Dr. med. Christian Karle

Verdacht auf RingelrötelnPanikPaula

Frage an Dr. med. Christian Karle

Frage:

Guten Tag Dr. Bluni.
Mein Sohn zeigt seit dem Feiertag gestern vereinzelt Symptome von Ringelröteln. Er hatte unter anderem Fieber und einen roten Ausschlag auf den Wangen und um den Mund herum. Hat allerdings auch schon länger leichten Husten und Schnupfen.
Was mir Gedanken macht ist der Ausschlag. Ich befürchte Ringelröteln. Wie soll ich mich am besten Verhalten, am Montag mit meinem Kind zum Arzt und diesen die Situation einschätzen lassen oder lieber direkt selbst zum Arzt Blut abnehmen lassen? Meinen Status bei Ringelröteln kenne ich nicht. Ich möchte nicht überreagieren, mir aber auch nicht irgendwann Vorwürfe machen müssen.
Heute bin ich 19+ 2
Vielen Dank

von PanikPaula, 20. SSW   am 02.11.2019, 15:00 Uhr

 

Antwort auf:

Verdacht auf RingelrötelnPanikPaula

Allerdings muss ich noch dazu sagen das der Ausschlag bei meinem Sohn quasi kommt und geht. Er ist nicht dauerhaft an einer Stelle. Und die Flecken und Quaddeln sind zb Mittags extrem zu sehen gewesen bis zum Nachmittag komplett verblasst und am Abend wieder aufgeflammt. Heute hatte er hier und da mal einen roten Fleck oder Quaddel. Es kann also sein das ich am Montag quasi mit einem nur leicht verschnupften Kind zum Arzt müsste. Der kann mir dann wahrscheinlich nicht sagen ob es ein harmloser Infektausschlag ist (evtl gewesen ist) oder ob es Ringelröteln sind. Für den Notdienst ist mein Sohn auch kein Fall dazu ist er schon wieder zu fit.

von PanikPaula am 02.11.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.