Sparforum

Sparforum - Forum rund ums Sparen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ohno am 29.04.2022, 19:32 Uhr

Inflation

Mir stellt sich gerade die Frage, was man mit Sparguthaben macht, was nicht angelegt ist? Die Inflationsrate wird weiter steigen? In Steine "retten"?

VG ohno

 
17 Antworten:

Re: Inflation

Antwort von Okypete am 30.04.2022, 8:48 Uhr

Kommt drauf an um weche Menge es sich handelt.....ein Anlagemix war schon immer Sinnvoll.....denke so ab 100 000 sollte man sich ordenlich beratn lassenwenn am Haus nd so weiter alles auf dem aktuellen stand ist

habe im moment noch 75 k ruliegenaber PV Anlag ist schon bestellt...ev noch Bad erneuern...aber alle Handwerker sind vol...

wintergarten erledigt mit Trassenerneuerung.....Garntehaus gekauft aufgestellt Dach drauf gemaht...

ev mahc ich noch meinen Oltank voll...zum Glück keine 'Gasheizung geauft

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

viele würden gerne am Haus was machen lassen

Antwort von Ellert am 30.04.2022, 9:37 Uhr

bekommen aber weder Handwerker noch Material
weil es eben alle gerade wollen die können.

Wäre ich älter ( Rente schon) und Haus auf dem neusten Stand, könnte von der Rente gut leben würde ich sagen
ich geniesse das Leben, gehe Essen, mache Reisen solange es die Gesundheit zulässt
das Geld mit ins Grab kann man nicht nehmen.

Aber jung und ohne Eigenheim ?
Mein Kind groß hatte irgendwelche Fonds die zum Beginn des Krieges jetzt massiv gefallen sind, da wäre sie mit einem Sparbuch besser dran gewesen, aber wer lässt schon viel Geld auf dem Sparbuch ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von Silvia3 am 02.05.2022, 9:40 Uhr

Alles rund um "Steine", sei es die Immobilie selbst oder Handwerksleistungen sind unverhältnismäßig teuer und beides nur schwer zu bekommen.

Wir möchten unsere PV-Anlage erweitern und mit einer Batterie ausstatten: kein Interesse seitens der Handwerker ("so kleine Sachen machen wir im Moment nicht" - die "kleine Sache" hätte einen Wert von mindestens 20.000 €). Eine größere Umgestaltung des Gartens: 3 Betriebe da gewesen, keiner hat ein Angebot abgegeben, obwohl wir nichts Exotisches verlangen und über Geld noch nicht gesprochen wurde. Als ich bei einem Unternehmen nachgehakt habe, hat man sich mit Überlastung entschuldigt und wollte das Angebot bis nach Ostern nachreichen. Sie haben nur nicht gesagt, Ostern in welchem Jahr ...

Wärmepumpe: "Melden Sie sich nächstes Jahr wieder, wir nehmen keine Aufträge mehr an."

usw.

Bauland ist bei uns noch relativ günstig zu bekommen, aber man findet niemanden, der einem ein Haus darauf baut, weil Handwerker und Materialien fehlen.

Alternative Anlagen wie Gold, Gemälde, Uhren sind wahrscheinlich auch sehr teuer und ich habe davon keine Ahnung.

Wir sind auch ratlos und sehen mit Besorgnis zu, wie die Kaufkraft unseres Ersparten schwindet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von omagina am 02.05.2022, 10:44 Uhr

hier bei uns gehen Bestandsimmobilien weg wie warme Semmeln.....da kann man gar nicht so schnell gucken wie ein Haus wieder verkauft ist....Geld in Steine hat also Wert.....lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von Silvia3 am 02.05.2022, 11:07 Uhr

Einen Wert hat das nur, wenn man unter dem Strich einen Gewinn macht, also beim Verkauf mehr bekommt als man bezahlt hat oder man durch Vermietung Gewinn macht. Aber das muss man mit dem spitzen Bleistift rechnen, wenn die Regierung massive energetische Sanierungen fordert, die man nicht an die Mieter weitergeben darf, rechnet sich das eventuell nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von Häsle am 02.05.2022, 13:34 Uhr

Bekannte von uns (er selbständiger Handwerker) haben jetzt ein Grundstück gekauft, auf dem sie in ein paar Jahren ein Hotel errichten wollen.
Das Geld ist jetzt da, das Grundstück noch erschwinglich. Jetzt anfangen zu bauen wäre aber schwachsinnig. Das Geld rumliegen zu lassen, aber auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

investieren ist eine Möglichkeit

Antwort von Caot am 02.05.2022, 14:42 Uhr

Wir investieren in PV in Afrika.

Klassisch sparen wir so gut wie nicht mehr.

Hat man Eigentum wäre investieren eine Möglichkeit. Erhält auch die Substanz.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von RR am 02.05.2022, 15:27 Uhr

Hallo
wir haben bereits vor ca. 25 Jahren ein großes Baugrundstück im Gewerbemischgebiet gekauft, das ist schon eine Weile abbezahlt u. verpachtet an Autohändler, der 1. der es gepachtet hatte ist mittlerweile in Pension, der 2. hat einen 10-Jahresvertrag..... möchte also auch länger bleiben. Kann es nur empfehlen, von der Pacht könnten wir ggf. auch leben.

Das restliche Geld liegt tatsächlich auf der Bank, auch wenn es da weniger Zinsen gibt. Habe aber diverse kleine Prämiensparverträge auf die monatlich Geld geht, zu den wenigen Zinsen gibt es da einiges an Prämie, allerdings gibt es nur noch die bestehenden Verträge, neue kann man nicht abschließen.

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von Silvia3 am 02.05.2022, 16:23 Uhr

An dem Geld auf der Bank nagt aber die Inflation, d. h. es verliert an Kaufkraft. Wenn du Anfang des Jahres 100.000 Euro auf der Bank hattest und die Inflation 10 % beträgt, musst du an Jahresende 110.000 Euro aufbringen, um die gleichen Waren wie am Jahresanfang zu bezahlen. Wenn das mehrere Jahre in Folge so geht, ist dein Geld bei Renteneintritt nicht mehr viel wert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von Neverland am 02.05.2022, 17:06 Uhr

Nein, man muss sich schon verdammt doof anstellen damit ein Haus danach keinen Mehrwert hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von bea+Michelle am 02.05.2022, 20:58 Uhr

Wir werden demnächst unser Haus abzahlen, dann sind wir ja 21 Jahren damit durch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von kea2 am 03.05.2022, 9:11 Uhr

Wir werden das Geld in ETFs, Aktien und ein bisschen in Rohstoffe stecken.

Außerdem wollen wir einige Renovierungen an unserem Haus machen lassen (falls wir Handwerker bekommen).

Was den Kauf von Immobilien angeht, bin ich zwiegespalten.

Immobilien, die man selbst bewohnen will, klar, auf jeden Fall. Die haben für mich immer einen Mehrwert, allein schon deshalb, weil man in seinen eigenen vier Wänden tun und lassen kann, was man will.

Bei anderen Immobilien will gerade jeder welche als Anlage kaufen, weil man glaubt, sein Geld so retten zu können. Dadurch entsteht eine künstlich hohe Nachfrage, was meiner Meinung nach, eine Blase ist.

Wenn die Lage sich stabilisiert hat, werden viele Leute festgestellt haben, dass Vermieten auch nicht das Gelbe vom Ei ist, weil man einiges an Geld zum Erhalt in die Objekte stecken muss und weil es nicht so wenige Mieter gibt, mit denen man einen Haufen Ärger hat.

Da dann auch pflegeleichtere Anlageformen wieder interessanter werden, wird man die Objekte nicht mehr für den Preis loswerden, für den man sie gekauft hat plus das, was man hinein investieren musste.

Genauso ist das mit Gold.
Gerade kaufen alle Gold, weil man dann "was in der Hand hat". Deswegen ist der Preis gerade sehr hoch.
Aber wenn die Leute anfangen sollten, aus Not ihre Goldreserven zu verkaufen, wird so viel Gold auf dem Markt sein, dass der Preis stark fällt.
Auch wenn man das Gold länger hält, wird der Preis sich auf Dauer wieder auf einem normalen Niveau einpendeln, so dass man auch dann Geld verliert, wenn man wieder verkauft.

Ich bin definitiv kein Experte für solche Sachen, aber was ich verstanden habe, ist, dass der Wert von allen Arten von Anlagen, die gekauft und verkauft werden, immer stark davon abhängt, wie hoch der gefühlte Wert ist. Was alle haben wollen, ist wertvoll, egal, ob das dem realen Wert entspricht oder nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von tonib am 03.05.2022, 9:43 Uhr

Was ist denn der "reale" Wert?

zB von Gold oder BitCoin oder Kunstwerken?

Ich möchte eigentlich nicht noch mehr Immobilien haben, das frisst auch enorm Zeit und Energie. Und ob nicht noch höhere Grundsteuern oder "Sonderopfer" kommen, weiß man auch nicht.

Gute Alternativideen habe ich leider auch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von Maxikid am 03.05.2022, 10:47 Uhr

Uhren. Ich habe 4 Uhren, die ständig im Wert steigen und ich auch diese jeder Zeit gewinnbringend verkaufen könnte. LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von tonib am 03.05.2022, 10:58 Uhr

Klingt nicht schlecht, aber bei Wertobjekten ist dann das nächste Thema Einbruchschutz...

und Wertverlust wird auch manchmal falsch antizipiert wie zB bei Sammlerobjekten, die dann kaum noch etwas wert sind, wie Briefmarken.

Aber ich kenne auch Frauen, die auf die Wertsteigerung ihrer Handtaschensammlung setzen (zu Recht).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von Maxikid am 03.05.2022, 11:00 Uhr

Ja, Handtaschen kenne ich auch. Die werden dann auch nur gekauft, ums sie dann nicht zu benutzen. LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Inflation

Antwort von sojamama am 05.05.2022, 19:52 Uhr

Schmuck
Uhren
Oldtimer

So handhaben wir das. Und ein wenig anlegen.

Oder eben einfach was am Haus machen, da steht heuer einiges an.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Sparforum - Forum rund ums Sparen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.