hoffnung.

und bleibe bitte aus seinem zimmer raus! er ist 18 jahre, da hast du dort lange nichts mehr zu suchen, auch wenn es schwer fällt!
ich räume schon seit jahren die zimmer meiner kinder nicht mehr auf, ich respektiere ihre privatsphäre, und ich glaube wenn ich in seinem zimmer "rumwühlen" würde, würde er auch sauer werden!

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Teenies
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.