Nicola Bader, Rechtsanwältin

Allmacht des Jugendamts

Antwort in der Beratung Recht

Völlig egal ob Du jetzt wieder gesund bist oder nicht, ich kann das JA verstehen. Wenn diese Vorfälle die sind welche du schon als "harmlos" ansiehst, dann würde ich auch die Reaktion von seiten des JA verstehen. Nach dem was du schilderst sind die sogar noch recht "human".

Was gar nicht geht ist das du deine Kinder zu deinen Zwecken "mißbrauchst" - und als nichts anderes kann man das mit der "angeblichen "Behinderung deines ältesten verstehen. Wobei ich nicht mal glaube das de in Wirklichkeit völlig gesund ist. Ich bezweifel das die Ärzte da nicht unterscheiden können. Entsprechend wäre ein wirklich stabiles Umfeld für den Jungen absolut notwendig. Das ist halt auch wo der Preis den man zahlen muss wenn man mit solchen Lügen anfängt.

Statt gegen das JA zu wettern würde ich mal versuchen wirklich mit denen zusammen zu arbeiten. Warum zB sich gegen die Phimosen-OP des einen wehren. wenn der Arzt sagt es muss operiert werden, dann würde ich dem vertrauen. DAS !! würde dem JA dann auch mal zeigen das es dir um das Wohl der Kinder geht. ist der "Autist-Junge" in Behandlung - was sagt der Arzt? Warum das JA nicht fragen WAS GENAU DU machen kannst und da weiter zu kommen?

Aktuell sieht es aus wenn du gegen wetterst - und das JA reagiert genau darauf. Du blockst noch weiter und die entsprechend auch. Und irgendwann habt ihr komplett verhärtete Fronten - dann könntest du die Kinder wirklich verlieren. Ist es dir DAS !!! wert?

von Danyshope am 29.06.2017, 21:59 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.