Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von saxonia am 13.07.2006, 9:11 Uhr

@paulchen71, happy together, Dani26, cata

hallo ihr!!

danke für eure postings! ist schön zu sehn, dass es auch andere paare gibt, die den schritt gewagt haben, in die staaten zu gehn.

also nochmal zu meiner situation: ich bekomm im september 06 mein 1. baby. mein mann (er ist bauingenieur) arbeitet bei einer österr. firma, die sehr viele projekte in den USA hat. ab 2007 fängt ein projekt in san francisco an, wo mein mann hinkommen wird. aber nichteinmal die firma kann sagen, wann genau das projekt startet. kann also schon anfang des jahres sein (dann wär unser baby erst ca. 3 mon alt) oder auch erst viel später.

mit meiner versicherung hab ich noch nicht gesprochen (hab auch noch eine zusätzliche privatversicherung). ich denk mir mal, dass ich für mich und mein baby sicher so einen auslandsvertrag abschließen kann.

im moment spielen bei mir halt so viele widersprüchliche gefühle mit: wir wollten immer mal für ein paar jahre ins ausland gehn. jetzt bin ich in der zwischenzeit schwanger geworden und wir wollen deswegen trotzdem nicht unsere pläne ändern, weil wir glauben, dass das auch mit einem baby zu schaffen ist (obwohl uns viele freunde und verwandte davon abraten - deswegen bin ich auch manchmal unsicher, ob es überhaupt die richtige entscheidung ist).

wär schön, wenn ich weiterhin mit euch kontakt halten könnte!!. sobald ich mich voll reinhäng, das ganze zu planen, werden meine fragen sicher präziser werden...

also, vielen dank nochmal und schöne grüße nach amerika!!!

elisa

 
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.