Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Baby verweigert die Brust

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Meine Tochter (15 Wochen alt) schreit seit etwa Anfang Dezember beim Stillen ganz fürchterlich. Sie windet sich und verweigert das Trinken: Oft trinkt sie zwei Schlücke, schreit dann, trinkt wieder und schreit etc. Vorher hat sie auf jeder Seite 20 Minuten und mehr getrunken, heute bin ich froh, wenn es 10 Minuten gut geht (wobei sie von den 10 Minuten vermutlich 5 mit Schreien verbringt…). Meist fängt sie schon an zu schreien, wenn sie merkt, dass ich sie stillen will. Da sie weiterhin 5 Mahlzeiten am Tag hat und auch nicht häufiger Hunger hat, gehe ich davon aus, dass sie noch genug Milch zu sich nimmt. Seit gestern verweigert sie aber nun die rechte Brust ganz und lässt sich auch mit verschiedensten tricks nicht mehr dazu bringen, dort zu trinken. Haben Sie einen Vorschlag?

von thebeebee am 13.01.2009, 13:26 Uhr

 

Antwort auf:

Baby verweigert die Brust

Liebe thebeebee,

es klingt ganz so, als ob Du mit deinem Baby einen Stillstreik erlebst.
Gründe für einen Stillstreik kann es viele geben und manchmal lässt sich die Ursache für den Stillstreik auch überhaupt nicht finden.
Unter Umständen schieben die Zähne in den Kiefer ein (es kann dann noch Monate bis zum ersten Zahn dauern). Eine Erkältung oder eine verstopfte Nase, so dass das Baby beim Trinken behindert wird, Ohrenschmerzen, so dass das Stillen wehtut. All dies kann zu einem Stillstreik führen. Vorsichtshalber sollte deshalb ein streikendes Kind vom Arzt angeschaut werden.
Wenn die Mutter aus irgendeinem Grund beunruhigt oder aufgebracht ist können Babys auf die Gefühle ihrer Mutter mit einem Streik reagieren.
Einen unliebsamen Zwischenfall beim Stillen kann Anlass zu einem Stillstreik sein. Z.B. wenn das Baby gestillt wurde während der/die Arzt/Ärztin es untersucht hat und es dabei erschrocken ist.
Kurz: alle einschneidenden Veränderungen oder besondere Situationen im Leben des gestillten Kindes oder seiner Familie können das Kind zu einem Stillstreik bewegen.

Wichtig ist, dass Du in dieser Situation nicht die Geduld verlierst und versuchst so ruhig wie möglich zu bleiben. Außerdem haben sich die folgenden Dinge bei einem Stillstreik bewährt:

im Umhergehen stillen,
in der Badewanne oder im Schaukelstuhl stillen,
im Halbdunkeln stillen,
im Halbschlaf stillen,
das Baby mit der Brust spielen lassen,
unterschiedliche Stillhaltungen ausprobieren,
alle künstlichen Sauger vermeiden,
das Baby massieren,
viel Körperkontakt (Haut auf Haut),
und ganz wichtig: keinen Stillstress erzeugen, weder bei der Mutter noch beim Kind, Ruhe und Gelassenheit, auch wenn es schwer fällt.

Um die Milchproduktion aufrecht zu erhalten bzw. wieder dem Bedarf des Babys anzupassen, solltest Du deine Milch ausstreichen oder abpumpen. Die so gewonnene Milch kannst Du deinem Kind mit einer alternativen Fütterungsmethode anbieten, z.B. mit einem Becher.
Ich wünsche dir gute Nerven und ein baldiges Ende des Streiks.

LLLiebe Grüße
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 13.01.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Hilfe - Baby verweigert die Brust!!! Soll ich jetzt ganz abstillen?

Hallo ihr zwei, meine Tochter ist 9 ½ Monate alt und so langsam habe ich den Eindruck, dass sie die Brust nicht mehr will :-(( Dabei würde ich sie so gerne bis zu ihrem 1.Lebensjahr stillen….. Vor ca. 3 Wochen hat ihr Essensplan noch wie folgt ausgesehen: Vormittags: ...

von Bine1_2 27.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Baby verweigert Brust, Baby Brust

Dauernd Schmerzende Brust und ein scheinbar nicht sattes Baby

Hallo, jetzt schreib ich schon wieder :( Ich habe seit 3 Tagen eine dauernd schmerzende Brust. Sie fühlt sich gespannt an, ist aber weich. Die Brustwarzen und die Brust schmerzen bei jeder Berührung. Ich hab schon Angst mein Kind anzulegen, da es auch beim Stillen fast ...

von Hinze 02.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

mein Baby will nicht an die Brust

Hallo Biggi, Biggi, vielen vielen Dank für die schnelle und informationsreiche Beantwortung meiner Frage. Mein Postleitzahl lautet 60488. Da hätte ich aber noch eine Frage. Ich habe im Forum gelesen, dass man jeweils 7 min, 5 min und 3 min pumpen und dazwischen immer ...

von sezginer 12.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

mein baby will nicht an die Brust

Hallo, da ich Probleme mit der Brust hatte, habe ich die elektrische Pumpe für das Abpumpen der Muttermilch benutzt und das Baby mit der Flasche gefüttert. Die Milchproduktion ist wenig, so das ich auch Zufüttern muss. Inzwischen zwei Monate vergangen und mit der Brust ist ...

von sezginer 10.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

9 Monate altes Baby will wieder ständig an die Brust - auch nachts

Hallo, meine Kleine will zur Zeit nur die Brust, andere Nahrung verweigert sie, man hat mir hier mittlerweile den Tipp gegeben, dass es vom Zahnen kommen könnte. Nun machen mich im Familien und Freundeskreis alle verrückt, dass so ein großes Baby unmöglich nur von Muttermilch ...

von alexxandra 10.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Baby trink so kurz und weint dann an der Brust

Hallo liebes Rund-ums-Baby-Team. meine Tochter ist jetzt 7 Wochen alt. Bisher hatte ich eigentlich keine Probleme beim stillen. Helena trank schon immer nur 5-10 Minuten und auch pro Mahlzeit nur eine Seite. Meine Hebamme meinte die kleine sei eine Schnelltrinkerin und des ...

von Carina+Helena 14.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Brustschmerzen, Baby 9 Monate

Liebe Kristina, liebe Biggi! Vorweg: Leider kann ich bei Dingen, die mir wichtig sind mich nur schlecht kurz fassen, daher könnte es lang werden- sorry. Mein Problem sind Schmerzen in der rechten Brust. Es ist ein tiefer Schmerz, der mir immer wieder signalisiert, daß ich ...

von Sally98 02.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Baby will nicht an die Brust

Hallo Krisina, meine Tochter ist jetzt in der 15. Woche. Seit dem Geburt muß ich sie zufüttern, weil meine Milchmenge zu gering ist. Das Verhältnis zwischen Muttermilch und Milchpulver ist ca. 1:3. Bis vor 2 Wochen hat es immer geklappt damit, dass sie zuert an der Brust ...

von li-pünktchen 09.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Mein Baby lässt meine Brust nicht mehr los!

Hallo, meine Tochter ist jetzt 9 1/2 Monate alt. Ich habe 6 Monate voll gestillt und danach zugefüttert. Sie ist von der ersten Stunde an nur mit Brust eingeschlafen. Die heutige Situation sieht so aus, dass ich 2-3x am Tag noch stille (vormittags, nachmittags nach Bedarf, ...

von RockStarBaby 14.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Baby will nur an die Brust !! AN ALLE !!

Hallo, Meine Kleine ist 7 Monate alt, und sie bekommt jetzt knapp 1 Monat Mittags Beikost. Sie will anschließend wieder an die Brust. Ich biete ihr jedesmal Wasser oder auch Tee aus der Tasse oder auch Flasche an. Sie will einfach Ihren Durst nur mit Muttermilch löschen. ...

von gela72 14.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Brust

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.