Stillen

Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von 20072011  am 18.10.2011, 12:53 Uhr

Stillprobleme 4 Monate ...

Meine Tochter ist jetzt 4 Monate und 1 Woche alt. Sie nimmt gut zu, wiegt um die 8 kg und ich stille voll. Hin und wieder vielleicht 1 mal die Woche gibt es Mumi aus der Flasche weil ich zu Anfang einen betrachtlichen Vorrat einfrieren konnte nur durch die Auffangschalen. Seit 4 Tagen saugt sie vielleicht 5 mal zieht dann den Kopf weg, macht sich Steiff wie ein Brett rudert mit den Armen, dann sucht sie wieder nach der Brustwarze, das gleiche spiel wieder und dann gebrüll wenn sie die Warze nicht sofort findet. Teilweise zieht sie auch den Kopf weg mit Brustwarze im Mund - das mächtig Aua- Tagsüber kommt sie alle 3 -4 Stunden ... nachts leider im Moment alle 2 Stunden. Sie nuckelt nicht nur sie trinkt richtige Schlücke .... Ich wollte eigentlich noch nicht mit Beikost anfangen aber könnten das die Anzeichen sein das sie nicht mehr Glücklich an der Brust ist ? Denn ich bin es langsam nicht mehr denn ich möchte gern mal wieder länger als 2 Stunden schlafen denn diese Spielchen micht Warze loslassen und wieder Schnappen macht sie leider auch nachts.....
Von meinen Sohn kenne ich sowas gar nicht weil er mit 4 Wochen durchschlief
Lg Daniela

 
5 Antworten:

Re: Stillprobleme 4 Monate ...

Antwort von sanctipetri am 18.10.2011, 14:04 Uhr

Hallo,

genauso sah es in dem Alter bei uns auch aus. Dein Kind befindet sich mitten im Entwicklungsschub.
Bei meiner Kleinen sah das so aus: Tagsüber war alles interessanter als stillen. Nur im abgedunkelten Schlafzimmer ging es mehr oder weniger. Nachts wollte sie fast durchgehend an die Brust, hatte ja schließlich was nachzuholen.
Mein Tip: Gib deinem Kind was es braucht (auch mal nächtliches dauerstilllen) und schau, wie du das am bequemsten für dich gestalten kannst. Ich habe meine Tochter nach dem Einschlafstillen meist ins Beistellbett/Wiege gelegt und nachdem sie sich das erste mal gemeldet hat zu mir ins Bett genommen. Ich stille dann nachts im Liegen mit Hilfe von zwei Stillkissen um uns herum (brauche ich um auf der Seite bequem liegen zu können) - so kann ich meist schnell wieder weiterschlafen. Aufstehen und wieder ins eigene Bett bringen hat mich viel zu sehr geschlaucht.
Zum Thema Beikost kann man nur sagen, dass es deine jetzige Situation wohl nicht verbessert. Hier im Forum gehts immer mal wieder um Beikostreife. Über die Suche kannst du dir die Anzeichen raussuchen und schauen wie es bei deinem Kind aussieht. Ist aber eher unwahrscheinlich in dem Alter.

Ich hoffe du findest eine gute Lösung für euch beide!

sanctipetri

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobleme 4 Monate ...

Antwort von DaniUe am 18.10.2011, 15:36 Uhr

Hallo,

ich hatte mit meinem Kleinen das gleiche Problem als er 4 1/2 Monate war. Er schlief vorher immer gut, also meist 6-7 std. und dann noch mal 3-4 Std. Und plötzlich war er nachts alle 2-3 Stunden wach und hat getrunken. Erst dachte ich er hatte vielleicht ne schlechte Nacht, aber das ging ein paar Nächte so. Habe dann auch an Beikost gedacht, aber der Kinderarzt hat mir geraten, bis zum 6. Monat voll zu stillen und Beikost erst danach einzuführen. Seine Gewichtszunahme sei ok, heisst er wird vom Stillen satt. Und nach einer Woche hatte sich auch alles wieder normalisiert, er schlief wieder längere Phasen durch...

LG
Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobleme 4 Monate ...

Antwort von 20072011 am 18.10.2011, 15:58 Uhr

oh man sie schläft jetzt seit fast 3 Stunden. Sie hat schön gespielt gelacht, hat getrunken - wieder mit Zerren und ziehen - autsch- und war nach 10 Minuten "fertig" hier läuft beim Stillen kein TV oder Radio mein Sohn war auch nicht in Reichweite hmmm. Sie schläft im übrigen bei uns im Bett in der Mitte. Hat sich leider so eingebürgert weil ich nen Kaiserschnitt hatte und lange Zeit nicht so gut aufstehen konnte, sie nimmt keinen Schnuller .... ich habe etliche Formen und Marken probiert. Abends lege ich sie nach dem letzten Stillen in ihr Bett bei uns im Schlafzimmer und wenn sie sich das erste mal meldet dann hole ich sie rüber in mein Bett und dann bleibt sie auch da. Im Dunkeln macht sie ja auch diese Spielchen ich hoffe das es wirklich nur ein Schub ist und ich langsam meine Augenränder nicht mehr überschminken brauch
Danke Daniela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillprobleme 4 Monate ...

Antwort von bubumama am 18.10.2011, 17:13 Uhr

Sie entdeckt gerade alles nehme ich an, sie ist neugierig, interessiert und schaut sich um und vergisst das Trinken.
Es können auch evtl. die Zähnchen sein, die "drücken" oder einfach ein ungutes Gefühl auslösen.

Sie ist sicherlich noch ein glückliches Stillkind, macht nur gerade einen Entwicklungsschub oder Wachstumsschub durch.

Beikost ist noch nicht soweit, da hast Du recht.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Saugverwirrung

Antwort von Nachtwölfin am 19.10.2011, 0:01 Uhr

Lass die Flasche weg. Vermutlich hast du durch den Wechsel eine Saugverwirrung verursacht. Dieses steifmachen usw klingt mir sehr stark danach. Wie lange machst du das schon mit der Flasche? Von anfang an? Kannst die Milch auch für wunden Popo nehmen oder ins Badewasser geben. Oder mit Pipette oder Löffel füttern, oder in Brei einrühren, wobei ich finde, dass 4 Monate etwas arg früh für Beikosteinführung ist.
Zeichen für Beikostreife sind nicht Brustverweigerung sondern Interesse für feste Nahrung, wenn er andere essen sieht.
Zusätzlich befindet er sich womöglich noch mitten in einem Entwicklungsschub.
Wenn es doch keine Saugverwirrung ist, dann könnte er auch gerade die "Brustschimpfphase" durchmachen. Kannst mal googeln, fand ich sehr interessant.
Grüße
Nachtwölfin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Stillforum - Forum für stillende Mütter:

Erzählt ihr mir von euren Stillproblemen? Damit ich mich nicht so allein...

Wir hatten ja so massive Stillprobleme (habe hier schon geschrieben). Auch weil ich mir Sorgen machte ob das Auswirkungen auf die psyche unseres Sohnes haben könnte, da das Stillen auch nach der Stillberatung wôchenlang ein "Kampf" war. Hattet ihr auch so Stillprobleme? ...

von Sunneschyn 29.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillprobleme

Stillprobleme - psychische Auswirkungen fürs Baby? Mutter/Kind - Bindung?

Was denkt ihr? Haben massive stillprobleme Auswirkungen auf die MutterKind bindung und das Psychische Wohlergehen des babys? Das stillen war bei uns ziemlich oft ein Kampf - Nachtstillen ging besser. Nun wenn man im Forum von Dr. Posth liest, ist es ja sehr schlecht für die ...

von buzzidil 22.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillprobleme

Pumpstillen - Stillprobleme

Hallo zusammen, ich bin Frühchenmama und hatte damals selbst große Stillschwierigkeiten während der ITS-Zeit (Stilldauer ca. 3-4 Monate). Im Anschluß bekam ich noch einen Sohn, den ich durch die zuvor gesammelten Erfahrungen und Informationen 1,5 Jahre gestillt ...

von RamonaFP 29.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillprobleme

Stillprobleme

Hallo,ich bin etwas ratlos.ich muss manchmal abpumpen weil ich mit meiner Tochter zum Arzt öfters muss und meinen sohn nicht mitnehmen kann.Aber seit dieser Woche kommt grad noch mbeim abpumpen zusammen 30 ml zusamm.Sonst habe ich 100 ml raus bekomm.Ich weiß das es nicht das ...

von jeleso25 27.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillprobleme

Mal wieder Stillprobleme, bitte um Hilfe....

Hallo, mein Kleiner ist jetzt fast vier Monate alt und seit zwei Wochen klappt das Stillen mit jedem Tag weniger. Angefangen hat es ca. als er geimpft wurde. Er nimmt die Brustwarze nicht mehr, ich muss ihm immer erst kurz den Schnuller geben und wenn ich ihm den Schnuller ...

von Marie1984 23.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillprobleme

Schlaf und Stillprobleme

Hallo Liebe Eltern, Vielleicht kann uns ja jemand von euch einen Tip geben. Unsere Kleine ist 6 Wochen und ein paar Tage alt. Ich weiss eigentlich Bescheid, dass es in den ersten 3 Monaten äusserst anstrengend sein kann (Dreimonatskoliken, Anpassungsstörungen,..) Aber ich ...

von 29Nici 19.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillprobleme

Stillprobleme

Hallo. Guten Morgen.Ich Will nicht aufhören, aber der Kleine kann einfach nicht an der Brust trinken, wie lange kann man den mit abpumpen den Milchfluß aufrecht erhalt? Nachts ist es noch viel schlimmer, das hört sich so schlimm an, danach, hat er so schlimme Probleme mit der ...

von jansmam 19.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillprobleme

stillprobleme-stillabstände nachts

Hallo, unser Sohn ist 4 Monate alt und leider haben wir immer noch Probleme beim Stillen. In den ersten Lebenswochen hat er nur die der linke Brust genommen. An der rechten Brust hat er nur kurz getrunken, sich dann immer wieder weggedreht und auch geweint. Beide Brustwarzen ...

von nasus 02.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillprobleme

Stillprobleme !!

hallo liebe mamis.. ich hab`n problem.. und zwar meine kleine maus ist ganz genau 12 wochen alt. ich hab sie bis jetzt voll gestillt. aber jeztz seit ungefähr 5-6 wochen klappt es nicht mehr. nachts geht es super, aber tagsüber eine katastrophe!! sie verwiegert meine brust, ...

von amelisalihin 19.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillprobleme

Die letzten 10 Beiträge im Forum Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter

Anzeige

Hipp Wind & Wetter Balsam - Bestnoten im Test
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.