Dr. med. Vincenzo Bluni

geplanter Kaiserschnitt

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Hallo,

ja, das Risiko für die Mutter ist gegenüber der PDA bedeutend größer.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 13.02.2010

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

geplanter Kaiserschnitt

Hallo Herr Dr. Bluni! Hatte vor 3,5 Jahren meinen ersten Kaiserschnitt. Dafür gab es eine mich betreffende medizinische Indikation. Nun bekomme ich im Januar unser zweites Kind. Ich weiß, dass ich dann auch wieder einen Kaiserschnitt bekommen werde. Der errechnete ...

von gixxerin 03.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: geplanter Kaiserschnitt

geplanter Kaiserschnitt

Hallo, mein Baby muss in der 37.SSW per Kaiserschnitt geholt werden, weil plazenta prävia und 2 Venen direkt am MM verlaufen. Ich habe Angst vor dem Eingriff, wie lange muss man mit einem Kh-Aufenthalt rechnen und ist es möglich beim KS gleich eine Sterilisation durchzuführen, ...

von sternchen2106 11.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: geplanter Kaiserschnitt

geplanter kaiserschnitt?

hallo habe seit wochen starke schmerzen im becken. hebamme meint das kommt von einem eingeklemmten ischiasnerv. und bis zur geburt kann man daran leider nichts machen. kann kaum schlafen wegen der schmerzen, weis nicht wie ich liegen soll. hab auch schon keine kraft mehr für ...

von schnuffialva 25.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: geplanter Kaiserschnitt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.