Dr. med. Vincenzo Bluni

Schwangerschaft 6 SSW

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Dr.Bluni!

Ich bitte um Ihren Rat. Ich bin momentan in der 6 SSW (5+1) und hatte bereits vor einem Jahr eine Fehlgeburt. Grund hierfür lag vermutlich an einem Myom, das aber angeblich nach der Fehlgeburt ebenfalls verschwunden war.

Nun war ich heute beim FA, diese sagte mir, dass ein eventuell erneutes Myom (3cm) vorhanden sei und sich Zysten in meinem rechten Eierstock befinden. Die Fruchthöhle ist zurzeit leer und eine Eileiterschwangerschaft wurde ausgeschlossen.

Ich bin immer noch sehr jung und hatte bereits vor ein paar Jahren mit 17 Jahren eine Thrombose, weshalb ich mich während der SS spritzen muss.

Nun habe ich aber Angst, dass es erneut zu einer Fehlgeburt kommen kann. Die Fruchthöhle kann bei 5+1 noch leer sein oder? Wirken sich Zysten und Myom negativ auf die SS aus?
Bisjetzt geht es mir super, ich habe keine Beschwerden, die auf eine Fehlgeburt hin deuten könnten, dennoch ist meine Angst sehr groß.

Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Antwort!
Beste Grüße

von Femke123 am 01.09.2015, 20:53 Uhr

 

Antwort auf:

Schwangerschaft 6 SSW

Hallo,

1. bei dieser Vorgeschichte mit einer Thrombose ist es völlig richtig, die Blut verbindenden Maßnahmen durchzuführen. Diese sollte jedoch bis zum Ende des Wochenbettes fortgeführt werden. Damit wird dann auch das Risiko für eine frühe Fehlgeburt deutlich reduziert.

2. kleine unauffällige Zysten der Eierstöcke haben für die Schwangerschaft normalerweise keine Bedeutung. Auch ein kleines Myomen könnte theoretisch zwar wachsen, wird sich aber nicht zwangsläufig auf die Schwangerschaft auswirken.

Unter dem Stichwort Myome in unserer Stichwortsuche finden Sie dazu sehr umfassende Informationen.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 02.09.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.