Biggi Welter

Biggi Welter

Stillberaterin

Biggi Welter absolvierte ab 1996 ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Biggi Welter viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. Ab 1999 übernahm sie zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de, die sie heute noch leitet. Ihre Beratungen bei Rund-ums-Baby.de werden jeden Monat hunderttausendfach weltweit von stillenden Müttern gelesen. Ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Kindern liegt ihr am Herzen.

Biggi Welter

Baby erkältet/ durch Ernährung MM verbessern

Antwort von Biggi Welter, Stillberaterin

Frage:

Hallo liebe Stillberaterinnen,

meine 11 Wochen alte Tochter ist seit drei Tagen erkältet. Erst hatte sie "nur" einen Schnupfen mit verstopfter Nase, doch seit gestern hat sie auch Husten. Die Kinderärztin hat mir Nasentropfen und Hustensaft aufgeschrieben. Da ich ihr so wenig Medikamente wie möglich geben möchte, dachte ich mir, ich könnte durch eine spezielle Ernährung und somit über die Muttermilch meine kleine Maus beim Gesundwerden unterstützen. Ist das möglich?
Ich habe auch das Gefühl, dass sie mich angesteckt hat und ich auch eine Erkältung bekomme. Wäre das von Vorteil? Weil ja dann meine Antikörper über die Muttermilch zu ihr gelangen, oder?

Vielen Dank für die Hilfe!

von Purzelmaus1412 am 24.02.2011, 15:37 Uhr

 

Antwort auf:

Baby erkältet/ durch Ernährung MM verbessern

Liebe Purzelmaus1412,

Muttermilch ist die beste Heilnahrung, die es gibt und gleichzeitig bekommt dein Kind Antikörper, die ihm helfen schneller gesund zu werden.

Bei fast allen Krankheiten war das Kind den Erregern schon ausgesetzt ehe die Mutter überhaupt bemerkt, dass sie krank ist/wird. Wird dann abgestillt ist erstens die Ansteckung ohnehin meist schon erfolgt, die Ansteckung ist auch nur bei ganz wenigen Krankheiten durch die Muttermilch möglich, so dass Abstillen keinen Sinn in dieser Hinsicht hat und außerdem werden durch das Abstillen dem Kind die Antikörper, die es über die Muttermilch bekommt, und die es vor einer Ansteckung schützen oder den Verlauf der Krankheit abmildern, vorenthalten.

Natürlich ist auch nicht ausgeschlossen, dass Du dich bei deinem Kind angesteckt hast. Dann hat dein Kind dennoch den Vorteil, dass es über deine Milch maßgeschneiderte Antikörper bekommt und es ihm wahrscheinlich besser geht als dir.
LLLiebe Grüße,
Biggi

von Biggi Welter, Stillberaterin am 24.02.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

Ernährung Baby 7,5 Monate

Hallo Biggi, ich habe eine Tochter mit 7,5 Monaten, die alles verweigert was auch nur annähernd mit Brei zu tun hat. Probiert habe ich bisher, Karotte,Kürbis, Pastinaken, GKF-Brei, Gemüse selbst gekocht und püriert,Milchbrei verschiedene Sorten,Grießbrei fertig und auch ...

von Jasmin79 29.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Ernährung 6,5 Monate altes Baby

Guten Abend, ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich mein Baby richtig ernähre, vor allem mit dem Trinken bin ich mir sehr unsicher, vielleicht können Sie mir einen Rat geben. Meine kleine ist 6,5 Monate alt. Bis zur Vollendung des 5. Monats hab ich sie voll gestillt. Dann mit ...

von Joha 27.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Ernährungsplan, Baby 10 Mo

Guten Abend, bräuchte mal bitte kurz eine Meinung zum momentanen Ernährungsplan von meinem Baby, 10 Monate: 8h - halbes Schnittchen Brot mit Butter 12-13h Brei (Gemüse, Kartoffeln, Fleisch, 3TL O-Saft, 1 TL ÖL/ Butter) 14.30-15h 1 Zwieback oder Reiswaffel 16.30-17h ...

von Katinka1973 02.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Babys Ernährung

Hallo! Mein Kleiner, bald 8 Monate, wird oft gestillt und bekommt Beikost. Der Essensplan sieht z.Zt. so aus: Stillen, 14h Mittagsbrei, Stillen, 18h Getreide-Milchbrei, Stillen, stillen, stillen.... Meine Frage(n): den Milchbrei rühre ich mit 100ml Wasser und 100 ...

von Katinka1973 29.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Ernährung eines 9monatigen Babys

Hallo, mein Sohn ist 9 Monate alt, ich stille noch. Derzeit erhält er morgens und vormittags ausschließlich die Brust, mittags Gemüse-Fleisch Brei + Brust, nachmittags ausschließlich Obst (er möchte nicht an die Brust), abends Obst-Getreide Brei (milchfrei) und direkt vor dem ...

von matthilda 10.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Baby Ernährung

Pausenloses Stillen bei erkältetem Kleinkind (13 Monate)

Hallo, mein Sohn ist erkältet. Samstag abend ging es los mit Fieber (38,5-39,0) bis Dienstag. Parallel kam der Schnupfen und auch ein wenig Husten. Er ist sehr anhänglich, oft müde, kann aber nur ganz schwer schlafen (auch nachts). Seit gestern will er pausenlos an die Brust. ...

von KrümelsMami2009 12.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erkältet

Trinken bei erkältetem Baby 10 Mon.

Hallo, ich stille meine Tochter noch abends (nach dem Abendbrei), meist 1 x nachts und morgens. Nun ist sie zurzeit ziemlich verschnupft und das Trinken fällt ihr schwer, weder aus dem Fläschchen, noch vom Löffelchen (spuckt wieder aus). Soll ich vorübergehend tagsüber wieder ...

von Memem 28.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erkältet

Stillen wenn ich erkältet bin?

Hallo, ich habe mich erkältet und habe nun Halsschmerzen und 39 Fieber. Ich liege im Bett, trinke Tee und schwitze die Erkältung raus. Medikamente nehme ich keine. Darf ich mein Kind trotzdem weiter stillen? Und wie sieht das mit der Ansteckung aus? Kann mein Kind dann auch ...

von Petra1906 22.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: erkältet

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.