Dr. med. Vincenzo Bluni

Zahnbehandlung / Röntgen

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Dr. Bluni,

wir sind gerade in der Planung für ein weiteres Kind. Nun war ich beim Zahnarzt, der gerne einen Zahn röntgen würde, weil ich evtl. eine Entzündung habe. Beim Zahnarztbesuch wusste ich nicht, ob ich schon schwanger bin. Deshalb haben wir aufs Röntgen verzichtet. Nun habe ich zwei Fragen:

1. Sollte ich besser die evtl. erforderliche Zahnbehandlung durchführen lassen, bevor ich schwanger bin? Ich könnte mir vorstellen, dass eine Entzündung im Zahn in der Schwangerschaft unangenehm sein könnte.

2. Wenn der Zahn geröntgt wird, welcher Abstand zur Zeugung ist dann optimal? Sollte man sicherheitshalber eine Zyklus abwarten, oder ist aufgrund der geringen Strahlung auch eine Empfängnis nach ein paar Tagen unproblematisch?

Da ich schon einmal einen Abgang hatte, möchte ich aus psychologischen Gründen hier auf Nummer sicher gehen und alle Risiken ausschließen, damit ich mir keine Vorwürfe mache, wenn ich wieder einen Abgang haben sollte.

Vielen Dank.

von Astrid18 am 17.08.2009, 10:21 Uhr

 

Antwort auf:

Zahnbehandlung / Röntgen

Hallo,

1. nach Durchsicht der Studien zur Frage, welche zahnärztlichen Behandlungen in der Schwangerschaft durchgeführt werden können und welche Gefahr dabei für das Ungeborene besteht kommt man zu den folgenden Ergebnissen:

Die Lokalbetäubung im Rahmen der zahnärztlichen Behandlung wird dabei als unbedenklich angesehen. Auch wenn beim Amalgam im Rahmen der zahnärztlichen Behandlung keine Schäden beim Menschen nachweisbar sind, wir dennoch empfohlen, während der Schwangerschaft auf routinemäßige Wechsel von Amalgamplomben zu verzichten.

Generell sollte möglichst nicht geröntgt werden; hier muss das aber der Zahnarzt im Einzelfall entscheiden und in jedem Fall sollte dieses unter der entsprechenden Abschirmung geschehen, wenn es sich nicht vermeiden lässt.

2. wenn vor einer Schwangerschaft geröntgt wurde, bedarf es keiner Wartzeit.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 17.08.2009

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Röntgen

Hallo, ich bin gestern geröntgt worden (LWS, also auch Bereich der Eierstöcke). Eigentlich wollten wir ab dem nächsten Zyklus nicht mehr verhüten. (Ich bekomme heute oder morgen meine Periode). Könnte die als nächste heranreifende Eizelle geschädigt worden sein und ...

von SUH 24.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röntgen

Genauen Zeugungstermin wegen Röntgenaufnahmen

Hallo Herr Dr. ich bin etwas beunruhigt und kann seit dem kaum noch schlafen. Bin jetzt in der 7. SSW(1.Tag der letzten Periode Zwischen dem 25.05. und 28.05. 09 , unregelmässiger Zyklus), ich hatte am 02.06. ungeschützten Sex und am 06.06. eine röntgenaufnahme wegen ...

von Jenny26 10.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röntgen

röntgen in der schwangerschaft

guten abend, am 2 mai bin ich wohl schwanger geworden und am 4 mai war ich 2x beim röntgen meiner tochter dabei, ich trug allerdings eine schürze war jetzt beim FA da der test pos. war, eine fruchthöhle war vorhanden aber noch kein embryo zu sehen, hab auch vom röntgen ...

von karojan 28.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röntgen

Röntgen

Lieber Dr. Bluni, wir haben seit längerem Kinderwunsch und nun wurde ich mit Clomifen behandelt. Gestern bekam ich eine Spritze, um auch noch den Eisprung auszulösen, der dann heute abend oder morgen früh statt finden soll. Nun wurde ich heute morgen an der ...

von Mamale 08.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röntgen

Röntgen beim Mann

Wir planen unser drittes Kind. Mein Mann möchte das Rauchen aufhören und wurde letzte Woche an der Lunge geröngt. Ich habe 2 Fragen: 1.Hat das Röntgen schädlichen Einfluß auf das Sperma? Sollten wir noch warten? (ich habe in 2 Tagen meinen Eisprung) 2. Er soll ...

von Stern3 04.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röntgen

Röntgen bei Kinderwunsch?

Hallo Dr Bluni, hoffe meine Frage ist nicht wieder zu speziell... Ich soll nächste Woche meine Nieren röntgen lassen um Nierensteine auszuschließen (hab aber eigentlich keine Symptome...) Ich versuche nun schon seit einigen Monaten schwanger zu werden und frage mich, inwieweit ...

von dinchen11 21.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röntgen

Röntgenbefund

Hallo Herr Dr. Bluni! Ich hatte bei meiner ersten Schwangerschaft nach Geburtsstillstand, Komplikationen (Nabelschnurumschlingung) etc. einen Notkaiserschnitt. Einige Tage nach der Entbindung wurde mein Becken geröngt. Das Ergebnis damals war: Coniugata vera: 12,2 ...

von MamaMon1 18.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röntgen

Röntgen in der Frühschwangerschaft

Sehr geehrter Dr. Bluni, ich hatte am Dienstag einen kleinen Unfall und habe mir das Handgelenk verletzte. Im KKH wurde ich nicht geröngt, da man eine SS nicht ausschließen konnte. Am Mittwoch habe ich mir dann einen Frühtest geholt und getestet: negativ Also bin ich zum ...

von keba 24.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röntgen

Röntgen am Unterleib gefährlich?

Lieber Herr Dr.Bluni, die Geburt meines Sohnes liegt nun bald ein Jahr zurück, und noch immer habe ich bei bestimmten Bewegungen einen kurzen heftigen Schmerz im Symphysenfugenbereich. Da es selten vorkommt und nur ganz kurz dauert, bin ich bisher nicht zum Orthopäden ...

von huidikui 04.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röntgen

Röntgenstrahlung in der 7.Schwangerschaftswoche

Hallo Dr. Bluni, Vor wenigen Tagen begleitete ich meinen Sohn zum Röntgen der Lunge wegen Verdacht auf Pneumonie, der sich auch bestätigte. Mein Sohn ist 4 Jahre alt und litt unter so starkem Fieber, dass ich neben ihm stehen sollte, um ihn aufrecht zu halten, da das Kind im ...

von maybe79 02.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Röntgen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.