Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Kacenka am 05.04.2018, 9:18 Uhr

noch ein Nachtrag...

ein Grund, warum ich die Sendung mit der Maus total liebe (meine Kinder aber auch, weil sie da so viel Interessantes und Lustiges sehen): der Vorspann in Deutsch und nachher noch mal in einer anderen Sprache. Das ist soo genial! Wir raten immer, was das sein könnte. Manchmal ist es unsere zweite Muttersprache. Manchmal ist es auch Englisch (DER Hit unter den Sprachen bei meinem Grossen - aber LEIDER darf er erst ab der dritten Klasse lernen, denn Mama hat die Schule extra so ausgesucht, damit er erst mal noch mehr Zeit hat für das deutsche Lesen :-)), dann wieder Mongolisch, ein andermal irgendein deutscher Dialekt, den man kaum versteht, zu Olympia natürlich Koreanisch.... Gerade für Kinder mit mehrsprachigem Hintergrund ist das super-spannend.
Wir haben beim Grossen mit 4, beim Kleinen natürlich gezwungenermassen eher angefangen zu schauen, beide verwenden ganze Sätze aus ihren Lieblingssachgeschichten (Feuerwehr, Autobau, Fischtreppe, Igelstacheln...) beim Spielen im Kindergarten und die Erzieherinnen beneiden sie dann um ihre Deutschkenntnisse :-)
Manche Geschichten kennen sie komplett auswendig - wie das bei kindern so ist, sie wollen wochenlang jeden Abend dasselbe sehen und verstehen dabei immer besser, fragen manche Wörter nach...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.