Mehrsprachig aufwachsen

Mehrsprachig aufwachsen

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Becky75 am 10.01.2007, 11:21 Uhr

Muttersprache ist ja auch Definitionssache...

Hallo Charline!

Also ich kann Dich gut verstehen und sehe das gar nicht so ungewöhnlich dass es Dir schwer fällt Französisch zu sprechen.

Wir hatten ja hier schon mal das Thema was eigentlich Muttersprache ist.
Ich bin hier in Deutschland geboren und trotzdem wurde mir immer gesagt, dass Spanisch meine Muttersprache ist. Dabei spreche ich bis heute mit meinen Eltern NUR Deutsch (in Ausnahmen man Spanisch damit uns keiner versteht...).

Erst mein Mann hat mich dazu gedrängt mit den Kinder Spanisch zu sprechen. Mein Spanisch ist schon sehr gut und flüssig, schon immer gewesen...durch meine Großeltern und der muttersprachliche Unterricht am Nachmittag.
Dennoch ist es mir sehr schwer gefallen zu Anfang mit den Kindern Spanisch zu sprechen. Aber ich habe es wirklich seit der Geburt durchgezogen und so es einfach auch zur Gewohnheit geworden.
Heute ist es ganz ungewöhnlich für mich wenn ich mal Deutsch mit ihnen sprechen muß (in der Schule oder wenn wir dem Papa alle was erzählen wollen).

Ich kann aus Deinem Posting nicht erkennen ob Du erst jetzt damit beginnst mit Deinen Kinder Französisch zu sprechen?!
DAnn kann ich mir natürlich vorstellen dass es merkwürdig ist und Du immer wieder zurückfällst ins Deutsche.

Aber im Prinzip kann ich mich den anderen nur anschließen und aus eigener Erfahrung sagen: es ist alles eine Sache der Gewöhnung!

Viel Erfolg, rebeca

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Mehrsprachig aufwachsen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.