Dr. med. Vincenzo Bluni

eileiterschwangerschaft wiederholungsrisiko

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Lieber Dr. Bluni,
vielen Dank für Ihre Antwort!
Ich verstehte leider nur Ihre Zahlen auch nicht ganz. Sie schrieben: "nach der aktuellen Studienlage scheint das Wiederholungsrisiko für eine Eileiterschwangerschaft – voraugesetzt – der Eileiter konnte erhalten werden – bei etwa 20% zu liegen und die Chancen für eine normal angelegt Schwangerschaft liegen etwa bei 50%."
Warum hat man nur so eine geringe Chance von 50% ein normal angelegete Schwangerschaft zu haben? Aus was setzen sich die anderen 50% Wahrscheinlichkeit für eine NICHT normal angelegte Schwangerschaft zusammen? Kommt zu dem Risiko für eine ESS noch ein erhöhtes Risko für Fehlgeburten dazu?
Ich verstehe einfach nicht warum die Wahrscheinlichkeit für eine normale Schwangerschaft nur bei 50% liegt???
Herzliche Grüße und vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!!

von karin123456 am 04.02.2011, 16:20 Uhr

 

Antwort auf:

eileiterschwangerschaft wiederholungsrisiko

Hallo,

sofern Sie hier an weiteren Studiendaten- und Erkenntnissen interessiert sind, so können Sie gerne an Hand der Literaturliste diese Daten bestellen und dazu nachlesen.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 04.02.2011

Antwort auf:

eileiterschwangerschaft wiederholungsrisiko

Hallo,

sofern Sie hier an weiteren Studiendaten- und Erkenntnissen interessiert sind, so können Sie gerne an Hand der Literaturliste diese Daten bestellen und dazu nachlesen.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 04.02.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

eileiterschwangerschaft

Lieber Dr. Bluni, die Gedanken an die ESS lasse mich noch nicht los und so googelt man viel im Internet. Auf einer Seite der AOK habe ich folgende Aussage zur Wiederholungsrate einer ESS gefunden: "Die Chance für eine nachfolgende Schwangerschaft in der Gebärmutterhöhle ...

von karin123456 04.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eileiterschwangerschaft

Eileiterschwangerschaft und Faktor 5 Leiden

Ich hatte heute schon einmal eine Frage gestellt und Ihre Antwort hat mir sehr, sehr weitergeholfen. Daher traue ich mich mich noch einmal an sie zu wenden.Wie ich schon geschrieben hatte, hatte ich gerade eine Eileiterschwangerschaft. Laut Aussage meiner Ärzte sind meine ...

von karin123456 02.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eileiterschwangerschaft

eileiterschwangerschaft

ich hatte eine eileiterschwangerschaft im linken eileiter, die frühzeitig erkannt wurde. die op verlief komplikationslos. nach aussage des arztes sehen beide eileiter unauffällig aus. sowohl die ärzte im krankenhaus als auch mein frauenarzt haben mir von weiteren untersuchungen ...

von karin123456 02.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eileiterschwangerschaft

Ausschließen Eileiterschwangerschaft

Guten Tag, ich wollte mich erkundigen, ob man durch den HCG-Wert im Blut eine Eileiterschangerschaft ausschließen/feststellen kann? Mir wurde heute telefoniscch mitgeteilt, dass ich schwanger bin. Ich habe am Dienstag Termin bezüglich Ultraschall und "schauen, ob es in der ...

von Rici123 27.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eileiterschwangerschaft

Wachstumsretardierung, Notching - wie hoch Wiederholungsrisiko?

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin 29 Jahre alt und habe 3 Kinder ( Sohn geb. 04/2002, Tochter geb.03/ 2004, Tochter geb. 03/2007). Keine meiner Schwangerschaften war ein "Zuckerschlecken". Bei der ersten SS hatte ich mit Frühwehen zu kämpfen, die auch 3 Wochen stationär ...

von jessman 29.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wiederholungsrisiko

Eileiterschwangerschaft?

Hallo Herr Dr. Bluni, am 23.12.10 war ich bei meiner FÄ. Hatte Montag auf Dienstag mittelstarke Bauchschmerzen. Dachte schon meine Tage setzen ein. ich hatte allerdings Blutungen vom 01.12. bis 14.12.10...deswegen wäre die Pause gerade mal ne Woche gewesen. Am nächsten Tag ...

von tine4711 28.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eileiterschwangerschaft

dünne Schleimhaut - Eileiterschwangerschaft?

Sehr geehrter Dr. Bluni, nachdem mein Schwangerschaftstest positiv war, wurde ich noch am gleichen Tag vom Frauenarzt untersucht. Dieser konnte per Ultraschall leider noch gar nichts erkennen. Er meinte, dass dies schon mal vorkommen könnte, wenn man noch am Beginn der ...

von Mausebärchen2008 12.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eileiterschwangerschaft

wie wahrscheinlich ist eine Eileiterschwangerschaft?

Hallo Dr. Bluni, ich habe Anfang November die Pille abgesetzt, die Abbruchsblutung setzte am 30.10. ein. Nun bin ich schon im ersten Zyklus schwanger geworden. Heute war ich bei meiner FÄ, die einen US machte, da man die Fruchthülle schon sehen müsste. Sie fand aber ...

von Amy78 10.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eileiterschwangerschaft

ß-HCG bei 3900, aber nur winzige Fruchthülle, Eileiterschwangerschaft möglich?

Guten Tag, ich bin zur Zeit sehr verunsichert. Gleich im ersten Zyklus nach dem Absetzen der Pille bin ich schwanger geworden, worüber ich mich sehr gefreut habe. Offenbar entwickelt sich die Schwangerschaft jedoch nicht planmäßig. Anfang 2007 war ich bereits einmal ...

von line0504 01.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eileiterschwangerschaft

eileiterschwangerschaft

Hallo Dr. Bluni, ich hatte in der 7.ssw eine eileiterschwangerschaft und bin ins kh gekommen. dort hat man mir eine infusion mit mtx gegeben.das war am 28.09. am 2.10. hatte ich starke schmerzen und die ärztin machte einen ultraschall, dort konnte man immer noch das herzchen ...

von dehsie 09.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eileiterschwangerschaft

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.