Anzeige

Anzeige

Salus Floradix

  Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben

Sind Sauna und Schwimmbad erlaubt?

Sind Sauna und Schwimmbad erlaubt?

Wenn Sie gerne schwimmen, können Sie das auch in der Stillzeit tun. Schwimmen hat den Vorteil, dass es eine gelenk- und gewebeschonende Sportart ist, die auch den Kreislauf sanft trainiert.

Schwimmen ist ideal

Schwimmen ist für Mutter und Kind ideal: Die meisten Babys lieben es im warmen Wasser zu sein - schließlich ist es das Element, an das sie neun Monate gewöhnt waren. Ab dem vierten bis sechsten Lebensmonat kann man mit seinem Baby zum Baden gehen. Die Kinder können dann ihre Körpertemperatur schon etwas besser regeln und kühlen im Wasser nicht so schnell aus. Viele Bäder bieten Warmbadetage an oder Babyschwimmen. Baden macht Babys schnell müde - und wenn das Baby ein Nickerchen macht, können Sie selbst noch ein paar ruhige Bahnen schwimmen.

Whirlpool meiden

Allerdings fragen sich viele Mütter, ob das Wasser im Schwimmbad der Brust guttut. Das Wasser im Erwachsenenbecken gilt als unbedenklich. In den Whirlpool oder ins Kinderplanschbecken sollten Sie sich als Stillende besser nicht setzen. Dort ist das Wasser stärker mit Keimen belastet, die im ungünstigsten Fall zu einer Brustentzündung führen können oder zu einer Pilzinfektion.

Ist das Wasser zu kalt, kann das den Milchfluss kurzzeitig beeinträchtigen, weil sich die Gefäße zusammenziehen. Wenn Sie das bei sich beobachten, wählen Sie lieber ein etwas wärmeres Becken oder verkürzen Sie Ihre Schwimmzeit. Falls die Haut der Brustwarzen durch das Wasser zu trocken werden, kann man sie mit Brustwarzensalbe oder einer unparfümierten Bodylotion eincremen.

Sauna ist okay

Es gibt keinen Grund während der Stillzeit auf die Sauna zu verzichten. Wichtig ist, reichlich zu trinken um die Flüssigkeitsspeicher wieder aufzufüllen. Tipp: Falls durch die Wärme etwas Milch ausfließt, ein zweites Handtuch mitnehmen. Um den Milchspendereflex zu hemmen, können Sie auch mit der flachen Hand gegen die Brust drücken. Vor dem Saunagang können Sie auch das Kind kurz anlegen, dann ist die Brust leerer.

von Dagmar Fritz

Zuletzt überarbeitet: Juni 2018


Weiterführende Artikel ...

 
 

Anzeige

Medela Swing
Der Beckenboden und seine Rückbildung

Der Beckenboden und seine Rückbildung

Für die Beckenbodenmuskulatur ist eine
Rückbildung bzw. eine neue Kräftigung
nach der Geburt sehr wichtig.

Videos mit Stephanie Helsper
Fragen

VIDEOS

mit Stephanie Helsper, Hebamme
Die ersten Zähnchen

Die ersten Zähnchen

Gesetzliche Regelungen für Berufstätige

Gesetzliche Regelungen
Stillen
     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.