Stillen

Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von julchen-mama am 05.04.2011, 13:43 Uhr

Kann Muttermilch im Kühlschrank sauer werden?

Hallo, gestern Abend war ich so verzweifelt, weil meine Julia den ganzen Tag nur Theater "beim" Stillen machte, daß ich ihr abends die einen Tag lang gesammelte Muttermilch vom Pumpen aus der Flasche geben wollte. Ich habe mir den Calma-Aufsatz von Medela besorgt. Gott sei Dank hab ich nach dem Warmmachen in einer Tasse mit kochendem Wasser probiert und mit Entsetzen festgestellt, daß die Milch sauer schmeckte (wie wenn meine Maus aufstößt). Es heißt ja, daß man abgepumpte Milch von 24 Stunden zusammenschütten kann. Allerdings habe ich immer die noch warme Milch auf die kalte gegossen. Kann das der Grund fürs Sauerwerden sein? Ich habe dann ein bißchen "frisch" abgepumpt (nur ca. 10 ml) und sie hat wirklich nach einigen Anlaufschwierigkeiten aus der Flasche getrunken. Ich werde jetzt versuchen, immer abzupumpen und ihr die Muttermilch mit der Flasche zu geben, denn so kann ich nicht weitermachen. Julia schreit nur noch, wenn sie an die Brust soll und ich stehe schon kurz vorm Nervenzusammenbruch. Die Stillberaterin, welche bei mir war, meinte, eine Saugverwirrung hätte sie nicht. Ich denke eher an Bauchschmerzen. Wir waren gestern auch beim Orthopäden, der ein ein paar Blockaden bei ihr festgestellt und "behoben" hat. Ich war echt geschockt, wie er an ihr ( vor allem am Kopf) rumgeruckelt hat. Sie war auch gestern extrem weinerlich und heute nacht auch. Dabei meinte er, jetzt würde sie wieder wie eine Weltmeistern trinken. Gestern war eher das Gegenteil der Fall. In welchem Zeitfenster muß die gesammelte Milch eingefroren werden? Hat jemand von Euch auch diese Erfahrung mit der Milch gemacht? Muß ich denn jettz alles gefrorene wegschütten? Vielen Dank für Eure Antwort. Liebe Grüße Grit

 
4 Antworten:

Re: Kann Muttermilch im Kühlschrank sauer werden?

Antwort von Morgen am 05.04.2011, 13:55 Uhr

Wenn die Milch so frisch war, glaube ich einfach nicht dass sie richtig sauer war. Ein bisschen gerinnen und ein bisschen sauerer Geruch/Geschmack sind nicht schlimm, vor allem wenn du genau weisst, dass die Milch nur einen Tag alt ist und aus dem Kühlschrank. Oder frisch gefroren und dann aufgetaut. In dem Fall würd ich einfach schauen, ob das Kind sie trotzdem will und nur ins Badewasser schütten, wenn sie die Milch verweigert. Glaub einfach nicht, dass sie schlecht ist.

Andererseits denk ich mir, dass es kein Wunder ist, dass das Kind Theater macht beim Stillen, wenn du nebenher viel abpumpst. Das Gleichgewicht Baby-Mutter ist gestoert, dass Kind versucht das mit entsprechendem Verhalten, z.B. kurzes aber häufiges Stillen, Dauernucken, unzufriedenes Stillen wieder hinzukriegen. Zudem hat der Osteopath sie ja offensichtlich durcheinandergebracht, da vertrau ich jetzt auf deine Beobachtung als Mutter. Also kannst du ihr vielleicht das Theater zugestehen und einfach "Augen zu und durch", wie so oft beim STillen, wenn das verhalten unerklärlich ist. Wie sieht denn das Theater aus? Vielleicht ist es ja irgendwas was wir hier schon öfter erlebt haben und es gibt einfach Abhilfe? Vielleicht einen Versuch wert?

Einfrieren innerhalb eines Tages. Je frischer desto besser natürlich, aber Runterkühlen ist ein Muss, wenn Milchen vermischt werden.

Milch friert man so ein: Pumpen, Kühlen, gekühlte Milch einfrieren. Nächstes Häppchen: Pumpen, Kühlen, gekühlte Milch auf gefrorene Milch giessen, solange die Menge gefrorener größer ist als die gekühlter. Ansonsten separat einfrieren oder genug gekühlte Milch aufeinanderschütten bis Einfriermenge erreicht ist. Auftauen machst du eh top wie oben beschrieben. Geht auch unter fliessendem heissen Wasser oder bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann Muttermilch im Kühlschrank sauer werden?

Antwort von Kajja am 05.04.2011, 16:39 Uhr

Hallo,

mir ist dasselbe auch passiert und ich bin mir ziemlich sicher, dass die Milch sauer geworden ist, weil ich das Fläschchen in zu heißes Wasser gestellt habe. Vor dem Erwärmen roch die Milch nämlich noch nicht. Und du schreibst ja was von kochendem Wasser. Ich lasse die Milch jetzt nur noch bei Zimmertemperatur stehen oder nehme höchstens handwarmes Wasser und seitdem trat das Problem auch nicht wieder auf.
Auf gar keinen Fall würde ich jetzt sämtliche Milchvorräte wegwerfen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann Muttermilch im Kühlschrank sauer werden?

Antwort von julchen-mama am 05.04.2011, 19:01 Uhr

Das mit dem kochenden Wasser haben die im Krankenhaus auch immer gemacht. Ich weiß aber mittlerweile, daß es normal ist, daß die Milch so sauer riechen und schmecken kann. Hat etwas mit den Enzymen in Muttermilch zu tun. Deswegen kann man mit Muttermilch auch keinen Brei zubereiten. Der Geruch verstärkt sich natürlich, wenn die Milch wieder warm wird. Den Mäusen macht das aber wohl nichts. Die riechen ja eh sauer, wenn sie die Milch aufstoßen. Sind also wohl an den Geschmack gewöhnt. Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann Muttermilch im Kühlschrank sauer werden?

Antwort von Nachtwölfin am 09.04.2011, 23:35 Uhr

Ich bewahre abgepumpte Milch 2 Tage im Kühlschrank auf. Musst halt schauen, dass die Temperatur nicht zu weit über 4 Grad kommt und nicht in der Tür sondern weit hinten aufbewahren. Danach kommt sie in den Gefrierschrank für höchstens 1 Monat (es heißt, sie hält 6 Monate, aber die Zusammensetzung ändert sich in dem Zeitraum so stark, dass sie nicht mehr schmeckt.).
Meine Kleine macht auch oft "Theater". Da nervt das Stillen. Zum Glück gibt sich das irgendwann wieder. Wie alt ist denn Julia? Vielleicht hat sie gerade einen Entwicklungsschub oder befindet sich in der "Brustschimpfphase", d.h. dass sie erkannt hat, dass die Brust nicht zu ihr sondern zu dir gehört und dass du ihr die Milch jederzeit verweigern könntest. Das wühlt sie auf und sie rebelliert dagegen, indem sie die Brust "anschimpft". Einmal hat meine Kleine 3 Tage nicht gestillt. Habe ihr dann die abgepumpte Milch mit dem Löffel gefüttert, weil ich ihr keine Flasche geben wollte, damit sie nicht wieder eine Saugverwirrung bekommt. Irgendwann hat sie wieder ohne Probleme getrunken.
Hoffentlich gibt sich das Theater bald wieder, damit ihr wieder friedlich stillen könnt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Stillforum - Forum für stillende Mütter:

Brauche mal Rat! bin gerade richtig sauer auf mich...

Normalerweise stille ich gern da es halt auch einfach ziemlich praktisch ist, allerdings macht es mir mittlerweile überhaupt keinen spaß mehr! ich bin so traurig weil meine tochter obwohl sie jetzt 1Jahr am Freitag wird immernoch überhaupt nichts isst, sie nimmt auch keine ...

von Nici88 25.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: sauer

Die letzten 10 Beiträge im Forum Stillen - Tipps, Erfahrungen und Austausch für stillende Mütter
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.