Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Koriandra am 04.04.2018, 23:06 Uhr

Zweisprachiges Baby - wie macht man's am besten?

Ich würde sagen, dass konsequent sein sehr wichtig ist. Zeit klar, aber auch wenn man weniger Zeit hat, z. B. durch Berufstätigkeit, klappt es auch. Besonders beim 1. Kind. Mein 1. Kind hat als erstes meine Sprache gesprochen, und darauf hat er die Dt Sprache aufgebaut, das war natürlich ideal. Jetzt studiert er gerade in meinem Ursprungsland und er ist in beiden Sprachen topfit.
2-sprachig zu sein oder werden ist ein langer Prozess. Es kann sein, dass dein Kind irgendwann in der Umgebungssprache antwortet, obwohl du konsequent deutsch mit ihm sprichst. Weil es weiß, dass du die Umgebungssprache verstehst. Das ist nicht fest, das entwickelt sich. Wenn ihr die Möglichkeit habt, und das Kind macht mit, solltet ihr das Kind allein Urlaub im Ursprungsland machen (z. B. Großeltern, Freunde..). Dort muss es dann die Sprache verwenden, das schult sehr.
Alles Gute

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen:

Rat: Machen wir das so richtig? Zweisprachiges Aufwachsen

Hallo, ich bräuchte mal Euren Rat/Erfahrung/Tipp. Meine Tochter ist jetzt 1 Jahr alt. Oma wohnt mit im Haus und redet mit ihr polnisch. Ich verstehe polnisch aber meine Herzsprache ist deutsch, deshalb habe ich mich entschieden mit ihr deutsch zu sprechen. Sonst wäre es ...

von kingella 06.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zweisprachiges

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.