Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Mariakat am 29.01.2003, 14:34 Uhr

Schulen USA !!

Ich selber bin Lehrerin hier in DEutshcland und aheb in den USA gelebt und dort in Schulen hospitiert.
Man kann die Schusysteme nicht einfach vergleichen. Es ist auch nicht richtig zu sagen, dass ein 2. Klässler in Deutschland mehr kann, weil der Stoff dort in USA erst in der 3. Klasse behandelt wird. Das kann man einfach nicht vergleichen, da jedes Bundesland in Deutschland einen anderen Lehrplan hat und in den USA haben Privatschulen einen sowieso ganz anderen Lehrplan wie staatliche schulen. Was der eine in der 3. Klasse lernt, lernst der andere in der 2. und umgekehrt.
Die Schulen in den USA sind sehr unterschiedlich. Private schulen sind meist besser (sowohl hier als auch in USA), da sie weniger Kinder pro Klasse haben und in vielen Fällen mehr Unterrichtsmaterial zur Verfügung haben. Viele Eltern sind da auch engagierter. Der Trend in Deutshcland geht auch zu den Ganztagsschulen, da Schule mehr als nur LERNEN sein soll, z.B. Sport oder theater AG. Das wird definitiv mehr in den USA gefördert.
Gruss Maria

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.