Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kevinsmum am 06.06.2008, 15:39 Uhr

Nochmal das Thema Staatsangehörigkeit

Hallo an alle!!
Ihr habt mich ja letztens so toll aufgeklärt was das Thema Staatsangehörigkeit betrifft.
Bei uns ist ja die Konstellation Mutter Deutsch Vater Spanisch Kind in Spanien geboren und wir leben auch in Spanien.Unser kleiner hat den deutschen Pass und den spanischen.Der spanische Pass wird nur fúr 2 Jahre ausgestellt.Heute waren wir bei der Passstelle um einen neuen machen zu lassen,da der alte abgelaufen war.Da sagt uns doch die Tussi am Schalter,dass unser Sohn sich mit 14 Jahren entscheiden muss welche Staatsangehörigkeit er haben will und dass die andere dann automatisch wegfällt.Das sei so,weil deutschland und Sapnien sich bei dem thema nicht einig sind.
Bin nun etwas irritiert,weil wir hier im Forum doch darüber geredet haben und zu dem Entschluss kamen,dass Kevin sich spáter nicht entscheiden muss.
Hat sich da irgendwas am gesetzt geändert?? Oder lebt die Tussi hinterm Mond??
Hab gerade ne Mail ans deutsche Konsulat geschrieben.Aber bis die Antworten kann ja dauern.
Wisst Ihr was zu dem Thema??
Entschuldigt,dass ich schon wiedewr dieses ewige Thema hervorhole,aber kannja sein,dass sich in den letzten Wochen was geändert hat und ich habs nicht mitbekommen:-(

Freue mich úber Antworten!!

LG aus Andalusien Cari

 
9 Antworten:

Re: Nochmal das Thema Staatsangehörigkeit

Antwort von Pamo am 06.06.2008, 17:38 Uhr

Das ist Unsinn. Lass die Dame reden - die glaubt das vielleicht wirklich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal das Thema Staatsangehörigkeit

Antwort von sternenfee75 am 06.06.2008, 23:47 Uhr

Wenn das so ein Amt war wie in dem Örtchen, wo die Familie meines Mannes herkommt, dann mag sie vielleicht in der Annahme sein, dass sei so. Da kommt 1Mal in der Woche einer für ein paar Stunden und viel Ahnung haben die da alle nicht gehabt.
Laura hat auch beide Staatsangehörigkeiten, kann sich mit 18 entscheiden, muss aber nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal das Thema Staatsangehörigkeit

Antwort von crisgon am 07.06.2008, 12:53 Uhr

Ich habe dieses Thema mit dem spanischen Konsulat in Düsseldorf geklärt. Die Kinder müssen sich nicht mit 14, und auch nicht mit 18, für eine Staatsbürgerschaft entscheiden, sondern können für immer und ewig beide behalten. 100%.
Schöne Grüße
cristina (selber Spanierin, Mann Deutsch, Kinder beides)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal das Thema Staatsangehörigkeit

Antwort von canaren am 07.06.2008, 19:19 Uhr

Hey Du,wie die anderen schon sagten,dein kind muss sich nicht entscheiden...aber hier wissen die leute auf den aemtern auch oftmals nicht bescheid...traurig aber wahr!Liebe Gruesse von der Insel Kati

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal das Thema Staatsangehörigkeit

Antwort von Kevinsmum am 09.06.2008, 11:13 Uhr

Habt alle lieben Dank fúr Eure Antworten.
Heute hat mir auch das Deutsche Konsulat gemailt.
Die waren empört was fúr Märchen an die Bürger weitergegeben werden.
Also es ist definitiv so:KEVIN BEHÄLT BEIDE STAATSANGEHÖRIGKEITEN UND ZWAR FÜR IMMER!!!!!!!!!!

Jubel was bin ich froh!!
Aber der Tussi bei der Passstelle muss man wohl mal ein Informationsblatt zukommenlassen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal das Thema Staatsangehörigkeit

Antwort von AnnieFaulkner am 09.06.2008, 17:44 Uhr

Mal ehrlich, die Passstelle ist auch nicht der Ort wo man sich über dieses Thema informiert. Wenn du wüßtest was ich schon für einen Unsinn von Angestellten des öffentlichen Dienstes gehört habe! Die kennen sich eben (höchstens) bei doppelter Stabü durch Einbürgerung aus und meinen das träfe auf alle anderen Fälle zu. Ohne Internet wären wir alle geliefert!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Annifaulkner

Antwort von Kevinsmum am 09.06.2008, 19:03 Uhr

Na Du wirst lachen.Die tussi hat uns diese Information zukommenlassen OHNE gefragt zu werden.Denn eigentlich war ich mir ja sicher wie es sein sollte,da wir ja vor ein paar Wochen im Forum darüber geredet haben.
Jedenfalls kam das so:Die Tussi hatte sich úber den Namen von mir gewundert und fragte wo ich den herkomme.Ich meinte dann ich sei Deutsche.Daraufhin fragte sie ob der Lütte denn auch den deutschen Pass hätte und wir bejahten.Daraufhin meinte Sie dann von wegen mit 14 Jahren muss er sich entscheiden etc.
Ich wáre sonst nie auf die Idee gekommen in der Passtelle zu fragen.

Aber Du hast Recht:Ohne Internet wáren wir alle aufgeschmissen.Ich weiss auch langsam nicht mehr,was ich Ohne Internet täte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Annifaulkner

Antwort von AnnieFaulkner am 09.06.2008, 19:31 Uhr

Das sollte kein Vorwurf sein. Ich habe nur so schreckliche Erfahrungen gemacht, dass ich gar nicht mehr mit Behörden rede, wenn nicht nötig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

meine Kinder haben sogar 3 Staatsangehörigkeiten

Antwort von yaiza am 10.06.2008, 22:53 Uhr

Hallo, da ich Deutsche bin, mein Mann Italiener (der aber schon selbst in der Schweiz geboren ist) und er auch den schweizer Pass hat, haben unsere Kinder alle 3 Staatsangehörigkeiten. Die Kinder müssen sich nicht entscheiden, nur wer durch Heirat innerhalb der EU einen anderen Pass bekommen möchte, müsste seinen eigenen abgeben, wobei es da jetzt auch andere Regelungen gibt.
gruss aus dem Mehrlingsforum britt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.