Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Menstruation und Stillzeit

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo Biggi und Kristina,
ich habe eine 15 Mon. alte Tochter, die noch recht häufig gestillt werden möchte. Im Dezember hatte ich einmal meine Mens, seitdem nix mehr. Grundsätzlich ist das ja ganz angenehm, aber nun ist es so, dass wir planen irgendwann dieses Jahr mit dem "Üben" für Nr. 2 anzufangen.
Ich stille sie noch so 3-4 mal über den Tag etwas länger und nachts noch ca. 3mal. Momentan kommt sie halt auch ständig an und will kurz mal trinken (so für max. 1 Min.), versucht mich auszuziehen und brüllt, wenn sie nicht sofort dann die Brust bekommt :(. Sie isst ca. 3 Mahlzeiten noch zusätzlich über den Tag, aber oft auch eher kleine Mengen.
Meine Fragen:
1. Wie kann ich dieses ständige kurze Stillen am besten verhindern bzw. reduzieren? Es ist sehr anstrengend, dass ich kaum mit ihr spielen kann, ohne dass sie an mir rumzuppelt und trinken möchte. Zudem zappelt sie wie wild beim Stillen, steht dabei auf etc., das ist auch für die Brust nicht so angenehm.
2. Wie lange dauert es nach eurer Erfahrung bis eine Frau wieder ihren Zyklus bekommt bzw. wie "wenig/selten" muss dafür gestillt werden? Ich weiß, das ist verm. individuell ganz unterschiedlich, aber nach über 1 Jahr sollte es doch langsam mal wieder losgehen, oder?
Vielen Dank und LG!
Natascha

von Fischstäbchen am 15.03.2013, 15:37 Uhr

 

Antwort auf:

Menstruation und Stillzeit

Liebe Natascha,

es ist manchmal schwierig bei einem älteren Kind genau zu unterscheiden, will es jetzt wirklich das Stillen oder sucht es „nur" Aufmerksamkeit und Zuwendung. Doch mit einem älteren Stillkind kannst Du sprechen und auch Abmachungen treffen, die dann auch eingehalten werden können außer in „Katastrophensituationen".

Es kann nun sein, dass sich bei euch schon so etwas wie ein „Kampf" entwickelt hat, doch auch aus dieser Situation werdet ihr wieder einen Weg herausfinden, wenn Du deiner Tochter mit Eindeutigkeit begegnest, so dass sie klar erkennen kann „Mama meint das, was sie sagt und tut auch wirklich so".
Ich kann keine Statistik zur Fruchtbarkeitswahrscheinlichkeit für deine Situation bieten.

Niemand kann vorhersagen, wie schnell Du nun ob mit oder ohne Abstillen wieder schwanger werden kannst. Sogar ohne Periodenblutung kann es zu einem Eisprung kommen und es gibt viele Frauen, die in der Stillzeit gleich beim ersten Eisprung, dem keine Blutung vorangegangen war, wieder schwanger geworden sind.

Stillen hat eine empfängnisverhütende Wirkung und tatsächlich kann auch bei einem älteren Stillkind die Empfängnis erschwert und die Einnistung der Eizelle behindert sein. Aber eben „kann" und nicht „muss".

Es gibt da übrigens eine interessante Theorie auch über die Reife des Kindes in Bezug auf Geschwister: so lange ein Kind noch so häufig an der Brust der Mutter trinkt, dass dadurch die Fruchtbarkeit der Mutter eingeschränkt wird, so lange ist es auch noch nicht reif genug, die Mutter mit einem weiteren Geschwisterkind zu teilen. Manche Menschen halten dies vielleicht weit hergeholt, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass da viel Wahres dran ist.

Die Entscheidung, ob Du zugunsten einer erneuten Schwangerschaft bzw. um die Wahrscheinlichkeit einer neuen Schwangerschaft eventuell zu erhöhen, abstillen oder einfach der Natur ihren Lauf lassen und abwarten willst, kannst nur Du alleine treffen. Es gibt in jedem Fall unzählige Mütter, die in der Stillzeit schwanger wurden, weiter gestillt haben und anschließend (ohne Schaden für Mutter, neues Baby und älteres Stillkind) auch noch nach der Geburt tandemgestillt haben.

LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 15.03.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Menstruation und Stillen

Hallo (nochmal), hätte da noch ne Frage ;-). Ich habe seit 3 Tage meine Periode wieder. Mein Sohn wird diese Wo 8 Monate. Beeinträchtigt die Regelblutung das Stillen??...in irgendeiner Weise? Ich stille noch oft...dachte die Regel kommt ...

von Schani79 03.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menstruation

Hat die Menstruation Einfluß auf mein Kind?

Hallo, ich habe da mal eine etwas andere Frage. Letzten Monat habe ich nach der Geburt (10 Monate her) das erste mal wieder meine Periode bekommen. Zu dieser Zeit hatte meine Tochter Schwierigkeiten mit dem Schlafen (gehen) zu jeder Tageszeit. Mir kam zu diesem ZEitpunkt der ...

von Bage77 15.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menstruation

Stillen und Menstruation

Hallo, ich stille jetzt seit 23 Monaten voll und musste heute früh mit Entsetzen festellen das ich meine Regel bekommen habe. Ich bin vollkommen irritiert, ich war immer der Meinung der Eisprung wird unterdrückt solange ich stille. Ich stille in 24h 8x manchmal auch öfter und ...

von Traumbote 05.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menstruation

Frage Menstruation

Hallo Biggi, hatte dir bereits geschrieben, dass meine Regel in relativ kurzen Abständen kommt und auch relativ lange (fast 2 Wochen mit Schmierblutung) anhält. War jetzt beim Arzt gewesen, er sagte mir es wäre noch zu viel Gebärmutterschleimhaut in der Gebärmutter und ich ...

von Rappolt 17.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menstruation

Menstruation bekommen

Hallo, nehme die Cerazette und habe meine Tochter bisher vollgestillt ( wird in wenigen Tagen 6 Monate). Jetzt haben wir mittags mit etwas Brei begonnen, sie trinkt aber danach noch an der Brust. Sie war nun eine Woche richtig dolle krank und hat nur sehr wenig getrunken. ...

von unserbaby09 16.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menstruation

Abstillen und Menstruation !!!

Hallo ich weiß nicht ob die Frage hier hinpasst aber ich stelle sie einfach mal. Und zwar hab ich letzte Woche angefangen abzustillen das heißt hatte so gut ie keine Milch mehr hab dann ganz leicht meine Tage bekommen seit 5 Tagen still ich garnicht mehr und hab seit 5 Tage ...

von Jasmin050908 27.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menstruation

Stillen und Menstruation

Hallo, ich stille meine Tochter bereits seit mehr als 2 Jahren und stehe auch noch voll dahinter. Jetzt hab ich (endlich!) meine erste Regelblutung bekommen. Mag sein, dass das jetzt eine dumme Frage ist: Aber steigen meine Chancen, jetzt wieder schwanger zu werden? Oder ...

von mummel 10.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menstruation

Wenig Milch während Menstruation?

Hallo Ihr Beiden! Schön, Biggi, dass Du wieder da bist. Wir kennen uns zwar nicht- aber ich habe durch stilles mitlesen, von Deiner Erkrankung erfahren. Die Tatsache, das es Dir wieder besser geht und Du wieder hier sein kannst, hat mich zu Tränen gerührt und war die schönste ...

von Käsemoppel 10.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Menstruation

Anzeige

Salus Stilltee - Tester gesucht
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.