Dr. med. Vincenzo Bluni

Risikoschwangere in der 2ten SS nach Mangelgeburt und Plazentainsuffizienz

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo,
in meiner ersten SS hatte ich eine Plazentainsuffizenz und in folge dessen eine Mangelgeburt in der 38 SSW. Werde ich nun in der zweiten Schwangerschaft als "Risikoschwangere" eingestuft?
Ausserdem würde ich gerne Wissen, ob aus diesen Gründen ein Beschäftigungsverbot vom Frauenarzt ausgestellt werden kann, da ich aus oben genannten Grund psychisch sehr labil bin, mir ständig sorgen mache und nach Arbeitstag, Kinderbetreuung, Haushalt etc. abends häufiger Bauchschmerzen habe.

von Snozzel am 28.10.2012, 18:18 Uhr

 

Antwort auf:

Risikoschwangere in der 2ten SS nach Mangelgeburt und Plazentainsuffizienz

Hallo,

zwar stellt diese Vorgeschichte ein Risiko für eine kommende Schwangerschaft dar, aber daraus alleine wird es sich kaum ableiten lassen, eine Frau als so genannte Risikoschwangere einzuordnen oder deshalb ein Beschäftigungsverbot für eine kommende Schwangerschaft auszusprechen.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 29.10.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Bluthochdruck und Plazentainsuffizienz rechts

Hallo! Bin in großer Angst und Sorge. Schlafe nur noch schlecht. Bei der Ultraschall-Feindiagnostik - durch einen Facharzt - wurde bei mir eine Plazentainsuffizienz rechts in der 21 SSW festgestellt. Muss jetzt alle 6 Wochen zur Kontrolle gehen.Bei der 2ten ...

von unseresüße 18.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentainsuffizienz

beginnende Plazentainsuffizienz 37+6 SSW

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich bin derzeit in der 37+6 SSW. Dies ist meine erste Schwangerschaft. nachdem ich gestern bei meiner betreuenden Gynäkologin war, schickte diese mich mit V.a. asymmetrische Retardierung zum Doppler.. Das CTG war unauffällig. Heute war ich ...

von TheresaS 22.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentainsuffizienz

notching und Plazentainsuffizienz

Hallo Herr Dr. Bluni, gestern war ich zu einem ersten Feinultraschall in einem Pränatalzentrum (bei 15+4). Nach auffälliger Biochemie beim Ersttrimesterscreening war gestern wie damals der Schall des Feten vollkommen unauffälig. Bis auf die Tatsache, dass der Fet eher klein ...

von Liliana82 22.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentainsuffizienz

Plazentainsuffizienz

Guten Tag Herr Dr. Bluni, ist eine Plazentainsuffizienz ein Grund, um ein individuelles Beschäftigungsverbot ausgesprochen zu bekommen? Welche Verhaltensweisen werden empfohlen, wenn beim Feinultraschall in der 20./21. SSW ein beidseitiger Notch festgestellt wird? Vielen ...

von marian11 20.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentainsuffizienz

Plazentainsuffizienz

Sehr geehrter Dr. Bluni, bei meiner letzten Schwangerschaft musste mein Sohn aufgrund einer Plazentainsuffizienz bei 32+0 geholt werden. Nun bin ich erneut schwanger (31+2). Bei meiner letzten Vorsorgeuntersuchung vor 7 Tagen war mit meinem Baby noch alles in Ordnung ...

von christina78 17.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentainsuffizienz

Plazentainsuffizienz durch Plazenta bipartita?

Hallo Dr. Bluni, am Donnerstag hat meine Frauenärztin bei mir eine 'Plazenta bipartita' festgestellt und mich zur Untersuchung ins Krankenhaus überwiesen. Heute hatte ich dort den Termin zur Kontrolle und dabei hat die Ärztin den Verdacht auf 'uteroplazentare ...

von mamamaus90 30.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentainsuffizienz

Plazentainsuffizienz

Habe heute vom Fa erfahren, das mein Kind einen zu geringen Bauchumfang (AU 20,54 in 26+5) hat und das wohl mit einer Unterversorgung zu tun hat. Meine Fragen: Was heißt die Abkürzung (Plazenta Insuffizienz- VP.a.)?? Das ist in meinem Mutterpass angekreuzt. Ist mein Kind ...

von Nadine.P. 12.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentainsuffizienz

Plazentainsuffizienz

Hallo Frau Höfel, herzlichen Dank für die Beantwortung meiner / unserer Fragen. Frau Höfel, was tut man wenn ein Baby unterversorgt ist durch eine chronische Plazentainsuffizienz (20. SSW)? Kann man überhaupt etwas tun? Muss man stationär im Krankenhaus sein? Ich ...

von Anisia 25.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentainsuffizienz

Ergebnisse bei der Feindiagnostik (drohende Plazentainsuffizienz)

Sehr geehrter Herr Bluni, hier erstmal einiges zu unserer Vorgeschichte:Im Dezember 2002 brachte ich in der 36.SSW unsere Zwillinge zur Welt.Alles schien soweit normal, nur auf der linken Seite war die Funktion der Arteria Uterina eingeschränkt, woraufhin ich ASS 100 bis zum ...

von x.manu83 25.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazentainsuffizienz

Wieso nicht als risikoschwangere eingestuft??

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin in der 17. SSW, laut meiner Anamnese müßte ich doch eigentlich eine Risikoschwangere sein. Jedoch hat mich meine FÄ weder darüber informiert, noch behandelt sie mich als Risiko und es ist auch nicht im MuPa vermerkt. Folgendes ist zu mir zu ...

von anja8181 29.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangere

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.