Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Stillen beim zweiten Mal

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Liebe Biggi,

hier ist nochmal die Frau, bei der das Stillen beim ersten Mal nicht ausreichend geklappt hat. (Die Milchmenge war so wenig, daß schon vom zweiten Tag an zugefüttert werden mußte. Auch das häufige Anlegen unter "Aufsicht und Rat" und das Absetzen der Beifütterung half nichts.) Nun bin ich wieder schwanger und auch diesmal gibt es weder ein Spannungsgefühl noch eine Vergrößerung meiner Brust. Kann das darauf hindeuten, daß ich einfach keine Milch in ausreichender Menge produzieren kann???

Vielen Dank schon mal für die Antwort

Karin

PS. (Ich bin die mit dem BES).

von Karin am 10.09.2001, 08:59 Uhr

 

Antwort auf:

Stillen beim zweiten Mal

?



Liebe Karin,

in seltenen Fällen kommt es vor, dass eine Frau nicht genügend oder nicht genügend ausgebildetes Drüsengewebe hat. Ein Hinweis darauf kann sein, dass sich die Brust in der Schwangerschaft nicht verändert.

Eine Ferndiagnose diesbezüglich kann niemand stellen. Unter Umständen könne eine darin erfahrene Frauenärztin/arzt eine Untersuchung vornehmen und feststellen, ob es Anomalien beim Brustdrüsengewebe gibt und in ungünstigsten Fall könnte es tatsächlich so sein, dass Du auch beim zweiten Kind auf das Zufüttern angewiesen sein wirst.

Tut mir leid, dass ich nichts anderes sagen kann.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 10.09.2001

Antwort auf:

Stillen beim zweiten Mal

Liebe Biggi,
danke für die ehrliche Antwort. Für den Fall, daß das so sein sollte, wäre aber auch endlich ein Grund für das "Nichtklappen" beim ersten Mal gefunden. Es stört mich immer noch, das nie richtig klar wurde, woran es denn gelegen hat. Die Möglichkeit, daß es tatsächlich Frauen gibt, die eben nicht viel Milch haben, obwohl "sie sich bemühen", entkrampft mich allerdings im Blick auf das zweite. Meine Frauenärztin meinte bei der letzten Untersuchung (Brust): "Na, da ist ja alles total weich und nichts verändert." Ich red´nochmal mit ihr.

Das BES war für mich die optimale Lösung. Sollte mal jemand einen Erfahrungsbericht brauchen..... Daher wäre ich im Fall, daß tatsächlich das Drüsengewebe nicht ausreicht, nict zu Tode betrübt.

Alles Liebe

Karin

von Karin am 10.09.2001

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.