Dr. med. Vincenzo Bluni

Katzenbiss/-kratzer

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Lieber Herr Dr Bluni,
Heute hat mich (31.SSW) unsere Katze beim Spielen leicht an der Hand gekratzt und gebissen. Geblutet hat es zwar nicht, allerdings Habe ich im Winter allgemein immer sehr rissige und wunde Hände (die teils an den Knöcheln auch mal bluten, weil meine Haut so trocken ist). Ich habe mir die Hände gründlich gewaschen und desinfiziert, wobei das aufgrund der rissigen Haut etwas gebrannt hat.

Ich würde nun vorerst abwarten und keine weiteren Maßnahmen ergreifen, wenn das Ganze nicht irgendwie anschwillt oder so... sehen Sie das ähnlich oder Besteht aus Ihrer Sicht aufgrund der rissigen Haut die Gefahr einer Infektion, obwohl die Bisse und Kratzer eher oberflächlich waren?

Wenn ja: welche Maßnahmen wären aus Ihrer Sicht notwendig beziehungsweise nach wie vielen Jahren müsste man eine Tetanus-Impfung auffrischen? Wären zusätzlich Antibiotika o.Ä. ZB wegen einer allfälligen Toxoplasmose-Infektion nötig?

Herzlichen Dank im Voraus und freundliche Grüße

von LisaundFlo, 31. SSW   am 29.01.2020, 17:52 Uhr

 

Antwort auf:

Katzenbiss/-kratzer

Hallo,

relevant ist hier der ausreichende Tetanusschutz.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 29.01.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.