6 - 9 ...

Sechs bis neun

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kati84 am 30.01.2020, 9:55 Uhr

Verabredungen

Hallo in die Runde,

mich würde interessieren, wie es bei euren 9 Jährigen mit Verabredungen aussieht.

Meine Tochter trifft sich gerne mit Mädchen aus ihrer Klasse.
Sie hat einen festen Freundeskreis seit dem Kindergarten.
Allerdings, wenn wir uns nicht melden und nach Treffen fragen würden, dann käme von den anderen wenig bis gar keine Anfragen.
Um ehrlich zu sein, wird mir dieses einseitige Fragen unsererseits auch irgendwie zu blöd...deshalb meine Frage...wie läuft‘s bei euch?
Ich muss dazu sagen, dass wir nicht vor Ort wohnen und deshalb spontane „vor-die-Tür gehen-Treffen“ flach fallen.

Viele Grüße
Kati

 
23 Antworten:

Re: Verabredungen

Antwort von FCB2011 am 30.01.2020, 10:16 Uhr

Wir wohnen auch etwas außerhalb, d.h. für Treffen Freundinnen muss immer vorher etwas vereinbart werden. Allerdings wohnen in der Nachbarschaft einige Kinder.

Direkt einseitig ist es nicht, aber so viel Zeit etwas auszumachen bleibt oft gar nicht. Mit Kindern die in die Ogts gehen sind sowieso unter der Woche keine Verabredungen möglich, da die Kinder bis 16:00 Uhr in der Schule sind. Und bei den anderen ist es oft auch nicht so einfach, der eine hat an dem Tag irgendetwas, Sport, Musikunterricht o.ä. der nächste am anderen Tag. Wir selbst haben auch nicht jeden Tag "Zeit".

Bei einer Freundin meiner Tochter haben wir auch ewig nicht mehr angefragt, weil diese von Montag bis Mittwoch in die Ogts geht und wir aber donnerstags und freitags keine Zeit haben....

Im Vergleich zur 2. Klasse sind die Verabredungen weniger geworden, die Kinder haben länger Schule und mehr zum Lernen, ich denke, dass das in der 4. Klasse noch weniger werden wird. Da wird dann eher für das WE etwas ausgemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von pauline-maus am 30.01.2020, 10:53 Uhr

da musst du drüberstehen, denn letztlich machst du es doch für dein kind.
manch andere eltern denken eben einfach nicht daran und da wäre es doch schade , das die kinder sich nur deswegen eben nicht sehen können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von nils am 30.01.2020, 11:05 Uhr

Bei uns kommt schon ab und zu eine Anfrage, aber wenn es bei uns passt, dann frage auch ich nach.
Meist findet sie aber in der Nachbarschaft Freunde zum Spielen, das ist mir auch ganz recht, da ich dann weniger aufpassen muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von MrsC am 30.01.2020, 11:28 Uhr

Leider ist es auch bei uns so, dass ab der 3. Klasse nicht mehr viel Zeit zum Verabreden bleibt. Hier dann meist in den Ferien. Einseitig ist es trotzdem nicht.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von Oktaevlein am 30.01.2020, 18:30 Uhr

Hallo, meine Tochter hat einen wirklich guten Schulfreund, mit dem sie sich mindestens einmal in der Woche verabredet. Er wohnt knapp 5 Gehminuten von uns entfernt, so dass sich auch mal ein kürzeres treffen lohnt.... Beide gehen aber nicht in die ogs und sind trotzdem ganz gut ausgelastet mit 2 nachmittags Aktivitäten in der Woche. Manchmal braucht meine Tochter auch freie Zeit zum spielen für sich alleine.

Treffen mit anderen Kindern findet eher selten statt, was zum Teil aber auch an der Entfernung liegt. Ihre beste Freundin wohnt z. B. In der Nachbarstadt und sie sehen sich nur einmal pro Woche beim gemeinsamen Hobby.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von mausebär2011 am 30.01.2020, 20:20 Uhr

Ist bei uns ähnlich.
Wir haben hier zwei Neubaugebiete, dort wohnen so gut wie alle Familien mit Kindern.
Diese Neubaugebiete liegen jeweils am Ortsrand. Wir wohnen genau in der Mitte und somit ist es schwierig sich einfach so zu treffen.
Würden wir uns nicht regelmäßig melden, dann würden die Verabredungen wohl einschlafen.
Das liegt hier einfach daran das die meisten Kinder viel Nachmittagsprogramm haben.
Sein bester Freund zb hat nur Freitag, Samstag und Sonntag nachmittags nichts zu tun. Freitags ist bei ihnen aber Familientag und Sonntags ist der Cousin dort bzw er bei seinem Cousin.
Er hat somit ausschließlich Samstags Zeit. Da der Freundeskreis aber groß ist, ist es schwierig Verabredungen zu treffen.
Oft heißt es dann das entweder noch 5 andere Kinder da sind oder man muss schonmal 2-3 Monate warten bis man einen "exclusiv-tag" mit ihm hat.

Mein Sohn hat nur 2x Sport und 1x Jugendtreff pro Woche und somit 5 Tage Zeit für Verabredungen.
Dadurch hat er halt wohl einfach öfter das Bedürfnis sich zu verabreden als diejenigen die eh jeden Tag Programm von morgens bis abends haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von dann am 31.01.2020, 9:52 Uhr

Bei uns ist es sehr ausgeglichen. Die Große hat die beste Freundin in der Nachbarschaft, und die anderen auch fußläufig in der Nähe, da ist es sowieso einfach. Da ist das Hauptproblem die fehlende übereinstimmende Zeit.
Die Mittlere hat ihre Freundinnen weiter verteilt, oft machen die aber schon selbst was aus und öfters kommen dann auch schon welche direkt nach der Schule zum Mittagessen mit. Meistens sind die Besuche abwechselnd, war sie bei einer ihrer Freundinnen sind die nächstes Mal bei uns. Da legen die Kinder Wert drauf, dass das abwechselnd geschieht, mir wäre das eher egal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von Hexhex am 31.01.2020, 13:25 Uhr

Wie es bei Euch läuft, ist es nicht ungewöhnlich. Es gibt natürlich Kinder, die so begehrt sind, dass alle bei ihnen anrufen, während sie selbst nie bei anderen anrufen müssen. Solche gab‘s in dem Alter im Freundeskreis meiner Kinder auch.

Meine Kinder dagegen waren und sind nicht ganz so die „Stars“, sie mussten sich auch meist selbst aktiv um Verabredungen kümmern. Das hat sie manchmal auch frustriert, aber man kann da wenig machen.

Manchmal ist das Ganze auch eine Phase, und es kommen wieder Zeiten, wo auch die anderen Kinder öfters anrufen und fragen. Tendenziell haben uns die Freunde der Kinder aber auch nicht gerade die Bude eingerannt.

Es ist okay, wenn man da ein bisschen mehr Einsatz zeigen muss. Es heißt ja nicht, dass die anderen Kinder nicht mit Deinem Kind spielen wollen. Sie sind einfach bequem, und offenbar rufen genug Kinder bei ihnen an, damit sie selbst sich wenig um Verabredungen kümmern müssen.

Damit zu hadern bringt nicht soviel. Was Du aber tun könntest: Hilf Deiner Tochter, neue Freundschaften zu erschließen. Manchmal ist es wichtig, nicht immer in derselben Clique zu hängen, die man schon seit Jahren kennt. Denn hier ist der eigene Status oft sehr zementiert.
Wenn ein Kind dagegen neue Freunde findet, ist es noch in keiner Schublade, es wird ganz frisch wahrgenommen. Das kann ihm sehr helfen, sich weiterzuentwickeln und eine bessere Art von Freundschaft zu finden.

Neue Bekanntschaften macht man im Sportverein, bei Kurs-Angeboten für Kinder (Zirkusprojekte, Ferienkurse der Stadt, Kinder-Uni), aber auch in Musik-Ensembles etc.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von SunnyGirl!75 am 01.02.2020, 1:18 Uhr

Ich les immer "wir"!
Machen das Kinder in dem Alter nicht schon selbst miteinander aus?
Ich dachte damit haben Eltern spätestens ab Klasse 2 nichts mehr mit zu tun.
Man sieht die anderen Eltern ja auch nicht mehr (fast) täglich, wie es in der Kita ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von pauline-maus am 01.02.2020, 14:26 Uhr

vor 30 jahren kannte ich das auch noch so, da wurde sich mit" kommst du nacher raus?" verabredet und dann war man eben unterwegs bis zum abendbrot.
auch wohnten wir damals alle auf einem haufen.
heute spielen sich die playdates ja meist in den wohnungen ab und da wollte ich schon immer gern selbst bestimmen , wann besuch und wann nicht.
ich brauche nicht täglich jubel, trubel, heiterkeit in meinen 4 wänden.
jetzt ist es so ,das ich teen kind fahren muss, da schulfreunde in einer anderen stadt wohnen .
hiesige freunde wohnen auch erst ab ca 5 km und da ich kind dann nicht im dunkeln allein heimlaufen lasse, fahre ich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von Maxikid am 02.02.2020, 15:37 Uhr

Die Große ist nur 1x evtl. im Monat verabredet, die Lütte wann immer sie Zeit hat. Jetzt gerade sind wieder mal 4 Mädels bei uns. Alle wohnen im Viertel. Ja, die meisten Treffs finden bei uns statt. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von Anna3Mama am 03.02.2020, 6:52 Uhr

Wohnen denn die anderen Mädels aus der Clique in einem Gebiet nahe beieinander, sprich klappt bei denen dieses spontane vor die Tür gehen einfacher?

Vielleicht ist das des Rätsels Lösung und hat gar nichts mit Deiner Tochter zu tun.
Wir wohnen in einem Gebiet mit vielen Kindern, auch wenn der Jahrgang meiner Jüngsten nicht mehr so gut vertreten ist wie bei den Älteren.

Wenn sie spielen möchte, geht sie mit dem Roller vor die Tür und "schaut mal".
Das ist eben auch für mich sehr angenehm. Ich muss nicht fahren, ich hab kein Gastkind fix im Haus.
Eine ihrer besten Freundinnen wohnt allerdings außerhalb und ja, ich geb zu, auch schon gesagt zu haben:" du, nein, ruf nicht die xyz an, es lohnt sich nicht mehr . "Oder "wir müssen heut um halb fünf noch wohin, das ist dann umständlich..."
Wobei hier meistens schon irgendwelche Kinder klingeln kaum das sie mit den Hausis fertig ist .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von IngeA am 03.02.2020, 8:10 Uhr

Früher hatten die Kinder keine Nachmittagsschule, waren alle zusammen im gleichen Verein, und die Kinder der Nachbarschaft auch auf der gleichen Schule.

Heute gibt es mehr Nachmittagsunterricht, Ganztagsbetreuung, ein wesentlich größeres Angebot an betreuten Freizeitaktivitäten und die Kinder aus der Nachbarschaft gehen oft auf unterschiedliche Schulen.

Früher brauchte es keine Terminplanung und Verabredungen. Da hat man beim Nachbarskind geklingelt.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zu meiner Zeit ist man einfach raus gegangen und hat aber auf keinen Fall klingeln dürfen

Antwort von Maxikid am 03.02.2020, 9:52 Uhr

denn das, war damals in meiner Wohngegend total nicht erwünscht. Man hat draussen auf der Spielstraße gewartet, ob jemand auch raus kommt. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu meiner Zeit ist man einfach raus gegangen und hat aber auf keinen Fall klingeln dürfen

Antwort von Anna3Mama am 03.02.2020, 13:51 Uhr

Ja, das find ich auch nicht schlecht.
Vor allem wäre es nett, wenn die Kinder gewisse Klingelzeiten einhalten würden.
Hier wird ganz oft Sonntag um halb eins geklingelt. Ich meine... Hallo?! Ich glaube nicht, dass wir die einzigen sind, die um diese Uhrzeit essen.

Oder unter der Woche schon um zwei, halb drei "warum bist du noch nicht mit den Hausaufgaben fertig???!!!" Ja entschuldigung, sie fängt erst um zwei an, weil sie bis eins in Betreuung ist, dann essen usw.

Und es sind ja immer wieder dieselben. Weiss nicht, wie oft ich das gesagt habe... und sicher noch sagen muss

Immerhin wacht kein Mittagsschlaf-Geschwisterkind mehr auf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu meiner Zeit ist man einfach raus gegangen und hat aber auf keinen Fall klingeln dürfen

Antwort von Oktaevlein am 04.02.2020, 9:05 Uhr

Das mit dem einfach klingeln mag ich überhaupt nicht, zumindest wenn es ständig vorkommt. Wir hatten das zu kindergartenzeiten. Da stand dann gleich die mutter mit vor der Tür.... und das beinahe täglich... fand ich einfach nur aufdringlich.

Wenn allerdings MAL ein klassenkamerad oder anderer Freund meines grundschulkinder hier klingeln würde, hätte ich nichts dagegen. Allerdings nicht aus Gewohnheit....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu meiner Zeit ist man einfach raus gegangen und hat aber auf keinen Fall klingeln dürfen

Antwort von pauline-maus am 04.02.2020, 10:00 Uhr

bei mir ging es speziell um das Klingeln zum Draußenspielen.
selbsteinladungen in meine Wohnung mag ich auch nicht, schon gar nicht ungeplant

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von miemie am 04.02.2020, 12:52 Uhr

Bei meiner Tochter ist es ähnlich wie bei deiner was den Freundeskreis anbelangt: auch bei ihr seit dem Kindergarten recht feste Freundschaften. Mit ihrer besten Freundin verabredet sie sich mind. 2x die Woche. Mindestens einmal davon machen wir es so, dass sie sich direkt nach der Schule (keine OGS, also direkt zum Mittagessen) verabreden, im Wechsel mal bei ihr, mal bei uns. An den Tagen an denen sie zum Sport oder anderen Verein geht kommen ihre Freundinnen die ebenfalls dort hingehen halt vorher noch vorbei (oder meine Tochter geht dorthin), so lohnt sich das Treffen dennoch. Ich finds eigentlich erschreckend wenn ich höre wie wenig Zeit für Spiele-Verabredungen bleibt, schon allein weil die Kinder so ewig viel Zeit in der Schule verbringen müssen. Jedenfalls verstehe ich deinen Unmut, wenn von den anderen so wenig zurückkommt. Vielleicht hat das wirklich mit der vielen anderweitig verplanten Zeit zu tun? Ist deine Tochter traurig darüber oder macht es ihr nichts aus? Vielleicht machen "feste Spielverabredungen" Sinn wie meine Tochter das macht und dies dann im Wechsel. Dann muss man auch nicht immer groß planen und absprechen.
LG
mime

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu meiner Zeit ist man einfach raus gegangen und hat aber auf keinen Fall klingeln dürfen

Antwort von Maxikid am 04.02.2020, 12:53 Uhr

selbst das war bei uns nicht gern gesehen. Klingeln egal warum, ging gar nicht, machte man einfach nicht. Es seit denn, man war eingeladen. Man hat sich bei uns einfach draussen getroffen, ohne vorher zu klingeln.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu meiner Zeit ist man einfach raus gegangen und hat aber auf keinen Fall klingeln dürfen

Antwort von pauline-maus am 06.02.2020, 9:14 Uhr

da waren meine eltern und die meiner freunde sehr entspannt, anders als ich das heute bin.
man darf hier gern klingeln aber dann bitte warten , bis kind rauskommt..
unangemaldet möchte ich niemanden in meinen heiligen gemächern und wenn kind besuch hat , lege ich wert darauf , das die kids in ihrem zimmer bleiben
was mir aber auffällt , diese hin und herübernachten , das gab es bei mir damals nicht und ich versuche das so gering wie nur möglich zu halten, da mich das schon etwas stresst

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu meiner Zeit ist man einfach raus gegangen und hat aber auf keinen Fall klingeln dürfen

Antwort von Maxikid am 06.02.2020, 9:47 Uhr

ja, dieses ewige Übernachten gab es bei uns damals auch so gut wie nie bzw. wirklich nur 1 x im Jahr und war dann immer etwas ganz besonderes. Auch hat bei sehr, sehr selten bei jemanden im Haus/Wohnung gespielt. Wir waren immer draussen. Rein kommen, durften bei den meisten wirklich nur ausgewählte Kinder. Und auch nicht regelmäßig.
Wir waren viel draussen und trotzdem waren irgendwie immer Erwachse greifbar und diese waren damals alles irgendwie lockerer. Ärger gab es irgendwie kaum...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu meiner Zeit ist man einfach raus gegangen und hat aber auf keinen Fall klingeln dürfen

Antwort von pauline-maus am 06.02.2020, 11:19 Uhr

ich kann mich nicht erinnern je drinnen in unserer wohnung mit anderen gespielt zu haben .
nicht etwa weil meine eltern dagegen waren , nein ,wir wollten immer raus.
auch überwachten meine eltern nie meinen standort( wir hatten ja kein handy)
ganz besonder schlimm für die jetztigen kinder finde ich , sie räubern nicht mehr, haben keine kleinen kindergeheimnisse a la buden bauen im wäldchen ect.( meine tochter hat z. b. noch nie klingelputzen gemacht::))

da beneide ich die generatin meiner eltern , um deren lockerheit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verabredungen

Antwort von Kati84 am 07.02.2020, 16:53 Uhr

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten .
Es ist interessant was ihr so berichtet, ich finde es schade das von der anderen Seite wenig bis keine Spielanfragen kommen.
Aber nun gut, dann ist unsere Tochter gefragt, wenn sie sich verabreden möchte und muss zum Hörer greifen .
Vielleicht ändert sich das Ganze, wenn es in die weiterführende Schule geht und die Klassen neu gemischt werden.
Wir warten‘s mal ab...VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Sechs bis neun
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.