Dr. med. Vincenzo Bluni

Stress und ziehen im Unterleib

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo, mein Problem ist, dass ich in letzter Zeit viel stress hatte. Seit 2-3 Tagen kammen doch ein stärkeres ziehen im Unterleib hinzu. Ich war gestern beim Arzt und er meinte ich bräuchte etwas Ruhe und mein Mutterkuchen würde noch zu tief liegen. Ich weiß jetzt allerdings nicht was ich damit anfangen kann. Ich bin Ende der 15. SSW und mache mir natürlich Sorgen. Ich nehme Magnesium 300 mg und femibion jeweils einmal täglich. Ich bin erstmal bis einschließlich Mittwoch krank geschrieben. Kann ich sonst noch was machen?? Vielen Dank für die Hilfe.

von Schmetterling30 am 22.01.2008, 10:18 Uhr

 

Antwort auf:

Stress und ziehen im Unterleib

Hallo,

1. die sich vergrößernde Gebärmutter und die sich verändernde Anatomie des kleinen Beckens bringt es mit sich, dass es in der Schwangerschaft mal "ziepen", ziehen, oder drücken kann, wobei nicht allgemeingültig gesagt werden kann, woher es kommt, oder ob es noch normal ist.

In vielen Fällen hilft schon, die körperliche Schonung mit Verzicht auf Sport und Verkehr und die prophylaktische Einnahme von Magnesium.

Dieses beruhigt die Gebärmutter. Wenn die Beschwerden anhalten, dann ist es sicher empfehlenswert die Frauenärztin oder den Frauenarzt vor Ort zu fragen.

Sicher kann gerade auch Stress zu solche n Beschwerden führen.

Ob für Ihre persönliche Situation andere Dinge ursächlich sind, kann wie gesagt, am besten im Rahmen einer Untersuchung durch Ihre Frauenärztin/Frauenarzt geklärt werden.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 22.01.2008

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.