Dr. med. Vincenzo Bluni

ks narben frage

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

habe am 30.12.2006 mein erstes kind per ks wegen gestose eklampsie bekommen. alles gut, narbe top.
am 12.08.2009 brachte ich meinen sohn ebenfalls per ks wegen gestose eklampsie zur welt (tochter 39+2 sohn 38+4ssw).

danach hatte ich probleme mit meiner narbe. nach ca 2 wochen hatte ich eine tasche in narbenmitte die auch genässt hat. milchig. der fa meinte einfach lassen, nichts dran machen und beobachten. nach ca 2-2,5 monaten war meine narbe ok. sie ist zu und sieht gut aus. die narbe selbst ist noch ganz leicht gerötet aber die haut drum nicht. auch keine probleme. aber seit ein par tagen sticht/zieht die narbe. immer an der rechten äußeren kante der narbe bis höchstens 1 cm richtung mitte. aber eigentlich nur das ende. immer mal wieder ein starkes ziehen/stechen. dauert höchstens ne sekunde an und mehr nciht. wenn ich den finger drauf lege und ihn hin und her bewege pickst es auch so.
sollte ich mal zum fa gehen?
ist es möglich das sich die narbe noch 5,5 monaten noch entzündet oder sogar aufgehen könnte?
vielen dank.
saskia

von baldmummy am 01.02.2010, 19:05 Uhr

 

Antwort auf:

ks narben frage

Hallo,

ja, es ist für Sie sicher das Beste, dieses Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt zu zeigen. Dass die Naht nach so langer Zeit noch einmal aufgeht, ist zumindest wenig wahrscheinlich.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 01.02.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.