Dr. med. Vincenzo Bluni

Zink

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni,

bei mir wurde ein leichter Zinkmangel festgestellt (480 statt 680-1200). Mein Hausarzt hat mir nun Zinkorot 25 mg verschieben. Ich soll eine Tablette täglich ein bis zwei Wochen nehmen.
Spricht da aus Ihrer Sicht was dagegen? Darf man das Medikament in der Schwangerschaft bedenkenlos nehmen?

Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße
Tina

von Tina11 am 11.09.2019, 17:30 Uhr

 

Antwort auf:

Zink

Hallo Tina,

ja, dagegen spricht, dass es für eine solche Substitution keine wissenschaftliche Evidenz noch keine Empfehlung irgend einer Fachgesellschaft gibt.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 11.09.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.