Dr. med. Vincenzo Bluni

in der 18.Woche schwanger - windpocken in der Kita - Gefährlich?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni,

Ich bin in der 18. Woche schwanger, habe bereits mein Immunschutz prüfen lassen und habe keine Antikörper gegen Windpocken.

Jetzt ist letzte Woche in der Kitagruppe meiner Tochter (18 monate) Verdacht auf Windpocken aufgetreten - der Angeblich nicht bestätigt wurde. Seit gestern hat meine Tochter ebenfalls Symtome, die ich als Leie als Windpocken einstufen würde - Bläschen überwiegend am Oberkörper und Kopf, ein paar im Gesicht - Die Bläschen gehen ca. nach einem Tag "kaputt" und sie jucken leicht. Meine Tochter ist sonst gut drauf. Hat kein Fieber. Gestern waren wir bei Kinderarzt - der konnte allerdings nicht genau sagen ob es Windpocken sind - könnte sein, könnte aber auch ein anderer infekt sein - so seine aAntwort.
Ich habe bei meinem Gyn angerufen (die leider z.Z. Krank ist) und hab von der Schwester die Aussage bekommen, auch wenn es Windpocken bei meiner Tochter sind, kann man nichts machen, in 2 wochen wird mein Titter nochmal überprüft, und in 4 Wochen wird Feindiagnostig gemacht, wenn dort Auffälligkeiten sind wird der Arzt dann alles weitere mit mir besprechen. Jetzt bin ich total verunsichert - kann man wirklich nichts machen? Muss ich jetzt mit der Gefahr das mein ungebohrenes oder ich schwer krank werden leben? Ich kann meine kleine auch nicht "abgeben" mein mann ist beruflich stark eingespannt und sonst haben wir keine verwanten in der nähe ... Ich habe totale Angst das dem Baby was passiert.

Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen.

Viele Grüße
HK

von heffi am 06.11.2013, 17:47 Uhr

 

Antwort auf:

in der 18.Woche schwanger - windpocken in der Kita - Gefährlich?

Hallo,

1. bevor Sie hier anfangen zu spekulieren, empfehle ich Ihnen, dass Sie zunächst durch den Kinderarzt klären lassen ob bei der Tochter überhaupt die Windpocken vorliegen.

2. wenn dieses der Fall ist, dann können Sie sich selbstverständlich auch mit diesem Erreger anstecken, wenn sie dagegen keine Immunität haben.

3. es gibt ein so genanntes Hyperimmunglobulin, dass bei Verdacht auf eine frische Windpocken Infektion zwar theoretisch eingesetzt werden könnte, ich habe von dir diesen Einsatz jedoch in mehr als 20 Jahren noch nicht gehört. Darüber hinaus müsste dieses innerhalb von etwa 96 h zum Einsatz kommen.

4. wichtig ist, dass im Fall des Verdachtes der Titer abgenommen wird und gegebenenfalls nach etwa zwei Wochen noch einmal überprüft wird.

5. wichtiges aber auch, dass klinisch bedeutsame Folgen bei den Ungeborenen nach wie vor ein sehr seltenes Ereignis sind.

Bitte stimmen Sie sich deshalb zum Vorgehen mit der Frauenärztin/Frauenarzt oder gegebenenfalls einen Zentrum für pränatale Diagnostik ab.

Liebe Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 06.11.2013

Antwort auf:

in der 18.Woche schwanger - windpocken in der Kita - Gefährlich?

Danke Dr. Bluni,

leider hat sich alles bestätigt und bei mir wurde eine "passive immunisierung" durgeführt. Auch unser Krankenhaus hat dies noch nicht gemacht - und war etwas überfordert. Wir konnten gerade noch die 96 Stunden einhalten.

Leider wurde mir auch gesagt das diese immunsierung nicht dem Ungebohrenen hilft, sondern nur verhindert, dass ich ersthaft erkranke - z.B. Lungenentzündung.

Jetzt hilft nur hoffen und bange, das dem kleinen Bauchzwerg nichts passiert.

VG
HK

von heffi am 09.11.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Windpocken in der Schwangerschaft

Guten Tag, eine Frage: Ich bin in der 7 SSW und habe erfahren, dass im Kindergarten meiner Tochter die Windpocken umgehen. Ich bin mir fast sicher dass ich die Windpocken als Kind nicht hatte, deshalb bin ich jetzt sehr beunruhigt . Wie gefährlich können Windpocken im ...

von Albisano 23.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, schwanger

Windpocken in Schwangerschaft

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin jetzt in der 6. SSW und habe heute morgen erfahren, dass im Kindergarten meiner Tochter Windpocken herum gehen. Ich selber hatte Windpocken mit ca. 10 Jahren. Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Gibt es eine Gefahr für mich und das ...

von 4teswunder 17.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, schwanger

Windpockenimpfung vor Schwangerschaft - Vor- und Nachteile bzw.

Hallo Herr Dr. Bluni, da wir schwanger werden wollen, haben wir uns natürlich vorher beim Frauenarzt schlau gemacht, welche "Vorbereitungen" wir zu treffen haben. Mir wurde Blut abgenommen und es wurde festgestellt, dass ich noch nie mit Windpocken in Kontakt war, obwohl ich ...

von Nuna81 19.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, schwanger

Schwanger + Kind Anzeichen Impfreaktion Windpocken

Hallo Dr.Bluni, ich bin in der 21 SSW und unser Sohn wurde gerade mit der 2tem Impfung gegen Windpocken geimpft. Nun zeigte er gestern Fieber und heute eine Ausschlag am ganzen Körper. Bin nun total in Sorge, ob das eine Gefahr der Ansteckung für mich bedeutet. Ich selbts ...

von schniefu 11.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, schwanger

Windpocken im Kindergarten / Schwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich bin in der 16./17. Woche schwanger. Bei unserer "großen" Tocher (3,5 Jahre) sind Windpocken im Kindergarten aufgetreten. Sie ist geimpft, ich nicht. Ich habe auch laut Test beim Frauenarzt keinen Schutz dagegen. Zudem geht auch schon ...

von Dina007 11.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, schwanger

Kein Schutz gegen Windpocken und schwanger!

Guten Tag, Ich bin ungeplant schwanger und hetzt in der 13 ssw, leider musste ich erfahren das ich keinen windpockenschutz habe:-(. Habe ziemliche Angst mich anzustecken. Arveite in einem Krankenhaus jedoch nicht mit Kindern. Versuche auch den Kontakt mit kindern zu ...

von Kleinjulchen87 15.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, schwanger

Schwangerschaft Windpocken

Hallo Herr Dr. Bluni meine Schwester arbeitet in einer Arztpraxis. Nun war heute ein Patient mit Windpocken da. Meine Schwester und auch ich hatten in der Kindheit Windpocken. Ich bin in der 19.SSW. Sie meinte nun, es wäre besser wenn sie mich 10 Tage nicht besucht um das ...

von pusselchen 17.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, schwanger

Windpocken in der Schwangerschaft?

Hallo ich bin in der 24. SSW , hatte als Kind Windpocken durchgemacht. Jetzt hatte ich vor 12 Tagen Kontakt mit einem Kleinkind, hab mit ihr gespielt, und die hat jetzt seit gestern die Windpocken. Wie verhalte ich mich jetzt? Kann es wirklich sein, das ich nicht mehr ...

von Steffischnecke 16.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, schwanger

Windpocken in der Schwangerschaft

Guten Morgen Dr. Bluni, meine Nichte hat seit gestern die Windpocken. Am Mittwoch und Donnerstag haben wir uns noch gesehen und mein Sohn 6 hat auch mit ihr gespielt. Mein Sohn hatte die Windpocken mit 9 Monaten (wohl nicht besonders heftig) und ich hatte die Windpocken ...

von timchen 19.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, schwanger

Windpocken in der Schwangerschaft

Hallo Herr Dr.Bluni ich bin sehr besorgt,es hört einfach nicht auf ständig ist etwas. Ich bin in der 16 woche schwanger. Was mir was sorge bereitet sind die windpocken die in der Kindergartengruppe meiner Tochter ausgebrochen sind. Meine mutter sagt ich hatte noch ...

von ewka 03.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Windpocken, schwanger

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.