Dr. med. Vincenzo Bluni

Protein und Leukozyten im Urin

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag Dr. Bluni,

da ich meinen Frauenarzt heute nicht mehr erreichen kann und mir doch Sorgen mache, würde mir Ihre Meinung hier sehr weiterhelfen:

Ich bin in der 13. SSW und hatte schon häufiger Protein im Urin, auch vor der Schwangerschaft. Mein Frauenarzt sagte, dass ich mir darüber keine Gedanken machen müssen, da ein anderer Wert im Urin in Ordnung sei und dieser andere Wert anzeigen würde, dass es dem Kind gut geht. Leider weiß ich den Namen dieses anderen Wertes nicht mehr, es war der Erinnerung nach irgend etwas mit K. Seit heute morgen muß ich nun häufiger auf Toilette und habe auch ein ungewohntes Gefühl im Blasenbereich. Üblicherweise trinke ich dann (außerhalb der Schwangerschaft) einfach einen Nieren- und Blasentee, dann legt sich das wieder. Mein Frauenarzt hatte mir aber direkt im Vorfeld gesagt, dass ich während der Schwangerschaft keinen Nieren- und Blasentee trinken dürfe. Ich habe daher gerade nun lediglich selber einen Urinteststreifen benutzt. Dieser schlägt bei Nitrit zum Glück überhaupt nicht aus, wohl aber ++ wieder bei Protein und auch bei den Leukozyten. Ein Feld mit "K" gibt es auf dem Streifen nicht. Nun bin ich unsicher, was ich tun soll.

Soll ich einfach viel trinken und abwarten, da Nitrit ja negativ war und ich auch keine Schmerzen beim Wasserlassen habe?

Soll ich morgen früh zum Frauenarzt gehen?

Oder muß ich sogar noch heute etwas unternehmen?

Vielen Dank schon einmal für Ihren Rat und viele Grüße,

Elena

von liane2009 am 07.01.2009, 14:45 Uhr

 

Antwort auf:

Protein und Leukozyten im Urin

Liebe Elena,

1. mit dem Eintreten einer Schwangerschaft stellen sich zum Teil einschneidende körperliche Veränderungen ein. Es kommt gerade in der Endphase einer Schwangerschaft häufig zu einer physiologischen Ausscheidung von geringen Mengen an Zucker und/oder Eiweiß. Dieses wird durch eine verstärkte Durchlässigkeit der Gefäßbündel der Niere verursacht.

Bedeutsam in diesem Zusammenhang sind deshalb auch neben der ausgeschiedenen Eiweißmenge auch andere Begleiterscheinungen und Symptome, die sich ggf. zeigen. Während der Schwangerschaft ist ein Eiweißgehalt des Urins von unter 0,5g/l im 24-Stunden-Urin noch als physiologisch anzusehen.

Deshalb ist eine geringe Menge an Eiweiß, die in den Urin gelangt und hier nachgewiesen wird häufig als Folge der Umstellung des Körpers im Rahmen der Schwangerschaft als völlig normal anzusehen.

Größere Mengen an Eiweißausscheidungen, die ggf. noch in Kombination mit anderen Symptomen, wie verstärkte Wassereinlagerungen und erhöhtem Blutdruck auftreten, können wiederum ein Hinweis auf eine schwangerschaftsspezifische Ursache, wie der Präeklampsie oder auch „EPH-Gestose“ sein.

Diese stellt eine besondere Komplikation der Schwangerschaft dar. Hierbei steht das "E" für den englischen Begriff "edema" (Ödeme), das "P" steht für Proteinurie (Eiweiß im Urin) und "H" steht für Hypertonie (Bluthochdruck).

Wie hier dieser Befund für Ihre persönliche Situation einzuschätzen ist, kann sicher Ihre behandelnde Frauenärztin/Frauenarzt im Rahmen einer Untersuchung klären.

2. in der Schwangerschaft ist die Leukozyturie (Nachweis von Leukozyten im Urin) nur bedingt als Entscheidungshilfe zu werten, da isolierte Leukozyturien in der Schwangerschaft zum Teil als normal bewertet werden (physiologische Leukozyturie).

Sicher wäre vor Ort zu klären, ob eine Harnwegsinfektion vorliegt. Bei entsprechender Therapie eines Infektes sind keine Folgen für die Schwangerschaft zu erwarten.

Bitte sprechen Sie sich aus diesem Grund zum weiteren Vorgehen mit Ihrer behandelnden Frauenärztin/Frauenarzt ab.

Nieren- und Blasentee ist im Übrigen auch in der Schwangerschaft erlaubt.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 07.01.2009

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Eiweiß im Urin

Hallo, bei mir( 25 SSW) wurde heute Eiweiß im Urin festgestellt ( 2 Kreuze) Blutdruck lag bei 110 zu 75, Gyn.hat nichts weiter dazu gesagt, habe es auch erst am Abend gelesen, dass es im Mutterpass vermerkt ist. Meine Frage ist einfach, ob diese Tatsache als alleinige ...

von jule1104 02.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urin

Blut im Urin???

Ich war heute beim FA und bei mir wurde wie vor 3 Wochen schon einmal Blut im Urin festgestellt! Allerdings habe ich keine Beschwerden wie Schmezen beim Wasserlassen oder Juckreiz...Ich muss im neuen Jahr gleich wieder zur Urinprobe, damit diese ins Labor geschickt wird, dafür ...

von elisa 29.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urin

Links zu Thromboseprophylaxe bei Protein S- Mangel

Lieber Herr Dr. Bluni, Sie haben mir super toll geholfen mit der Angage folgender Links zu der Thromboseprophylaxe bei Protein S Mangel. Damals habe ich die Seiten gelesen, jetzt wollte ich die drucken, aber jetzt plötzlich lassen sich die Adressen außer der ersten nicht ...

von Klaraa 15.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protein

Frage zu GTH-Link/Heparin bei Protein S-Mangel

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, vielen Danke für Ihre Antwort. Könnten Sie bitte mir den Link bzw. Webadresse schreiben, wo die Empfehlungen der Gesellschaft für Thrombose-und Hämostaseforschung GTH die Heparinisierung bei Protein S-Mangel im Wochenbett empfehlen. Ich würde ...

von Klaraa 05.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protein

Heparin bei Protein S Mangel?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich bin jetzt in der 38 SSW, 39 Jahre alt, habe eine Tochter (13), nachdem ich letztes Jahr 3 Fehlgeburten (5,7,8 SSW, ein Mal davon war es ein Windei) hatte, wurde bei mir ein angeborener heterozygoter Protein S-Mangel Typ 2 festgestellt. Bei ...

von Klaraa 04.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Protein

zucker im urin (gerne an alle)

guten morgen herr dr bluni, ich bin jetzt in der 28 ssw und bei mir wurde vergangen dienstag zucker im urin festgestellt. was für auswirkungen hat dies auf mein ungeborenes und für mich? meine schwiegermutter sagte das dies bedeuten würde das ich ein schweres kind zur welt ...

von bine80 20.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urin

Differenzierung vorzeitiger Blasensprung/unkontrollierter Urinabgang

Sehr geehrter Dr. Bluni, ich bin in der 33. SSW. Ich hatte plötzlich einen Abgang von Flüssigkeit, ca. 200 ml. (hatte ich vorher in der Form noch nie). Daraufhin habe ich meinen Vaginal pH-Wert mittels pH-Werthandschuh von care plan getestet. Der war bei einem pH von ...

von Christine & Fynn 11.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urin

Eiweiß im Urin - Weswegen???

Hallo, ich bin in der 36+1 schwanger und war gestern bei meinem FA und musste wie immer Urin im Labor abgeben. Habe schon das 6. mal Eiweiß im Urin. 1.Von was kann das kommen? 2.Wieso? 3.Ist das schädlich für mein baby? danke im ...

von nunu008 08.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urin

trüber Urin

Hallo Dr. Bluni, ich bin in der 38 SSW und habe trotz vielem Trinken (3-4l) seit 2 Tagen trüben Urin, heute beim Arzt wurde festgestellt das Leukozyten ein wenig erhöht sind und auch so Proteine, aber das nicht so schlimm wäre. Kann das auch von einer Pilzinkeftion kommen, ...

von schniefu 07.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urin

Urin

Hallo,habe seit ca.3 Wochen einen sehr starken Geruch vom Urin fast stechend in der Nase, obwohl ich sehr viel trinke. Habe auch immer durst und schon ganz schön mit Wasser im Körper zu tun. Zucker habe ich aber nicht, habe extra messen lassen.Was kann das sein und ist das ...

von Moni24a 27.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urin

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.