Monatsforum April Mamis 2022

Stillen mit 21 Monaten / Mamaphase / Sprechpause

April Mamis
Stillen mit 21 Monaten / Mamaphase / Sprechpause

suzefox

Hey ihr Lieben Es ist mal wieder soweit, ich grüble wieder ob ich das stillen begrenzen soll. Er stillt momentan wieder sehr viel, Tags wie nachts. Fordert es sehr vehement. Isst eher bescheiden aber wenn es ihm schmeckt dann schon ab und zu auch gut. Ist das ne typische Phase wieder? Er müsste theoretisch sich wieder erholt haben von RSV aber er hat nach kurzer Pause wieder ständig Finger im Mund, ist unleidlich bis zum Mittagsschlaf danach gehts einigermaßen. Schon der nächste Infekt? Die letzten Backenzähne?? Oder generell noch ein Wachstumsschub, hab ich auf ner Seite gelesen dass um den 22. Monat nochmal was los ist Momentan ist auch wieder Mama extrem gefragt, muss immer mitkommen egal wohin. Papa darf nix mit ihm alleine machen solange ich sichtbar bin. War schon mal anders. Ehemann gibt langsam dem Stillen die Schuld aber in der Krippe sind sie höchst zufrieden mit ihm und er weint nicht beim Abgeben und schläft dort alleine ein (wenn auch nicht so lange wie er zu Hause allerdings mit mir dabei schläft ) Und kennt ihr das dass sie Riesenschritte beim Sprechen machen und plötzlich Wörter „vergessen“ und wieder viel weniger sprechen? Er konnte zb Katze sagen als eines der ersten Wörter, kurioserweise dauerte es ewig bis er miau konnte. Beim Hund sagte er da schon immer wau wau. Beim Hund blieb es wau wau Katze ist jetzt Mau ohne Katze wird nicht mehr gesagt. Ebenso Zwei Wort Sätze hat er angefangen und nun wieder gestoppt. Dafür höre ich ständig Auto (sein erstes Wort auch) und „auch“ bzw „auf“ wenn ich aufstehen bzw mitkommen soll. Ist das so normal? Hattet ihr das auch? Geht’s euch sonst gut? Wir nähern uns in großen Schritten dem zweiten Geburtstag Groß werden sie , die kleinen Wirbelwinde!! Grüße an alle


Cafe2go

Antwort auf Beitrag von suzefox

Hallo, Das Wörter durch andere ersetzt werden kenne ich auch. Wobei eher in die andere Richtung - aber evtl hört er irgendwo den Begriff "Mau" so oft für Katze, dass er den für das richtige Wort hält? Stillen will unsere Kleine auch viel, kann es aber (nach Genörgel und ggf Geweine) akzeptieren, wenn ich nein sage. Tagsüber will ich oft nicht, nachts alle Nase lang sehe ich auch nicht ein und wenn ich einen Wein getrunken habe, muss sie halt auch warten.... Ausgeprägte Mama-Phase hier auch. Mein Mann verzweifelt, aber ich kann es nicht ändern ... Gequengel am Morgen kennen wir ebenso zu Genüge, sie steht immer mit mir und dem Großen auf (weil mit Papa liegen bleiben geht ja gar nicht) und Meckert dann mal stundenlang :-/. Allgemein war es bis vor Kurzem ganz arg mit nur Gebrüll und aktuell ist es etwas besser... Ich bin immer wieder fasziniert von unserer Kleinen, weil sie (im Vergleich zum Großen) so früh dran ist mit fast allem (Sprechen, Anziehen, Ausziehen, ....). Sie isst super (wobei ich mich manchmal frage, ob nicht zuuu gut :-/).


Ashelia

Antwort auf Beitrag von suzefox

Stillen tun wir tagsüber nur noch zum Mittagsschlaf, also eigentlich nur noch am Wochenende oder wenn der Kleine daheim ist. Nachts immer noch oft, wobei das auch zwischen 3 und 15 mal schwankt, je nachdem was da im Kopf vor sich geht. Generell wenn's dich stört, verstehen sie das nein in dem Alter. Es wird am Essen aber sehr wahrscheinlich nichts ändern. Weiß nicht wie lange eurer RSV zurück liegt, aber unseren Kleinen hatte es Mitte Dezember erwischt und er hat fast 3 Wochen lang kaum gegessen hinterher. Dann hat er plötzlich wieder normal gegessen. Also vllt ist euer Zwerg noch nicht wieder ganz fit? Zum Sprechen kann ich nichts sagen, ich habe hier ne Quasselstrippe. Er kann schon 7-Wort-Sätze und es wird immer nur mehr. Bei uns ist sonst immer noch Erkältungschaos. Gerade wieder zwei Erkältungen im Januar/Februar hinter uns, endlich wieder fit, da wird die Tagesmutter krank .. also vernünftig arbeiten konnte ich seit Wochen nicht. Weiß nicht, wie ich so jemals wieder mehr als 20h arbeiten soll. Und ein Schlafchaos haben wir auch. Seit neuestem wird ab und an der Tagschlaf ganz verweigert, die Nächte sind weiterhin wie Russisches Roulette: entweder ganz erholsam oder ich komme mit Mühe und Not auf 4h Schlaf ..


Jade1511

Antwort auf Beitrag von suzefox

Hey Also ich bin froh das wir bzgl stillen auf nur noch zum / während dem schlafen reduzieren konnten. Essen wird hier allmählich besser. Wachstumsschmerzen sind hier auch täglich mit von der Partie. Teilweise wird die Kleine wach weil Sie Schmerzen hat und weint und schreit dann, aktuell scheint immerhin Pause zu sein. Und das mit den Wörtern kenn ich auch. Gefühlt wird täglich ein bis zwei neue Wörter gelernt, aber ein anderes dann nicht mehr genutzt. Sätze sind hier Fehlanzeige ich Schimpf mich schon jedes Mal wenn ich nicht aufpassen und am fluchen bin die Kleine quatsch fast sofort nach. Achja, schon zwei :*)


suzefox

Antwort auf Beitrag von suzefox

Hey hey zusammen Danke für die lieben Worte und Einblick in eure kleinen Wunder und deren Entwicklung. Es ist und bleibt spannend zu sehen und lesen wie unterschiedlich sich die kleinen Menschen entwickeln wie früh schon Vorlieben existieren ist Echt faszinierend. Wir schlängeln uns von Erkrankung zu Erkrankung. Nach RSV sind wir grade wieder erkältet aber diesmal traf es mich schlimmer wie den kleinen Mann. Er kann schon wieder in die Krippe aber schnupft noch. Ich kann das Frühjahr kaum erwarten. Und bitte auch gleich noch die letzten Zähne :-) Dann endlich mal eine lange Zeit gute Nächte er kann es nämlich langsam, wenn Nix wehtut und keine Nase verstopft ist dann schläft er sagenhaft von 8-1 Uhr durch und will dann kurz stillen und schläft dann wieder für mindestens 2h kurze Pause nochmal 2h. Total gut hat nur fast 22 Monate gedauert. Aber wir schaffen den Rest auch noch Liebe Grüße an euch alle


mari82

Antwort auf Beitrag von suzefox

HALLO liebes. Du sprichst mir mal wieder aus der Seele. Meine Elisa Stille ich ja auch noch viel und häufig und wo sie jetzt so krank war, eigentlich ständig. Sie hing permanent an mir...Leider isst sie seit dem Infekt wieder sehr schlecht und mit der Diagnose Nussallergie ist echt kacke.. Sprechen ist bei uns auch so ne Sache. Sie sagt auch "auf" wenn ich kommen soll. Manche Wörter hat sie ebenfalls zur Seite geschoben. Aber das kommt schon wieder denke wir sind da gut im Zeitrahmen. Und ja, bald sind die Mäuse zwei Jahre alt. Wir hatten am Dienstag Kita Einschreibung. Hoffe wir bekommen einen Platz. Eine schöne Zeit an Alle