Dr. med. Vincenzo Bluni

Plazentarest erneute ss

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Ich habe eine Frage und hoffe sie können mir da weiterhelfen:
Ich hatte vor 3 Jahren eine spontan Geburt alles verlief gut, aber leider wurde 6 Wochen danach ein plazenta rest (bzw mehrere) festgestellt. Dieser wurde bei einer OP curretage leider nicht ganz entfernt. Danach musste ich methergyn nehmen und hatte noch eine zweite curretage etwa 3 Wochen später.
Meine Frage ist ob ein höheres Risiko für eine plazenta retention oder abrossio besteht oder ob das Risiko nicht erhöht ist.
Sollte ein höheres Risiko bestehen würde ich von einer weiteren Schwangerschaft absehehen.
Ich freue mich auf eine Antwort
Liebe Grüße

von Sonne1991 am 22.04.2019, 13:13 Uhr

 

Antwort:

Plazentarest und erneute Schwangerschaft

Hallo,

grundsätzlich kann es natürlich immer mal vorkommen, dass die Plazenta nach der Geburt des Kindes nicht ganz vollständig ist. Sofern dieses erkannt und entsprechende Maßnahmen auf den Weg gebracht werden, stellt dieses medizinisch kein größeres Problem dar und wäre auch kein Grund, von einer neuen Schwangerschaft abzuraten.

Bitte sprechen Sie über diese Situation aber auch noch einmal individuell mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 23.04.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.