Dr. med. Vincenzo Bluni

1. Geburt Not-KS nach Plazentalösung, 2. Schwangerschaft Risiko??

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni,
meine Tochter wurde vor 9 Monaten bei 40+6 per Not-KS nach Plazentalösung und Wehensturm geboren. Sie hatte schon Blut geschluckt, trotzdem Apgar Werte 10/10/10. Nun möchten wir im Sommer ein 2. Kind, bzw. ich möchte wieder schwanger werden.
Wäre diese Schwangerschaft dann eine Risikoschwangerschaft oder wird so eine Plazentalösung als "Ausrutscher" gewertet? Und muss ich wieder mit einem Kaiserschnitt rechnen? Wie wahrscheinlich ist eine erneute Plazentalösung?
Ich rauche nicht und gelte auch sonst nicht als "Risikogruppe".
Danke schonmal im Voraus!
Viele Grüße

von Happymom6784 am 07.03.2011, 20:06 Uhr

 

Antwort auf:

1. Geburt Not-KS nach Plazentalösung, 2. Schwangerschaft Risiko??

Hallo,

1. per se wäre eine solche Schwangerschaft zumindest mit einem Risiko behaftet, nämlich dem, dass es die vorzeitige Lösung mit Notkaiserschnitt gab.

2. nach dieser Vorgeschicht sind die Chancen für eine Spontangeburt sicher als sehr hoch einzustufen.

3. die Häufigkeit der vorzeitigen Lösung der normal angelegten Plazenta (=Abruptio placentae) wird in der Literatur zwischen 0,3 bis 1% angegeben. In der bayerischen Perinatalerhebung von 1996 betrug sie 0,5%. Sie ist eine gefährliche Komplikation sowohl für die Mutter als auch für das Kind.

Ihre Ursache besteht am häufigsten in Gefäßveränderungen im Bereich der Ansatzstelle der Plazenta (Mutterkuchen), die im Rahmen einer Präeklampsie („Gestose“) auftreten. Im Bereich der Spiralarterien kommt es zur Gefäßruptur mit Bildung eines retroplazentaren Hämatoms (Bluterguss hinter dem Mutterkuchen).

Wichtig in dem Zusammenhang ist der schon in den 80iger Jahren beschriebene Zusammenhang, dass Raucherinnen ein höheres Risiko für eine nicht reguläre Anlage der Plazenta (Plazenta praevia) haben und wenn Frauen mit dem Rauchen aufhören, haben sie ein um 23% niedrigeres Risiko für eine vorzeitige Plazentalösung und ein um über 30% niedrigeres Risiko für eine Plazenta praevia (Plazenta, die vor dem inneren Muttermund sitzt).

Das Wiederholungsrisiko wird in der Literatur mit Werten zwischen 4,4 % und 12 % angegeben. Als assoziierte Risikofaktoren werden ein vorzeitiger Blasensprung, intrauerine Wachstumsretardierung (Wachstumsminderung) und ein schwangerschaftsbedingter hoher Blutdruck gesehen.

Für eine erneute Schwangerschaft ist es wichtig, dass die Betreuung bei einem Frauenarzt und eine Mitbetreuung und ENTBINDUNG in einer Frauenklinik geschieht. Die individuelle Betreuung und weitere Einzelheiten sollen Sie bitte mit Ihrer behandelnden Frauenärztin/Frauenarzt besprechen.

VB

Quellen:

Ananth,Cande V., Savitz, David A. and Edwin Luther, R. Maternal Cigarette Smoking as a Risk Factor for Placental Abruption, Placenta Previa, and Uterine Bleeding in Pregnancy, Am. J. Epidemiol. (1996) 144 (9): 881-889

Ananth CV. Placental abruption and its association with hypertension and premature rupture of membranes. Obstet Gynecol. 1996;88:309-318.

Green JR. Placental abnormalities: Placenta previa and abruptio placentae. In: Creasy RK, Resnik R, eds. Maternal Fetal Medicine. Philadelphia, Pa: WB Saunders; 1984:539.

Kirchengast S, Hartmann 2003.Nicotine consumption before and during pregnancy affects not only newborn size but also birth modus.J Biosoc Sci 35(2):175-88.)

Krauß T, Rath W, Kuhn W., Maternal and Perinatal Morbidity and Mortality in Premature Abruptio Placentae - A Retrospective Analysis, Geburtsh Frauenheilk. 1993; 53(3): 194-200

Rath W, Heilmann L. Gerinnungsstörungen in Gynäkologie und Geburtshilfe. Stuttgart: Thieme 1999

Sheiner E, Shonam-Vardi J, Hadar A, et al. Incidence, obstetric risk factors and pregnancy outcome of preterm placental abruption. A retrospective analysis. J Matern Fetal Neonatal Med. 2002;11:34-39

Toivonen S, Heinonem S, Anttila M, Kosma VM, Saarikoski S. Obstetric prognosis after placental abruption. Fetal Diagn Ther. 200419336-341.

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 07.03.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Risiko Schwangerschaft wir Ultraschall das jede mal geraten ??

Hallo!! Ich mache mir ein wenig sorgen , bin jetzt in der 17.ssw. ( 2 .te Schwangerschaft ) War jedoch letztes mal am 21.12.2010 bei meiner frauenärztin. Und habe am 20.1.2011 nun wieder einen termin .War dort 13 +1 sie hatte kein ultraschall gemacht trotz meiner Risiko ...

von muddi21 11.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Risiko

Risikofaktoren während der Schwangerschaft

Hallo, Ich würde gerne mal erfahren was die Risikofaktoren einer Schwangerschaft sind, also was wär die Auswirkung wenn ich während der Schwangerschaft rauche oder Alkohol trinke, Medikamente einnehme, eine schlechte Ernährung habe, zu dick oder zu dünn bin, zu alt oder zu ...

von Fluschi06 19.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Risiko

Risiko Schwangerschaftsdiabetis und Eisentest

Hallo Herr Dr. Bluni, Ich wollte meine Eisenwerte testen lassen. Waere das ein test der Hemoglobin werte oder gibt es noch einen anderen Test der einen Eisenmangel nachweisen kann? Ebenso, waren Sie mir sehr hilfreich im Bezug der Schwangerschaftdiabetis. Ich kann mich ...

von ydye 03.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Risiko

Besteht das Risiko einer Schwangerschaft??

Ich brauche dringend Ihre Hilfe bevor mein Verstand komplett versagt: Meine letzte Blutung und Pillefreie Zeit hatte ich vom 4.-10. Mai Darauf sagt mein Blutungskalender is die erhöhte Empfängniswahrscheinlichkeit zw 14.-23. - ganz gefährlich am 18. ! So nun folgendes passiert: ...

von macalla 02.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Risiko

6ssw risiko schwangerschaft?

Guten Tag, ich hatte im letzten Jahr bereits drei Fehlgeburten (immer 8-12 ssw). Jetzt wo wir eigentlich vorhatten es sein zu lassen und von dem Thema erst mal loszulassen ist es dann doch passiert. Ich bin nun in der 6 ssw und habe jede Woche 1 mal Ultraschall bei meinem FA. ...

von muckelchen22 16.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Risiko

Risiko für weitere Schwangerschaft...

Lieber Herr Dr. Bluni, ich bin 37 und habe schon 2 Kinder. Nun regt sich der Herzenswunsch nach einer NR. 3... Allerdings gibt es da ein gesundheitliches Problem: Ich war immer gesund, supersportlich und schlank. Seit den 2 Schwangerschaften haber ich allerdings etwas ...

von Christine+Kids 26.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Risiko

Schwangerschaft Risikofaktor für Gebärmutterhalskrebs?

Hallo Dr. Bluni, familienintern musste ich mich leider mit dem Thema Gebärmutterhalskrebs auseinandersetzen und habe dazu folgende Frage: Ich habe im I-net gelesen, dass das Risiko an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, mit jeder SS (wenn eine HPV-Infektion vorliegt), die ...

von ickebins82 21.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Risiko

Schwangerschaft nach ( mehreren ) FG...erhöhtes FG Risiko?

Hallo, nun muß ich auch mal schreiben/ fragen...:-) Zur Vorgeschichte : Hatte 3 FG ( 5.,6., und 10 te SSW ), dann klappte das schwanger werden nicht mehr...es wurde eine starke Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und man vermutet das als Grund für die FG ten.( es ...

von mamadieerste 21.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Risiko

Erneutes Risiko bei 4. Schwangerschaft

Hallo Dr. Bluni und alle anderen! Ich bin 29 Jahre alt, habe 3 Kinder und denke mit meinem Mann über ein 4. Kind nach. Nur habe ich folgendes Problem bzw. Gedanken dazu! In meiner 2. Schwangerschaft hatte ich frühzeitig Probleme mit "leichten" Kontraktionen, in der 3. ...

von Teyla 05.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schwangerschaft, Risiko

Deutlich zu große Chorionhöhle bei zeitgerecht entwickeltem Embryo - Risiko?

Lieber Herr Dr. Bluni, ich hatte im letzten Dezember eine MA in der 11. SSW mit Ausschabung. Da mein Zyklus gleich wieder absolut regelmäßig war und im US alles gut aussah, bin ich nach einer Menstruation im Januar direkt wieder schwanger geworden. Ich war bei 5+0 beim ...

von Sternchenmami81 05.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.