Dr. med. Vincenzo Bluni

39+0 und Lippenherpes

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Liebe Andrea,

1. der Herpes der Lippe ist in der laufenden Schwangerschaft ohne Bedeutung. Manche Frauen können dieses bei entsprechender Abwehrlage einfach häufiger bekommen. Hier ist eine lokale Therapie mit einer Aciclovir-haltigen Salbe ohne weiteres möglich.

2. tritt dieser Lippenherpes um die Geburt herum auf, dann sollten brechende Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden: bis zur kompletten Abheilung tragen Sie bitte einen Mundschutz, verzichten auf das Küssen des Kindes und desinfizieren in ausreichendem Maße vor Berührung des Kindes immer die Hände.

Der Grund ist einfach, dass diese Viren bei den Neugeborenen zu schweren neurologischen Erkrankungen führen können, wenn diese sich infizieren.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 26.05.2017

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.