Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Canaren am 29.07.2008, 22:26 Uhr

Uebersetzt ihr den Kindern?

Hallo Ihr Lieben,
ab und zu habe ich das Gefuehl das meine fast 2-jaehrige Tochter mich nicht auf deutsch versteht und dann sage ich ihr dasselbe noch einmal auf spanisch-was sie dann eher begreift.Nun habe ich aber das Gefuehl,dass ich es damit mir zu einfach mache und damit automatisch in einen Sprachmix falle-der ja nicht so gut ist.Kennt Ihr das?Wie regelt Ihr das?
Liebe Gruesse aus dem sommerlichen Puerto del Carmen , Lanzarote,Kati

 
5 Antworten:

Re: Uebersetzt ihr den Kindern?

Antwort von Silvia3 am 29.07.2008, 23:27 Uhr

Nein, mache ich nicht. Ich wiederhole den Satz dann nochmals, evtl. mit einem anderen Wortlaut. Normalerweise kapieren sie es nach einiger Zeit. Wenn Du so früh anfängst, von OPOL abzuweichen, wird es mit der Zweisprachigkeit schwierig werden. Bei vielen Eltern ist es ein schleichender Prozess. Erst wird der Satz nochmals in der starken Sprache wiederholt, dann geht man langsam dazu über, mehr und mehr gleich die starke Sprache zu verwenden, weil man ja "weiß", dass das Kind nicht versteht. Irgendwann versteht das Kind dann wirklich nicht mehr. Meiner Meinung nach testet Deine Tochter Dich aus. Ich würde konsequent bei Deutsch bleiben und penetrant die deutschen Sätze wiederholen und ihr evtl. zeigen, was Du meinst, nur so kann sie lernen.

Auch heute, bei meinen vergleichsweise großen Töchtern (7 und 9 J.), übersetze ich nicht sofort wenn sie mich nach einer Vokabel fragen, sondern erkläre erst einmal in der schwachen Sprache. Nur wenn es gar nicht anders geht, nenne ich die Vokabel auf Deutsch.

Silvia (D in D), 2 Töchter D/E fremdsprachlich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Uebersetzt ihr den Kindern?

Antwort von DK-Ursel am 29.07.2008, 23:31 Uhr

Hej!

Nein, habe ich nicht getan - ich habe von Anfang Deutsch mit den Kindern geredet, wieso sollten sie das nicht verstanden haben???

Auch einsprachige kleine Kinder haben ja noch incht den ganzen großen Wortschatz ihrer Eltern, da muß man dann eben evtl. mal ein Wort erklären, einen Satz umstellen, neu formulieren - aber übersetzen: NEIN!


Gruß - hej-hej
Ursel, DK
Mutter dt., Vater dän. - jeder spricht seine Sprache mit den Kindern,
Familiensprache Deutsch im dänischen Umfeld
2 Töchter (1992/1996) - fließend in 2 Muttersprachen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Uebersetzt ihr den Kindern?

Antwort von Canaren am 30.07.2008, 9:54 Uhr

Danke Euch Beiden...dann muss ich mich wohl etwas bremsen...Ich muss dringend Spielgefaehrten fuer sie suchen,die deutsch sprechen.Bin so ein Einzelkaempfer hier im Moment.Sonnige Gruesse an alle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Uebersetzt ihr den Kindern?

Antwort von DK-Ursel am 30.07.2008, 14:27 Uhr

Hej!

Klar, Spielgefährten geben zusätzliche Motivation, in diesem Alter jedoch kaum den erweiterten Wortschatz - für den bist Du verantwortlich - ob nun einsprachig oder mehrsprachig.
Die Sprache, die wir Eltern den Kindern mitgeben, müssenwir ihnen vormachen - nicht andere --- die kommen eben erst später.

Mach Dir einfach klar, daß Du dieselben Probleme hättest, wenn Dein Kind einsprachig wäre - da kennt es wie erwähnt ja auch noch nicht alle Wörter, die lernt es ja auch größtenteils von der Mutter.
Also - kurze Sätze, Umschreibungen, Wiederholungen - und reden, reden, reden!!!
(Vorlesen, vorlesen, vorlesen! --- imt möglichen Gesprächen zum Buch --- nicht nur zeigen lassen: Was ist das? - sondern lieber schauen und sprechen, was passiert, was sich verändert etc.)

Ich war auch jahrelang ganz allein, wir sind auch nicht dauernd in Dtld. und auch jetzt kennen meine Kinder andere deutschspracihge eigentlich nur aus der Ferne, unsere Freunde sehen wir zu selten und die Kinder sind kleiner, also: Nur Mut - es geht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Uebersetzt ihr den Kindern?

Antwort von Niamh am 30.07.2008, 14:50 Uhr

Hallo,

unsere Tochter ist am Montag zwei Jahre alt geworden und ich versuche auch ausschließlich deutsch mit ihr zu sprechen. Da wir in London leben und ich selbst zweisprachig aufgewachsen bin (Deutsch/Englisch), ist es für mich allerdings - wie ich zugeben muss - auch oft schwer im Deutschen zu verbleiben, vor allem wenn andere dabei sind (z.B. wenn ich mit Mali und unserer englischen Nanny zusammen bin, fällt es mir sehr schwer mit der einen Deutsch zu reden und mit der anderen Englisch und ich tendiere dazu, dann komplett ins Englische zu fallen. Da meine Mutter Irin ist, spreche ich z.B. auch bei Deutschlandbesuchen in der Familie viel zu häufig englisch. Und dazu kommt dann noch, dass mein Mann und ich auch hauptsächlich englisch miteinander reden.). Mein Mann ist mit der Kleinen konsequenter - der spricht ausschließlich Portugiesisch mit ihr, ist aber auch seltener zu Haus und muss entsprechend beharrlich sein, wenn er möchte, dass sie die Sprache lernt. Momentan sind die Schwiegereltern für ein paar Wochen zu Besuch und reden nur auf portugiesisch auf Mali ein. Vielleicht schnappt sie da auch noch das ein oder andere auf.

Zwei mal in der Woche gehen wir mit ihr in eine internationale Spielgruppe, dort hört sie alle Sprachen - schwerpunktmäßig aber Englisch und somit tendenziell eigentlich wieder zu wenig Deutsch und Portugiesisch. Da ich ab September nun meine Stundenzahl beruflich wieder weiter aufstocken werde, bin ich noch weniger da, um mit ihr Deutsch zu sprechen. Da wir die gleichen Probleme sehen wie du, haben wir uns jetzt für ein AuPair Mädchen aus Deutschland entschieden. Ab September kommt Anna aus München zu uns und wir sind unglaublich gespannt, wie bzw. ob das funktionieren wird. Wer weiß, wenn es klappt, suchen wir im Jahr drauf vielleicht ein Mädchen aus Brasilien... Ich werde berichten ;-)

LG aus London

Niamh (D/IE) mit Mann (BR) und Tochter (D/BR/GB) - dreisprachig (deutsch/portugiesisch/englisch) - in GB

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.