Dr. med. Vincenzo Bluni

Ursache für späte Fehlgeburt und Wiederholungsrisiko?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,

ich hatte in der 20. SSW eine Fehlgeburt.
In der 18. SSW habe ich zunächst Blutungen bekommen, die immer stärker geworden sind. Wir sind dann nach ein paar Tagen ins Krankenhaus, wo ein Hämatom in der Gebärmutter festgestellt wurde (nahe dem Muttermund) sowie eine Placenta praevia partialis. Außerdem hatte ich leicht erhöhte Entzündungswerte. Ich bekam Bettruhe verordnet, eine Magnesium-Infusion, eine Antibiose und tägliche Kontrolle der Blutwerte. Ein paar Tage später wurde im Ultraschall festgestellt, dass kaum noch Fruchtwasser vorhanden war. Ich bekam strenge Bettruhe, weiterhin Magnesium + Antibiose. Es war aber auch an den nächsten 2 Tagen kein Fruchtwasser im Ultraschall mehr zu sehen. Ende der 19. SSW bekamm ich dann (trotz Magnesium) Wehen und Anfang der 20. SSW wurde unser Kind still geboren. Ich habe noch bis zur Geburt Kindsbewegungen gespürt. Es ist also während der Geburt gestorben.

Wir haben das Kind nicht untersuchen lassen (da der Arzt meinte es sei gesund gewesen), die Plazenta wurde untersucht und dabei wurde eine akute Infektion festgestellt.

Kann man sagen, ob eher die Infektion ursächlich war oder ob das Hämtom/die tiefsitzende Plazenta (bzw. die rel. starke Blutung) den Blasensprung verursacht hat und die Infektion danach enstanden ist?

Und was kann für eine Infektion der Plazenta die Ursache sein? Ich habe 2 Wochen nach der Geburt Zahnschmerzen bekommen und habe nun eine akute Entzündung an der Wurzel eines wurzelbehandelten Zahns. Kann das die Ursache gewesen sein? Gibt es dazu Studien? falls ja, hätte ich ja ein hohes Risiko, dass mir bei der nächsten SS dasselbe passieren würde, oder?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

nora2

von nora2 am 25.01.2016, 13:47 Uhr

 

Antwort auf:

Ursache für späte Fehlgeburt und Wiederholungsrisiko?

Liebe Nora,

1. die genaue Ursache lässt sich natürlich ohne eine entsprechende Untersuchung des verstorbenen Kindes gar nicht klären. Und ganz bestimmt wird es keine Entzündung der Zähne gewesen sein.

2. Ursachen können neben einer Infektion eben auch kindliche Ursachen wie eine Fehlbildung im Bereich des Herzens, aber eben auch genetische Ursachen sein. Und deshalb wird normalerweise die pathologische Untersuchung schon sehr viele Informationen liefern können.

3. insofern können wir in einer solchen Situation kaum etwas zum Wiederholungsrisiko sagen. Gegebenenfalls sprechen Sie mit der Frauenärztin/Frauenarzt auch über eine genetische Beratung und über Möglichkeiten der pränatalen Diagnostik in einer folgenden Schwangerschaft.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 25.01.2016

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Wiederholungsrisiko Fehlgeburt

Nach meiner FG (MA 12/ 2012, Kind seit SSW 9 tot) bin ich nun wieder ss, aktuell Ende der 10. ssw. Untersuchung diese Woche ergab ein zeitgerecht entwickeltes Baby, 3,2 cm, welches sich bewegte und kräftiger Herzschlag, soweit also alles okay. Trotzdem überkommt mich immer ...

von lisamarie1984 29.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wiederholungsrisiko, Fehlgeburt

wiederholungsrisiko Fehlgeburt

Guten Abend Herr Dr. Bluni, ich schrieb Ihnen letzte Woche schon einmal...wie sich letzte Woche dann auch bei meinem FA rausstellte bin ich wieder schwanger. da war ich 5+1 laut US und laut meiner FA alles zeitgerecht entwickelt. Da ich am 1.02. ein MA in der 9SSW mit AS ...

von lara2010 21.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Wiederholungsrisiko, Fehlgeburt

Risiko Fehlgeburt durch erhöhte SD-Antikörper?

Lieber Herr Dr. Bluni, ich hatte in der vergangenen Woche in der 13. SSW eine Fehlgeburt mit Ausschabung (kein Wachstum mehr seit 9+6). Bei der Nachkontrolle meinte mein FA, dass eine mögliche Ursache zu hohe SD-Antikörper gewesen sein könnten, da ich Hashimoto habe. Die ...

von Miesimu 21.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Was tun nach Fehlgeburt

Hallo, werde heuer 35Jahre und habe eine fast 4jährige Tochter. Hatte jetzt im Januar ein FG. Es wurde beim Ultraschall in der 13.ssw festgestellt das keine Herztöne mehr da sind, wohl schon seit ca 10./11. Woche. Es würde nichts weiter festgestellt außer einem fetalen ...

von KTMplusZwerg 16.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Sex nach Blutungen und Fehlgeburt?

Hallo :) Ich habe mal eine Frage... und zwar hatte ich im August eine Fehlgeburt in der 9ssw :-( ...aber bin jetzt wieder in der 19 Schwangerschaftswoche schwanger :-) :-) So, jetzt zu meinen Sorgen und Ängsten. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich nach dem Sex ...

von Kaatii 15.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

wielange positiver test nach fehlgeburt?

Ich hätte eine Frage: Ich hatte von 1.1 - 6.1 eine Abbruchblutung in der frühschwangerschaft! Der Hcg wert lag am 24.12 bei 130 und es War nur eine hochaufgebaute Schleimhaut zu sehen! Jetzt ist es so das der Schwangerschaftstest von heute noch immer positiv anzeigt! ...

von romi97 13.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt missed abortion wegen unreifer Palzenta

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage. In SSW 10+4 wurde bei mir eine missed abortion festgestellt. Im phatologischen Befund steht das es sich um eine unreife Plazenta gehandelt hat. Allerdings kann ich mit den ganzen Begriffen ...

von Katja Schulz 10.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Angst vor erneuter Fehlgeburt

Hallo Dr. Bluni, Ich hoffe Sie können mir meine Angst etwas nehmen. Ich hatte am 18.12.15 eine Fehlgeburt in der 6 Ssw. Am 31.12.15 war der Ovutest positiv, also wurde die Chance genutzt. Seit ein paar Tagen habe ich die gleichen Anzeichen wie in der letzten Schwangerschaft. ...

von mama0407 08.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Wie steht die Chance auf ein Baby nach mehreren Fehlgeburten

Hallo Herr Dr Bluni! Ich habe schon so viele Artikel gelesen aber immer noch keine Antwort gefunden. Ich bin 30, und hatte letztes Jahr 3 Fehlgeburten. Bisher haben wir auch noch keine Kinder.Wir sind bereits i d Kiwu Klinik aber es wurde kein Grund für diese gefunden. Wie ...

von Veronika85 05.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

3 Wochen nach Fehlgeburt (19ssw) schnerzen im Unterleib

Hallo ich hätte vor drei Wochen eine Fehlgeburt in der 19ssw mit Ausschabung ! Hatte danach kaum schmerzen und die Blutungen lassen immer mehr nach sind fast weg! Jetzt hab ich aber seid gestern Abend ein Ziehen im Unterleib nahe der Eierstöcken so ein Muskelkater ähnlichen ...

von Tika05 02.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.